Responsive image Audio

NAD CI 580 BluOS Network Music Player - Vier Zonen für BluOS in einer Rack-Einheit

Foto © NAD Electronics International

Im Rahmen der CEDIA 2016 in Dallas präsentiert NAD Electronics International erstmals den neuen NAD CI 580 BluOS Network Music Player und damit eine Lösung für Custom Installation-Experten, die damit auf einfachste Art und Weise vier Zonen für Musik-Streaming in Hi-Res Audio mit BluOS realisieren können.

Kurz gesagt...

Als besonders flexible Lösung für Custom Installation-Systeme basierend auf Musik-Streaming mittels BluOS präsentiert sich der neue NAD CI 580 BluOS Network Music Player.

Wir meinen...

Gleichzeitig mit der Auslieferung des neuen NAD CI 720 Network Stereo Zone Amplifier präsentiert NAD Electronics International eine weitere Custom Installation-Lösung für Musik-Streaming auf der Basis von BluOS, nämlich den neuen NAD CI 580 BluOS Network Music Player. Dieser verzichtet auf die integrierten Verstärker-Module des NAD CI 720 Network Stereo Zone Amplifier, bietet aber stattdessen auf einer Höheneinheit vier Zonen, sodass spielend recht komplexe Installationen realisiert werden können, zumal sich mehrere NAD CI 580 BluOS Network Music Player kaskadieren lassen.

Von Michael Holzinger (mh)
15.09.2016

Share this article


Im Gegensatz zu so manch anderem Streaming-System, das primär für Consumer konzipiert ist, war und ist das so genannte Bluesound Hi-Res Multiroom Streaming-System von Anbeginn an für Consumer als auch Custom Installation-Lösungen ausgelegt. So basiert das gesamte System der Marke Bluesound International ja auf einer Lösung, die erstmals im Rahmen der NAD Masters Serie, und damit im Bereich High-end HiFi zum Einsatz kam, und erst später unter der Marke Bluesound International zur feinen, flexiblen Consumer-Lösung heranwuchs. Geschickt nutzt man hier also die Synergien, die sich allein dadurch ergeben, dass NAD Electronics International, PSB Speakers, und eben Bluesound International allesamt Teil der Lenbrook Group sind, um ein in sich stimmiges, auf verschiedenste Anwendungsszenarien hin optimiertes System zu realisieren.

So präsentiert NAD Electronics International nunmehr im Rahmen der CEDIA 2016 in Dallas nicht nur den bereits vor geraumer Zeit angekündigten NAD CI 720 Network Stereo Zone Amplifier, sondern ebenso den neuen NAD CI 580 BluOS Network Music Player. Während sich der besagte NAD CI 720 Network Stereo Zone Amplifier als sehr kompakte, kaskadierbare All-in-One Lösung präsentiert, für den letztlich nur noch passende Speaker, allen voran natürlich Lösungen aus dem CI-Segment erforderlich sind, begnügt man sich beim neuen NAD CI 580 BluOS Network Music Player allein auf das Hi-Res Musik-Streaming auf Basis von BluOS.

Dafür aber steht mit dem neuen NAD CI 580 BluOS Network Music Player nicht nur eine, sondern gleich vier Zonen zur Verfügung, und zwar in besonders kompakter Form, denn diese Lösung präsentiert sich als Rack-Einschub mit nur einer Höheneinheit. Der neue NAD CI 580 BluOS Network Music Player misst also 482,6 x 46 x 220 mm und bringt es mit seinem soliden Metall-Gehäuse in dezentem Schwarz auf 2,7 kg.

Die Front des neuen NAD CI 580 BluOS Network Music Player zeigt sich absolut schlicht, mehr als ein Hauptschalter steht hier nicht zur Verfügung. An der Rückseite hingegen, da finden sich zahllose Anschlüsse. Für jede der vier Zonen stehen Preamp-Ausgänge in Form von Cinchbuchsen-Pärchen zur Verfügung, ebenso jeweils ein optischer sowie koaxialer S/PDIF-Ausgang. Zudem verfügt der NAD CI 580 BluOS Network Music Player über einen optischen S/PDIF-Eingang, und natürlich eine RJ45 Ethernet-Schnittstelle zur Integration aller vier Zonen ins Netzwerk, sowie eine USB-Schnittstelle für entsprechende Speichermedien, eine weitere für Service-Zwecke, sowie 12V Trigger- und IR-Anschlüsse.

Basis aller vier Zonen des neuen NAD CI 580 BluOS Network Music Player ist natürlich BluOS, also jene Plattform, die sich nunmehr von High-end HiFi-Lösungen der NAD Masters Serie sowie den neuen Stereo Vollverstärkern der NAD Classic Series, ausgewählten AV-Receivern allesamt aus dem Hause NAD Electronics International, natürlich über das komplette Produktsortiment von Bluesound International selbst, bis hin zu Custom Installation-Lösungen wiederum von NAD erstreckt.

Damit ist Hi-Res Audio-Streaming mit bis zu 24 Bit und 192 kHz in allen relevanten Formaten möglich, natürlich auch einschließlich dem neuen MQA. Alle Clients basierend auf BluOS können einerseits auf Datenfreigaben im Netzwerk mittels SAMBA zugreifen, oder aber einen Bluesound Vault sowie Bluesound Vault 2 als Datenquelle nutzen, der ja wiederum selbst auch als Player fungiert, und über ein integriertes CD-Laufwerk zum Rippen verfügt.

Die Steuerung übernehmen Apps, die für Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen Apple iOS, Google Android und Amazon FireOS zur Verfügung stehen, aber auch für Apple OS X sowie Microsoft Windows angeboten werden. Damit kann dann auch auf verschiedenste Online-Angebote zugegriffen werden, etwa Internet Radio über TuneIn, sowie Streaming-Dienste wie Deezer, Napster, JUKE!, Rhapsody, Spotify, TIDAL oder Qobuz.

Ganz besonders wichtig gerade im Fall des neuen NAD CI 580 BluOS Network Music Player ist, dass das System rund um BluOS direkt mit renommierten Steuerungslösungen eingesetzt werden kann, da die Entwickler eng mit führenden Anbietern zusammenarbeiten, um optimierte Integrationen für Crestron, Control4, RTI oder URC zu realisieren.

Der neue NAD CI 580 BluOS Network Music Player bietet, wie beschrieben, bereits vier Zonen für die Infrastruktur rund um BluOS auf einer einzigen Höheneinheit. Allerdings können natürlich mehrere NAD CI 580 BluOS Network Music Player kaskadiert werden, um noch weitere Zonen aufzubauen. Interessant dabei ist, dass der Hersteller keine Begrenzung vorgibt, sondern gar von beliebig vielen NAD CI 580 BluOS Network Music Player spricht, die man kombinieren kann, um selbst sehr, sehr komplexe Installationen aufzubauen.

Der neue NAD CI 580 BluOS Network Music Player soll nach derzeit vorliegenden Informationen im Laufe des Herbst 2016 im Fachhandel zu finden sein.

Share this article

Related posts