Foto © Musical Fidelity

Musical Fidelity M8PRE - Vorstufe ohne Limits?

Leistung pur, natürlich dargereicht mit der von Musical Fidelity gewohnten Akkuratesse und Musikalität, dies verspricht die englische HiFi-Schmiede für die Leistungs-Endstufe Musical Fidelity M8-700. Doch eine Leistungs-Endstufe wäre nichts, wenn dafür die entsprechende Vorstufe fehlt. Und die passende Vorstufe liefert Musical Fidelity nunmehr mit der neuen Musical Fidelity M8PRE.

Kurz gesagt...

Was wäre eine Leistungs-Endstufe vom Kaliber einer Musical Fidelity M8-700m oder Musical Fidelity M8-500s ohne die passende Vorstufe? Nichts, also gibt‘s mit der Musical Fidelity M8PRE den passenden Preamp.

Wir meinen...

Eine komplett in Class A arbeitende Vorstufe mit zahlreichen analogen Anschluss-Möglichkeiten, bis hin zu einer integrierten Phono-Vorstufe für MM- als auch MC-Tonabnehmer-Systemen, symmetrisch ausgelegt, präsentiert Musical Fidelity mit der Musical Fidelity M8PRE. Diese ist als ideale Schaltzentrale für die Leistungsendstufen Musical Fidelity M8-500s sowie Musical Fidelity M8-700m konzipiert.
Hersteller:Musical Fidelity
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Reichmann Audio Systeme
Preis:€ 4.999,-

Von Michael Holzinger (mh)
15.08.2012

Share this article


Mit der Musical Fidelity M8-700 und Musical Fidelity M8-500s läutet die renommierte englische HiFi-Schmiede Musical Fidelity eine neue Produktreihe ein. Diese reiht sich nahtlos in das bereits bestehende Produktsortiment ein und ist über der Musical Fidelity M1, M3 und M6-Reihe, aber unter den Reihen Musical Fidelity AMS und Titan angesiedelt, wenngleich viele der Ausstattungsmerkmale den Produkten am oberen Ende des Angebots entstammen. Das Design betreffend orientieren sich die Entwickler aus England aber ganz klar an der Musical Fidelity M3 und M6-Baureihe.

Die Musical Fidelity M8-700m entspricht dabei ganz klar der Philosophie des Unternehmensgründers und Chefentwicklers Antony Michaelson, derzufolge ein Verstärker vor allem eins reichlich haben sollte: Leistung! Das Schwergewicht - 43 kg Masse sind selbst in diesem Segment durchaus eine Ansage - entfaltet immerhin bis zu 1.300 Watt. Und wer Musical Fidelity kennt, der weiss, dass diese Angabe durchaus ernst zu nehmen ist.

Selbstverständlich bedarf es bei einem derartigen Leistungsgiganten auf höchstem qualitativem Niveau auch einer entsprechenden Vorstufe, und diese offerieren die Engländer in Form der Musical Fidelity M8PRE. Das Gespann bestehend aus Musical Fidelity M8-700m oder Musical Fidelity M8-500s und M8PRE soll, geht es nach Musical Fidelity, keine Grenzen kennen und mit der Vorstufe als zentrale Schnittstelle ein audiophiles High-end System darstellen, das selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden kann.

So verfügt die Musical Fidelity über drei Eingänge mit Line-Pegel sowie einen Tape-Loop (Ein- und Ausgang) in Form von Cinch-Buchsenpärchen sowie zwei symmetrische Eingänge in Form von XLR-Buchsen. Darüber hinaus ist die Musical Fidelity M8PRE mit einer Phono-Vorstufe ausgestattet, die sowohl für MM- als auch MC-Tonabnehmer-Systeme geeignet ist. Diese soll eine besonders akkurate Entzerrung nach RIAA aufweisen und mühelos mit auf diese Aufgabe spezialisierten Lösungen mithalten können. Um die Stereo-Kette auch im Verbund mit Home Theater-Lösungen einsetzen zu können bietet die Musical Fidelity M8PRE entsprechende Bypass-Optionen und die gesamte Vorstufe arbeitet komplett in Class A, wobei für jeden Kanal eine überaus potente Stromversorgung mit jeweils 350 VA zur Verfügung steht.

Signale verlassen die Vorstufe, wie könnte es anders sein, über symmetrische Anschlüsse in Form von XLR-Buchsen. Es steht aber auch ein unsymmetrisches Cinchbuchsen-Pärchen zur Verfügung.

Die Front präsentiert sich durchaus aufgeräumt mit einem zentral angeordneten, sehr massiv ausgefallen Pegelregler und darunter angeordneten Taster für die Wahl der Eingänge. Ein kleines LC-Display oberhalb des Drehgebers gibt gut sichtbar Auskunft über den gewählten Pegel.

Wie bereits erwähnt präsentiert sich die neue Musical Fidelity M8-Reihe im gleichen Design wie die Musical Fidelity M3 und M6-Serie. ist aber deutlich wuchtiger ausgefallen. So bringt es die Musical Fidelity M8PRE mit Abmessungen von 440 x 162 x 400 mm auf immerhin 17 kg. Durchaus beachtlich für eine „reine“ Vorstufe, selbst wenn man bedenkt, dass Musical Fidelity, wie nicht anders zu erwarten, auf ein überaus massives Gehäuse aus Metall setzt.

Der Kunde hat hier die Wahl zwischen einer Ausführung in Silber und Schwarz. Die Musical Fidelity M8PRE soll, ebenso wie die passende Leistungsendstufe Musical Fidelity M8-700m oder Musical Fidelity M8-500s, demnächst im Fachhandel erhältlich sein. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim österreichischen Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH. Im Lieferumfang ist natürlich eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten.

Share this article

Related posts