Responsive image Audio

Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar und Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer

Foto © Monitor Audio Ltd.

Die neue Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar sei so ausgelegt, dass sie bei modernen Flachbild-Fernsehern Bild und Ton wieder in Einklang bringe, so das Versprechen der englischen HiFi-Schmiede, die dieser neuen Soundbar zumindest optional zudem den neuen Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer zur Seite stellt. Mit den ebenfalls neuen Monitor Audio WT-1 Transmitter und Monitor Audio WR-1 Receiver steht zudem eine Funk-Verbindung für Lossless Audio bei beliebigen AV-Lösungen zur Verfügung.

Kurz gesagt...

Als besonders hochwertige Soundbar propagiert Monitor Audio Ltd. die neue Lösung Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar, die optional mit dem Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer kombiniert werden kann. Will man den Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer mit anderen AV-Systemen einsetzen, so machen der Monitor Audio WT-1 Transmitter und der Monitor Audio WR-1 Receiver Kabel überflüssig.

Wir meinen...

Mit der neuen Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar stellt die renommierte englische HiFi-Schmiede Monitor Audio Ltd. nicht nur eine neue Soundbar vor, die sich als besonders schlanke, dennoch hochwertige Lösung für optimalen Fernsehton präsentieren soll, die Engländer bauen rund um dieses Produkt ein ganzes System auf. So steht etwa mit dem neuen Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer ein passender Subwoofer zur Verfügung, der mittels Funk angesteuert wird. Auch die neuen Lösungen Monitor Audio WT-1 Transmitter und Monitor Audio WR-1 Receiver präsentiert man in diesem Zusammenhang, um die Flexibilität zu erweitern und auch mit beliebigen AV-Lösungen auf Kabel verzichten zu können.

Von Michael Holzinger (mh)
20.02.2017

Share this article


Es sei unumgänglich, zu einem neuen TV-Gerät eine passende Audio-Lösung mit zu budgetieren, davon zeigt sich die englische HiFi-Schmiede Monitor Audio Ltd. überzeugt. TV-Geräte, die zwar eine überaus großzügige Bilddiagonale aufweisen, dabei aber lediglich ein paar Millimeter dick sind, bieten einfach keinen Platz, um darin auch nur annähernd adäquate Lautsprecher-Systeme zu integrieren. Mit dem, was letztlich in Fernsehern an Speakern lande, seien TV-Geräte aus rein akustischer Sicht nicht in der Lage, auch nur annähernd einen überzeugenden Klang zu liefern.

Um also Bild- und Ton wieder in Einklang zu bringen, biete sich aus Sicht von Monitor Audio Ltd. natürlich etwa die neue Soundbar an, die die Engländer in Form der Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar dieser Tage präsentieren.

Diese Lösung sei als besonders kompakte Soundbar ausgelegt, so der Hersteller, füge sich damit nahtlos in jedes Wohnumfeld ein und lasse sich zudem mit minimalstem Aufwand in Betrieb nehmen, biete dennoch eine enorme Flexibilität, um nicht nur beim Fernsehen als zentrales Audio-System zu fungieren.

So misst die neue Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar 90 cm in der Breite, weist eine Tiefe von 9,4 cm, und eine Höhe von 9,9 cm auf. Die Entwickler setzten bei der neuen Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar auf Kunststoff als Werkstoff fürs Gehäuse, wobei man die beiden Seitenteile mit gebürstetem Aluminium veredelte. Die Front ziert ein Lautsprecher-Grill. Natürlich ist die neue Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar sowohl für die Platzierung direkt unterm TV-Gerät, aber ebenso für die Wandmontage vorgesehen. Das Finish der neuen Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar bezeichnet der Hersteller als Charcoal Grey und besagter Lautsprecher-Grill ist in Schwarz gehalten.

Ausgelegt ist die neue Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar als Zweikanal-Lösung, wobei man auf vier 3 Zoll C-CAM Metal Cone Bass Mid-range Driver, sowie zwei 25 mm C-CAM Gold Dome Tweeter setzt, und diese mit eine Dual ABR System erweitert (Auxillary Bass Radiator). Damit soll ein Frequenzbereich zwischen 65 Hz und 20 kHz abgebildet werden können.

Die Signalverarbeitung erfolgt DSP-basiert, sodass einerseits eine optimale Ansteuerung der Chassis gewährleistet sein soll, zudem auch ein integrierter Dolby Digital Decoder zur Verfügung steht, der sich zudem auf Dolby Pro Logic II, aber auch Dolby Virtual Speaker v2.0 versteht.

Angetrieben werden die Chassis bei der neuen Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar mittels Verstärker-Modulen in Class D, wobei für die Bass- und Mittenton-Treiber zweimal 30 Watt, und für die Hochtöner zweimal 20 Watt, somit insgesamt eine Leistung von 100 Watt zur Verfügung stehen.

Die Engländer statten die neue Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar mit einer optischen als auch koaxialen S/PDIF-Schnittstelle aus, zudem steht ein analoger Eingang in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse zur Verfügung. Mobile Devices wie Smartphones und Tablets lassen sich ebenfalls direkt nutzen, und zwar ohne Kabel, da die neue Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar mit einem integrierten Bluetooth Modul aufwarten kann, das unter anderem auch den Codec apt-X unterstützt, und damit eine verlustfreie Signalübertragung in „CD-Qualität“ sicherstellen soll.

Die neue Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar soll bereits für sich allein eine deutliche Aufwertung beim Fernsehen mit sich bringen, optimal sei es, wenn man diese mit dem ebenfalls neuen Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer kombiniere.

Dieser Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer sei gezielt für die Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar entwickelt, und weise, so wie die Soundbar selbst, ein integriertes Funkmodul auf, sodass eine drahtlose Verbindung und damit eine freie Platzierung im Raum möglich ist.

Die Besonderheit des neuen Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer bestehe aber vor allem darin, dass es sich um einen ganz besonders kompakten, insbesondere sehr flachen Subwoofer handle, der sowohl waagrecht als auch senkrecht aufgestellt werden kann und damit kaum Platz für sich in Anspruch nehme, so der englische Hersteller.

So weist der neue Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer Abmessungen von 173 x 373 x 477 mm auf, wobei diese Angaben bereits die Standfüsse berücksichtigen. Das Gehäuse soll sich besonders massiv mit einer Konstruktion aus 18 mm MDF präsentieren. Damit passt er etwa unter oder neben eine Couch, findet somit dezent seinen Platz im Wohnraum. Einzig eine Steckdose ist natürlich in unmittelbarer Nähe erforderlich. Das Design bezeichnet der Hersteller als Black Sandex Vinyl-Finish, wobei an den Stirnseiten in Grau gehaltene Abschlüsse einen markanten Akzent setzen.

Die Signalübertragung erfolgt mittels Funk im 2,4 GHz Bereich, wobei als Alternative aber auch ein herkömmlicher analoger Eingang, ausgeführt als Cinchbuchse zur Verfügung steht (LFE).

Die Entwickler setzten hierbei auf eine so genannte Dual HiVe Ported Enclosure System Configuration. Der neue Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer verfügt damit über einen 8 Zoll Langhub-Treiber mit C-CAM Metal Cone Technology und wird mit einem Verstärker-Modul in Class D mit 120 Watt befeuert. Zudem stehen hier zwei Bassreflex-Öffnungen an der Seite zur Verfügung, die sich hinter einem Lautsprecher-Grill verbergen.

Natürlich lassen sich beim neuen Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer alle relevanten Parameter justieren, wie etwa Pegel und Phase, wobei über einen so genannten EQ Switch auch Presets für Music, Movie und Impact gemacht werden können. Der Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer verfügt über einen Auto Standby-Modus, sodass er sich automatisch aktiviert, sobald ein Signal anliegt, bzw. wieder in den Standby-Modus wechselt, sobald er über einige Zeit hinweg keinerlei Signale empfängt. Optional steht dafür auch ein 12V Trigger Anschluss zur Verfügung (3,5 mm Mono Mini-Klinke).

Wer den neuen Monitor Audio WS-10 Wireless Subwoofer in Verbindung mit einem anderen AV-System einsetzen, aber dennoch nicht auf Kabel setzen will, oder aber wer die neue Monitor Audio ASB-10 Active Soundbar mit einem anderen Subwoofer einsetzen will, für den bietet sich der neue Monitor Audio WT-1 Transmitter bzw. Monitor Audio WR-1 Receiver an. Diese präsentieren sich als besonders kompakte Lösungen, die auf den ersten Blick einem Eishockey Puck nicht unähnlich sind. Nicht größer als 60 mm im Durchmesser und mit einer Höhe von 40 mm funken diese Lösungen ebenfalls im 2,4 GHz Bereich, und übertragen Audio-Daten verlustfrei bis zu 15 m. Beide verfügen über analoge Schnittstellen in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens, einmal ausgelegt als Eingang, im zweiten Fall ausgelegt als Ausgang.

Share this article