Responsive image Audio

Musical Fidelity M6 VINYL Phonostage - Neue Phono-Vorstufe der M6 Series

Foto © Musical Fidelity

Die englische HiFi-Schmiede forciert das Thema Phono-Vorstufen einmal mehr und füllt nun die letzte bestehende Lücke in der überaus feinen Musical Fidelity M6 Series um eine entsprechende Lösung. Dabei sticht die neue Musical Fidelity M6 VINYL mit ganz besonderen Ausstattungsmerkmalen hervor.

Kurz gesagt...

Musical Fidelity präsentiert nunmehr auch innert der Musical Fidelity M6 Series eine feine Phono-Vorstufe, die neue Musical Fidelity M6 VINYL.

Wir meinen...

Bei der neuen Musical Fidelity M6 VINYL Phonostage soll es sich laut Hersteller um eine vollsymmetrische High-end Phono-Vorstufe handeln, dieses Versprechen allein dürfte so manch Vinyl-Liebhaber aufhorchen lassen, schließlich bewegt sich die Musical Fidelity M6 Series bereits auf sehr hohem Qualitätsniveau. Zudem stehen hier Ausstattungsmerkmale zur Verfügung, die man so in dieser Klasse kaum anderswo findet, etwa die Möglichkeit, gleich drei getrennte Eingänge mit individueller Konfiguration vorzufinden, sodass man letztlich gleich drei Laufwerke bestückt mit MM oder MC Tonabnehmer-Systeme an die neue Musical Fidelity M6 VINYL Phonostage anschließen kann.
Hersteller:Musical Fidelity
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Reichmann Audio Systeme
Preis:€ 1.699,-

Von Michael Holzinger (mh)
14.03.2018

Share this article


Musical Fidelity gilt als eine jener HiFi-Schmieden, die dem Thema Vinyl bereits seit Jahr und Tag große Aufmerksamkeit schenkt. Vielfach sind bereits Vor- und Stereo Vollverstärker der Engländer ab Werk mit einer Phono-Vorstufe ausgestattet, zudem bietet man ein reichhaltiges Angebot an ausgewiesenen Spezialisten, etwa in der Musical Fidelity V90 Series, der Musical Fidelity LX Series, der Musical Fidelity LX2 Series, und der Musical Fidelity MX Series. Jüngst ging man zudem dazu über, auch in den Premium-Serien separate Phono-Vorstufen anzubieten, wie etwa aktuell in der Musical Fidelity Nu-Vista Series in Form der neuen Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl Phonostage.

Innerhalb einer aus Sicht des Unternehmens wohl sehr wesentlichen Serie fehlt aber bislang eine entsprechende Lösung, und zwar in der Musical Fidelity M6 Series. Eine Lücke, die nunmehr aber geschlossen wird, und zwar mit der neuen Musical Fidelity M6 VINYL Phonostage.

Bei der neuen Musical Fidelity M6 VINYL Phonostage soll es sich laut Hersteller um eine vollsymmetrische High-end Phono-Vorstufe handeln, dieses Versprechen allein dürfte so manch Vinyl-Liebhaber aufhorchen lassen, schließlich bewegt sich die Musical Fidelity M6 Series bereits auf sehr hohem Qualitätsniveau. Zudem stehen hier Ausstattungsmerkmale zur Verfügung, die man so in dieser Klasse kaum anderswo findet, etwa die Möglichkeit, gleich drei getrennte Eingänge mit individueller Konfiguration vorzufinden, sodass man letztlich gleich drei Laufwerke bestückt mit MM oder MC Tonabnehmer-Systeme an die neue Musical Fidelity M6 VINYL Phonostage anschließen kann.

Demzufolge findet man an der Rückseite der neuen Musical Fidelity M6 VINYL Phonostage drei Cinchbuchsen-Pärchen plus einem Ground-Pin ausgeführt als Schraubklemme. Für jeden dieser drei Eingänge kann eine individuelle Konfiguration vorgenommen werden, beginnend bei der Auswahl, ob es sich um ein MM oder MC Tonabnehmer-System handelt, sowie individuelle Werte für Impedanz und Kapazität. Dafür stehen an der Front neben zwei Tastern samt Status LEDs für die Auswahl des aktiven Eingangs, eines Tasters für die Wahl zwischen MC und MM, zwei weitere Taster zur Verfügung, einer beschriftet mit MM Loading, der andere mit MC Loading, natürlich jeweils mit einer Reihe weiterer Status LEDs.

So kann die Eingangsimpedanz zwischen 10, 25, 50, 100, 400, 800, 1.200 Ohm und 47 kOhm, die Eingangskapazität zwischen 50, 100, 150, 200, 250, 300, 350 und 400 pF ausgewählt werden. Eine sehr feinfühlige, individuell und optimal an das jeweils eingesetzte Tonabnehmer-System angepasste Einstellung für beste Ergebnisse ist damit garantiert. Natürlich werden die jeweils getroffenen Einstellungen für die drei Eingänge gespeichert.

Übrigens, auch die Verstärkung kann angepasst werden, und zwar mittels weiterem Taster um +6 dB.

Praktisch ist auch, dass der Standby-Taster an der Front direkt als Mute-Taster fungiert.

Herzstück der Signalverarbeitung soll eine hochpräzise RIAA-Entzerrung sein, wobei auch eine Umschaltung auf IEC geboten wird. Grundlage des Aufbaus stellen SMD-Platinen für kürzeste Signalwege und geringstes Rauschen mit kleinstmöglichen Verzerrungswerten dar. Viel Aufmerksamkeit widmete man auch dem Thema Stromversorgung, sodass man für jeden Kanal und jede Verstärkerstufe eine separate Stromversorgung vorsah, insgesamt also nicht weniger als sieben Stück an der Zahl, die auf zwei getrennte Netztransformatoren für linken und rechten Kanal setzen. Eine resonanzfreie Konstruktion des massiven Gehäuses soll das ihrige dazu beitragen, Vibrationen und Einstreuungen zu unterbinden.

An Ausgängen bietet die neue Musical Fidelity M6 VINYL Phonostage natürlich zunächst ein Cinchbuchsen-Pärchen als unsymmetrischen, darüber hinaus aber auch ein Paar XLR-Buchsen als symmetrischen Ausgang.

Die neue Musical Fidelity M6 VINYL Phonostage präsentiert sich natürlich im bekannten Design der gesamten Musical Fidelity M6 Series und kann wahlweise in Schwarz oder Silber geordert werden. Mit Abmessungen von 440 x 100 x 385 mm bringt sie stolze 5,5 kg auf die Waage.

Nach Angaben des Vertriebs steht die neue Musical Fidelity M6 VINYL Phonostage ab sofort im Fachhandel zur Verfügung. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 1.699,- angegeben.

Share this article