Foto © Michael Holzinger - sempre-audio.at

Musical Fidelity M6si Integrated Amplifier - Außen ein alter Bekannter, innen einiges Neues…

Eine in einigen wesentlichen Bereichen überarbeitete Neuauflage des Musical Fidelity M6i wird in Kürze mit dem neuen Musical Fidelity M6si zur Verfügung stehen.

Kurz gesagt...

Eine in einigen wesentlichen Bereichen überarbeitete Neuauflage des Musical Fidelity M6i wird in Kürze mit dem neuen Musical Fidelity M6si zur Verfügung stehen.

Wir meinen...

Am prinzipiellen Konzept musste man nichts ändern, da lag man schon beim Musical Fidelity M6i Integrated Amplifier nahezu goldrichtig. Auch die Leistung passte, und das gewählte Schaltungsdesign ist auch ohne Fehl und Tadel. Somit weist der neue Musical Fidelity M6si allen voran eine integrierte Phono-Vorstufe für MM als auch MC Tonabnehmer-Systeme sowie einen USB DAC für Daten mit bis zu 24 Bit und 96 kHz auf.
Hersteller:Musical Fidelity
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Reichmann Audio Systeme
Preis:€ 2.699,-

Von Michael Holzinger (mh)
19.06.2014

Share this article


Seit gut fünf Jahren gilt die Musical Fidelity M6-Serie als eine der erfolgreichsten Produktlinien der renommierten englischen HiFi-Schmiede. Begründet wurde diese mit dem Stereo Vollverstärker Musical Fidelity M6i sowie dem perfekt dazu passenden Audio CD-Player Musical Fidelity M6CD, einige weitere Lösungen sollten im Laufe der Jahre folgen. Zudem lieferte die Musical Fidelity M6-Serie defakto die Blaupause für einige weitere Produktlinien der Engländer, etwa die kleineren Linien Musical Fidelity M3-Serie und Musical Fidelity M1-Serie, aber auch die darüber angesiedelte Musical Fidelity M8-Serie, zumindest das Design betreffend.

Musical Fidelity findet dementsprechend sehr euphorische Beschreibungen für den Musical Fidelity, so ist man der Ansicht, dass dieser nicht weniger als leistete, als die Messlatte für erstklassigen Klang, hoher Leistung bei gleichzeitig besonders attraktiven Preis neu zu definieren. Daher habe man keinen Bedarf gesehen, an diesem prinzipiellen Konzept etwas zu ändern. Allerdings sei es nun an der Zeit, die Ausstattungsmerkmale des Stereo Vollverstärkers den aktuellen Bedürfnissen am Markt entsprechend ein wenig zu adaptieren, und somit auch weiterhin den Erfolg dieser Modellserie sicherstellen zu können.

So zeigt man sich in England nach wie vor davon überzeugt, dass die vom M6i gebotene Leistung mehr als ausreichend sei, und auch das Design des Verstärkers habe sich bestens bewährt, allerdings bedurfte es einer Aktualisierung bei den zur Verfügung stehenden Schnittstellen.

So habe sich der Markt dahingehend geändert, dass für Musikliebhaber ein Schallplatten-Spieler inzwischen erfreulicherweise wieder zur Grundausstattung gehört. Dementsprechend sei eine integrierte Phono-Vorstufe in der Klasse des Musical Fidelity M6i geradezu Pflicht. Ebenso eine USB-Schnittstelle samt integriertem DAC, da immer mehr HiFi-Enthusiasten auf einen PC oder Mac als besonders flexible Quelle setzen, und diese im Idealfall direkt mit einem Verstärker verbinden wollen. All dies findet sich im neu präsentierten Musical Fidelity M6si, dem als Nachfolger des Musical Fidelity M6s präsentierten Stereo Vollverstärker.

Auf den ersten Blick wird man also kaum einen Unterschied zwischen dem nun neu vorgestellten Musical Fidelity M6si und seinem Vorgänger erkennen, allein der entsprechende Namenszug und ein paar Details bei den Status LEDs weisen darauf hin, dass man das neue Modell vor sich hat. Erst an der Rückseite wird klar, was das neue Modell vom alten unterscheidet, denn dies sind zunächst die hier nun zur Verfügung stehenden Eingänge.

Da wäre allen voran der Eingang für Schallplatten-Spielern zu nennen, hinter dem sich eine Phono-Vorstufe für MM als auch MC Tonabnehmer-Systeme verbirgt. Für diese verspricht die englische HiFi-Schmiede eine akkurate RIAA-Entzerrung und eine Qualität auf hohem Niveau, sodass selbst anspruchsvolle HiFi-Enthusiasten mit dem neuen M6si laut Musical Fidelity keinen Bedarf mehr an einer separat ausgeführten Lösung haben sollten.

Dies gilt auch für den nunmehr integrierten USB DAC, der auf eine asynchrone Signalübertragung setzt, sodass der Musical Fidelity M6si allein die Kontrolle über den Datenfluss und dessen Taktung hat, und nicht der angeschlossene PC oder Mac. Die Entwickler griffen hier auf eine Lösung zurück, die man auch beim Musical Fidelity V-Links einsetzt, und verspricht eine tadellose Qualität, selbst wenn damit Audio-Daten nur bis zu 24 Bit und 96 kHz verarbeitet werden.

Zwei weitere analoge Eingänge, ausgeführt als Cinchbuchsen-Pärchen, zwei AUX-Eingänge, ebenfalls in Form von Cinchbuchsen, einer davon als Bypass für die Integration in Heimkino-Systeme konfigurierbar, ein symmetrischer Eingang (XLR-Buchsen), ein Line Out sowie ein Vorverstärker-Ausgang und Trigger Ein- und Ausgänge runden die Ausstattung des neuen Musical Fidelity M6si ab.

Auch wenn es sich beim Musical Fidelity M6si um einen Stereo Vollverstärker handelt, einen so genannten Integrated Ampflifier, so setzten die Entwickler auf einen Aufbau mit einem Vorverstärker in Class A, der separate, im Stil von zwei Mono-Blöcken konzipierte Leistungsendstufen bedient, die pro Kanal 200 Watt an 8 Ohm entfalten. Der M6si vereint also defakto eine Vorstufe sowie zwei Mono-Blöcke in einem unter diesen Gesichtspunkten geradezu sehr schlankem Gehäuse.

Eine ausgeklügelter Schaltungsaufbau sowie eine potente Stromversorgung soll eine stets tadellose Wiedergabe sicherstellen. Dass dies kein leeres Versprechen ist, davon konnte man sich ja bereits beim Vorgänger, dem Musical Fidelity M6i überzeugen.

Demzufolge kann man auch die Aussage von Musical Fidelity, der neue M6si Integrated Amplifier liefere wahre High-fidele, gar audiophile Tugenden zum besonders attraktiven Preis, und sei nunmehr auch für die aktuellen Bedürfnisse der HiFi-Enthusiasten bestens gerüstet, ohne Zweifel so stehen lassen.

Wann der neue Musical Fidelity M6si tatsächlich im Fachhandel zu finden sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Allerdings dürfte bereits der dafür ausgerufene Preis definiert sein. Wer sich für den Musical Fidelity M6si entschiedet, der muss dafür wohl € 2.699,- budgetieren.

Share this article