Foto © Musical Fidelity

Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System

Mit dem Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System beschreitet die renommierte englische HiFi-Schmiede völlig neue Wege. Erstmals steht damit ein komplettes Audio-System der Engländer zur Verfügung, das sowohl als Musik-Server als auch als Audio-Player genutzt werden kann.

Kurz gesagt...

Ein All-in-One-System für Streaming-Lösungen auf dem Niveau der Musical Fidelity M6 Series präsentiert Musical Fidelity mit dem neuen Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System.

Wir meinen...

Mit dem neuen Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System scheint die englische HiFi-Schmiede Musical Fidelity genau die richtige Lösung zu präsentieren, um die Bedürfnisse vieler ambitionierter HiFi-Enthusiasten zu erfüllen. Es handelt sich hier nicht um einen weiteren Streaming-Client, vielmehr steht mit dem Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System auch aus Sicht der IT ein echtes All-in-One zur Verfügung, denn es verfügt über eine integrierte Festplatte, auf die weitere Streaming-Lösungen im Haus ebenso zugreifen können.
Hersteller:Musical Fidelity
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Reichmann Audio Systeme
Preis:voraussichtlich € 5.299,-

Von Michael Holzinger (mh)
12.02.2016

Share this article


Völlig neue Wege beschreitet die renommierte englische HiFi-Schmiede Musical Fidelity offensichtlich mit dem neuen Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System. Damit reiht man sich in eine Reihe anderer renommierter englischer HiFi-Hersteller, die zunehmend auf derartige All-in-One Lösungen setzen, und damit Produkte anbieten, die im Prinzip sämtliche Aufgaben eines modernen, vernetzten HiFi-Systems in einem hochwertigen Gerät vereinen.

Ein Trend der letzten Jahre, der keineswegs abebbt, ganz im Gegenteil. Immer mehr Hersteller widmen sich derartigen Lösungen, so nun eben auch Musical Fidelity.

Das besonders spannende dabei ist, dass Musical Fidelity offensichtlich sehr weit geht, wenn es um die Integration möglichst vieler Aufgaben und Funktionen in ein einziges Gerät geht.

So präsentiert sich das neue Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System nicht nur als Streaming-Client, schließlich wäre dies ja bei den Engländern nichts wirklich neues, wenn man sich etwa den Musical Fidelity M1 CLiC Universal Music Controller in Erinnerung ruft, den das Unternehmen als einen sehr flexiblen Streaming-Client mit integrierter Vorstufe konzipierte. Der neue Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System ist somit zwar auch ein Streaming-Client, gleichzeitig aber auch ein Server und weist zudem auch ein CD-Laufwerk auf. Das Konzept eines All-in-One wird somit hier auch auf IT-Ebene vollends durchgezogen.

Demzufolge lässt sich der neue Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System mit Festplatten bestücken, und fungiert im Netzwerk als Network Attached Storage-Lösung, kurz NAS, und somit Daten-Speicher für Audio-Daten auf die weitere Streaming-Lösungen zugreifen können. Und natürlich kann er auch selbst die Daten nutzen, wobei in jedem Fall ein immerhin mit 2 GByte bestückter Puffer-Speicher für eine hohe Performance mit konstantem Datenstrom zur Verfügung steht.

Auch wenn der Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System also eine waschechte IT-Lösung ist, so wurde er laut Musical Fidelity in erster Linie für all jene Kunden entwickelt, die tunlichst nicht mit IT und all den damit einhergehenden Faktoren in Berührung kommen wollen. Die Engländer beschreiben ihre Zielgruppe für den neuen Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System so treffend als „computerphobes“, also all jene, die Gefahr laufen, dass der Kontakt mit IT-basierten Lösungen„…an allergic reaction to computers“ auslöst.

Daher soll sich der Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System wie eine reine HiFI-Lösung präsentieren, was etwa durch das große grafikfähige Farb-Display, zahlreiche Tasten, und nicht zuletzt durch einen Drehgeber, symmetrisch an der Front zum Lautstärke-Regler angeordnet, zur besonders komfortablen Bedienung direkt am Gerät erzielt werden soll.

Interessant ist zudem, dass man mit dem neuen Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System nicht die kleineren Serien als Basis heranzieht, etwa die bereits erwähnte Musical Fidelity M1 Series, die sich ja längst nicht mehr unter den aktuellen Produkten findet, sondern gar die Musical Fidelity M6 Series. Damit ist auch klar, dass man mit dem Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System durchaus sehr hohe Qualitätsansprüche erfüllen will, schließlich bewegt man sich hier bereits im gehobenen HiFi-Segment der Engländer, denn die Produkte der Musical Fidelity M6 Series erfüllen selbst Ansprüche ausgewiesen audiophiler Musik-Liebhaber problemlos.

Kurzum, der neue Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System gleicht den Lösungen der Musical Fidelity M6 Series, passt somit auch problemlos zu den Produkten der darüber angesiedelten Serien.

Aber ebenso wie besagter Musical Fidelity M1 CLiC Universal Music Controller ist auch das neue Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System mehr als eine reine Musik-Server und Streaming-Lösung, denn auch hier stehen zahlreiche analoge als auch digitale Schnittstellen zur Verfügung. So findet man an der Rückseite des Geräts etwa drei AUX-Eingänge in Form von Cinchbuchsen-Pärchen, zwei koaxiale sowie zwei optische S/PDIF-Schnittstellen, und gleich drei USB-Ports zur Integration entsprechender Speichermedien. Desweiteren steht eine USB-Schnittstelle zur Verbindung mit einem PC oder Mac zur Verfügung, sodass der Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System direkt als erstklassiges Audio-Interface genutzt werden kann.

Die Integration ins Netzwerk erfolgt mittels Ethernet-Schnittstelle. Besonders interessant: Der Slot für die integrierte Festplatte ist sehr einfach direkt an der Rückseite des Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System zugänglich.

An Ausgängen findet man einen Line Out sowie Pre-Out, jeweils als Cinchbuchsen-Pärchen ausgeführt, sowie eine optische als auch koaxiale S/PDIF-Schnittstelle. Für den Anschluss der Lautsprecher-Systeme stehen die üblichen soliden Schraubklemmen zur Verfügung.

Basis des Systems dürfte ein sehr leistungsstarkes Bord bestückt mit Intel Dual-Core 64 Bit CPU sein, das die komplette Signalverarbeitung übernimmt. Dazu gehört etwa die Möglichkeit, Audio CDs vom integrierten Laufwerk zu Rippen, diese also auf die interne Festplatte bit-genau zu übertragen.

Der integrierte D/A-Wandler soll in der Lage sein, Audio-Daten mit bis zu 32 Bit und 384 kHz zu verarbeiten, und zwar in allen relevanten Formten. Die Steuerung erfolgt dabei wohl in erster Linie mittels Apps für Smartphones und Tablets, wobei im Lieferumfang natürlich auch eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten sein wird.

Wie bereits erwähnt, basiert das neue Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System auf der Musical Fidelity M6 Serie, hier insbesondere auf dem Verstärker dieser Modellreihe. Somit kann davon ausgegangen werden, dass hier feinste Verstärker-Technologie zum Einsatz kommt, wobei die Leistung wohl 225 Watt pro Kanal betragen soll, und zwar an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm.

Leider stehen bislang noch nicht allzu viele weitere Details über den neuen Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System zur Verfügung, fest steht jedoch, dass die renommierte englische HiFi-Schmiede damit unter Garantie genau den Nerv der Zeit trifft und somit ein überaus spannendes System im Angebot hat. Zumindest, sobald der neue Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System auch tatsächlich erhältlich ist. Wann dem so ist, steht derzeit noch nicht fest.

Ebenso ist uns bislang von offizieller Seite kein Preis für den Musical Fidelity Encore 225 All in One Streaming System bekannt. Man munkelt aber, dass das System wohl um rund € 5.300,- angeboten werden wird, und zwar ab Mai 2016. Genauere, verlässliche Daten liefern wir natürlich nach, sobald uns diese Informationen vorliegen.

Share this article