Foto © Michael Holzinger - sempre-audio.at

Musical Fidelity M3si Integrated Amplifier - Der Neue mit bewährten Tugenden…

Mit dem neuen Musical Fidelity M3si Integrated Amplifier erhält die zentrale Komponente der Musical Fidelity M3-Serie ein dezentes, aber nach Ansicht er englischen HiFi-Schmiede dennoch sehr gravierendes Update. So soll der Nachfolger des Musical Fidelity M3i mit mehr Eingängen, einer höheren Leistung, und einem neuem Schaltungs-Design aufwarten können.

Kurz gesagt...

Als Nachfolger für den Musical Fidelity M3i präsentiert die englische HiFi-Schmiede Musical Fidelity den neuen Musical Fidelity M3si.

Wir meinen...

Mit dem Musical Fidelity M3si steht der Nachfolger des überaus erfolgreichen Stereo Vollverstärkers Musical Fidelity M3i in Kürze zur Verfügung. Äußerlich nahezu identisch mit diesem, verfügt der neue M3si über mehr Eingänge, darunter einen USB-Port für Daten mit bis zu 24 Bit und 96 kHz sowie ein Phono-Eingang für MM Tonabnehmer-Systeme, sowie über ein überarbeitetes Schaltungsdesign sowie eine verbesserte Stromversorgung.
Hersteller:Musical Fidelity
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Reichmann Audio Systeme
Preis:€ 1.399,-

Von Michael Holzinger (mh)
19.06.2014

Share this article


Die so genannte Musical Fidelity M3-Serie stellt den Einstieg in die Geräteklasse „klassischer“ HiFi-Komponenten bei der englischen HiFi-Schmiede Musical Fidelity dar. Darunter findet man zwar noch die Musical Fidelity M1-Serie, diese weist aber nur die halbe Rack-Breite auf, und die V90-Serie ist nochmals deutlich kompakter ausgelegt. Mit der M3-Serie jedoch, da erhält man Komponenten mit herkömmlicher Rack-Breite, ausgestattet mit allen Tugenden, für die das englische Unternehmen seit Jahr und Tag bekannt ist.

Dementsprechend erfolgreich konnte sich die, bereits vor rund fünf Jahren präsentierte Musical Fidelity M3-Serie am Markt behaupten. Aus Sicht der Engländer war es nun aber an der Zeit, ein sanftes Upgrade durchzuführen, allen voran an der zentralen Komponente der Serie, dem Stereo Vollverstärker Musical Fidelity M3i, der nunmehr als Musical Fidelity M3si präsentiert wird.

Erfreulicherweise entschied man sich bei Musical Fidelity dazu, am Design des neuen Musical Fidelity M3si gegenüber dessen Vorgänger nichts zu ändern. So präsentiert sich der neueste Stereo Vollverstärker in gewohnter Art und Weise, und passt somit nach wie vor perfekt zum Audio CD-Player der M3-Serie, dem Musical Fidelity M3CD. Vielmehr konzentrierte man sich bei der Entwicklung der neuesten Version auf die inneren Werte, und passte diese den aktuellen Anforderungen an. So habe sich der Markt in den letzten fünf Jahren seit der Vorstellung des Musical Fidelity M3i teils gravierend geändert. So habe etwa die Wiedergabe von Schallplatte erneut eine immens wichtige Bedeutung erlangt, andererseits gelten PCs und Macs inzwischen als ernstzunehmende Quelle eines HiFi-Systems, auf beide Entwicklungen habe man bei der Entwicklung des Musical Fidelity M3si Rücksicht genommen.

So verfügt der neue Musical Fidelity M3si über mehr Eingänge als sein Vorgänger, und zwar einen dedizierten Phono-Eingang, selbst wenn dieser nur für MM Tonabnehmer-Systeme konzipiert ist, einen Eingang für Audio CD-Player, einen Tuner-Eingang, zwei AUX-Eingänge, einer davon mit optionaler Bypass-Funktion für die Integration in eine Home Cinema-Konfiguration, sowie einen USB-Port, der Audio-Daten mit bis zu 24 Bit und 96 kHz verarbeiten kann.

Darüber hinaus steht ein Vorverstärker-Ausgang, ein Line Out etwa für Kopfhörer-Verstärker, sowie ein Trigger Ein- und Ausgang zur Verfügung.

Die bereits angeführte Phono-Vorstufe soll eine besonders exakte RIAA-Entzerrung aufweisen und eine Qualität bieten, die problemlos auf einem Niveau spielt, wie externe Lösungen, etwa jene, die Musical Fidelity im Rahmen der Musical Fidelity V90-Serie anbietet. Dies gilt auch für den ebenfalls bereits erwähnten USB-Port, mittels dessen der Musical Fidelity M3si als „externes Audio-Interface“ für PCs und Macs genutzt werden kann. Hierbei handelt es sich exakt um die gleiche Schaltung, die die Engländer in der V90-Serie einsetzen, diese ist also als asynchrones USB-Interface ausgeführt.

Der Schaltungsaufbau des Musical Fidelity M3si basiert auf SMD-Technologie, um möglichst kurze Signalwege sowie eine deutlich kleinere Platine zu erzielen. Damit sei im Inneren des Musical Fidelity mehr Platz für eine verbesserte Stromversorgung. Diese verfügt nun über eine deutlich erweiterte Batterie an Kondensatoren, und zwar jeweils eine separate pro Kanal. Der Musical Fidelity M3si liefert nunmehr eine Leistung von 90 Watt pro Kanal.

Die Qualität des neuen Musical Fidelity M3si soll deutlich verbessert worden sein, zeigt sich das englische Unternehmen überzeugt. Damit soll das Preis/ Leistungsverhältnis, das schon beim Vorgänger überaus gut ausfiel, nochmals deutlich aufgewertet worden sein. Voraussichtlich wird für den neuen Musical Fidelity M3si ein Preis von € 1.399,- fällig werden, sobald dieser im Fachhandel erhältlich ist.

Share this article

Related posts