Musical Fidelity MF-100 und Musical Fidelity EB-50 — Mit Stil und Qualität…

Musical Fidelity will das florierende Marktsegment der Kopfhörer nicht gänzlich anderen Herstellern überlassen. Wie viele andere Unternehmen entschieden sich auch die Engländer dazu, auch in diesem Bereich tätig zu werden, und präsentieren mit dem Musical Fidelity MF-100 und Musical Fidelity EB-50 sowohl einen On-ear Kopfhörer als auch einen In-ear Kopfhörer, die nun auch hierzulande angeboten werden.

Kurz gesagt...

Mit dem Musical Fidelity MF-100 und dem Musical Fidelity EB-50 stehen nunmehr auch hierzulande erstmals Kopfhörer aus dem Hause Musical Fidelity zur Verfügung, in diesem Fall ein dynamischer On-ear Kopfhörer sowie ein In-ear Kopfhörer für unterwegs.

Wir meinen...

Nun stehen also auch hierzulande die Kopfhörer aus dem Hause Musical Fidelity zur Verfügung. Die renommierte englische HiFi-Schmiede will sich diesen florierenden Markt nicht entgehen lassen, setzt dabei eigenen Angaben zufolge aber natürlich auf alle bewährten Tradition, ist also bestrebt, auch hier Qualität und Stil perfekt zu verbinden, und eine möglichst ausgewogene, natürliche und musikalische Wiedergabe zu garantieren.

Von Michael Holzinger (mh)
19.12.2013

Share this article


Musical Fidelity gilt als eine der renommiertesten HiFi-Schmieden aus England. Das Unternehmen ist vor allem hoch geschätzt für dessen Verstärker, aber versteht sich inzwischen längst als Komplett-Anbieter, der zuletzt das Angebot im unteren Preissegment drastisch erweiterte. Kürzlich folgten auch Kopfhörer, die zunächst nur in ausgewählten Märkten, nunmehr auch hierzulande erhältlich sind.

Das englische Unternehmen konzentriert sich hier zunächst auf die wohl wichtigste Produktgruppe, also jene, die für den Einsatz unterwegs konzipiert sind. Produkte also, die als Begleiter für Smartphones und Tablets ausgelegt wurden, und den Musikgenuss jederzeit und überall erlauben sollen.

Sowohl der Musical Fidelity MF-100 als auch der Musical Fidelity EB-50 sind somit als so genannte Headsets ausgelegt, dienen also nicht nur der Musikwiedergabe, sie verfügen zudem über eine ins Kabel integrierte Fernbedienung, die einerseits zur Steuerung der Wiedergabe dient, aber ebenso ein Mikrofon aufweist, und somit zum Telefonieren genutzt werden kann.

Während das Modell Musical Fidelity EB-50 als In-ear Kopfhörer konzipiert ist, präsentiert das Unternehmen mit dem Musical Fidelity MF-100 einen so genannter On-ear Kopfhörer. Interessanterweise ist es vor allem diese Produktgruppe, die sich inzwischen höchster Beliebtheit erfreut, nachdem über Jahre hinweg vor allem In-ear Modelle en vogue waren. Natürlich gibt es nach wie vor jene, die dennoch lieber zu den In-ear Modellen greifen, es ist also nur konsequent, dass die englische HiFi-Schmiede nach wie vor beide Zielgruppen adressiert.

Bei der Entwicklung des Musical Fidelity EB-50 setzten die Engländer auf ein resonanzarmes Gehäuse aus Aluminium, das die beste Vorraussetzung für die Realisierung optimaler Ergebnisse bieten soll. Damit kann ein sehr stabiles, gleichzeitig sehr leichtes Gehäuse konzipiert werden, in dem die Treiber ihr volles Leistungspotential mit möglichst geringer Verzerrung, einer hohen Dynamik und einem linearen Frequenzgang und somit einer neutralen Wiedergabe erzielen können. Der Treiber selbst ist als mehrschichtige resonanzarme Kapsel aufgebaut und weist einen Durchmesser von immerhin 6 mm auf. Er wird von leistungsstarken Neodymium-Magneten angetrieben. Mit einer Impedanz von 26 Ohm soll der Musical Fidelity EB-50 bei einer Nennleistung von 11 mW eine Empfindlichkeit von immerhin 100 dB aufweisen. Der Frequenzgang wird vom Hersteller mit einem Bereich von 10 bis 20.000 Hz angegeben.

Das Anschlusskabel weist eine Länge von 1,2 m auf und mündet in einem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker. Wie bereits erwähnt, ist in dieses Kabel eine Fernbedienung samt Mikrofon integriert, sodass der Musical Fidelity EB-50 als Headset genutzt werden kann. Besonders bemerkenswert ist, dass der Hersteller für diesen In-ear Kopfhörer ein Gewicht von lediglich 28 Gramm angibt. Da ist es durchaus nachvollziehbar, dass die Entwickler einen besonders hohen Tragekomfort im Fokus hatten, denn gerade bei In-ear Kopfhörern wird diese Eigenschaft natürlich allen voran am Gewicht festgemacht. Nur wirklich leichte Kopfhörer „bemerkt“ man im besten Fall gar nicht. Zudem sorgen immerhin sieben verschiedene Ohradapter im Lieferumfang dafür, dass man den Musical Fidelity EB-50 optimal an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

Zudem liegt dem Kopfhörer ein Ohrbügel bei, mit dessen Hilfe der In-ear Kopfhörer direkt am Ohr fixiert werden kann. Auch ein 6,3 mm Stereo Klinke-Adapter sowie ein Adapter für Entertainment-Systeme im Flugzeug findet sich im Lieferumfang. All dies kann in einem Tragebeutel verstaut werden.

Besonders engagiert ging Musical Fidelity offensichtlich auch an die Entwicklung des Musical Fidelity MF-100, dem On-ear Kopfhörer, den das Unternehmen gar als echte High-end Lösung bezeichnet. Hier soll im Besonderen Stil und Qualität auf perfekte Art und Weise kombiniert werden.

So präsentiert sich der Kopfhörer in dezentem, aber edlen Schwarz, zu dem die aus Metall gefertigten Gelenke zwischen Bügel und Hörmuschel zunächst einen reizvollen optischen Kontrast setzen, gleichzeitig natürlich für Stabilität und somit eine zuverlässige, langlebige Nutzung sorgen.

Überhaupt besticht der Musical Fidelity MF-100 mit edlen Materialien. So sind etwa zwei Paar Ohrmuscheln im Lieferumfang enthalten, die aus Leder bzw. Alcantara gefertigt sind. Eine akustisch transparente Bespannung sorgt für den Schutz der Treiber.

Die Entwickler setzten hier auf eine geschlossene Konstruktion, die besonders akkurate Ergebnisse liefern soll, gleichzeitig eine hohe Abschirmung gegenüber Umgebungsgeräuschen sicherstellt. Die Treiber weisen einen Durchmesser von immerhin 41 mm auf und sollen mit einer Impedanz von 64 Ohm und einer Empfindlichkeit von 98 dB bei einer Belastbarkeit von 10 mW einen Frequenzbereich zwischen 20 und 20.000 Hz abdecken. Auch hier waren die Entwickler eigenen Angaben zufolge sehr bemüht, eine vor allem absolut neutrale Wiedergabe zu erzielen, sodass auf jedwede Anhebung verzichtet wurde. Vielmehr galt es, eine Wiedergabe nahe am Original sicherzustellen, wobei eine hohe Dynamik sowie eine akkurate Detailwiedergabe im Fokus stand.

Auch hier steht natürlich, wie bereits beschrieben, eine ins Kabel integrierte Fernbedienung samt Mikrofon zur Verfügung, und für das Anschlusskabel mit einem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker wird ein 6,3 mm Stereo Klinkenadapter dem Kopfhörer beigelegt.

Für beide Kopfhörer-Modelle nimmt Musical Fidelity in Anspruch, dass es sich hierbei um Produkte handelt, die dem tadellosen Ruf der englischen HiFi-Schmiede vollends gerecht werden können. Man legt höchsten Wert darauf zu betonen, dass es das erklärte Ziel war, Stil und Qualität in bewährter Weise zu vereinen und dies auch in diesem für das Unternehmen neuen Marktumfeld umzusetzen. Effekthascherei sei nie das Konzept des Herstellers gewesen, sondern die möglichst akkurate Musikwiedergabe. Und dies sollen auch die neuen Kopfhörer aus dem Hause Musical Fidelity leisten können.

Die Kopfhörer Musical Fidelity MF-100 sowie Musical Fidelity EB-50 sind bereits im Fachhandel zu finden. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH mit € 149,- für den Musical Fidelity EB-50 sowie € 179,- für den Musical Fidelity MF-100 angegeben.

Share this article