Responsive image Audio

NAD C 658 BluOS Streaming DAC - Streaming, DAC und Vorstufe…

Foto © NAD Electronics International

Die neueste Lösung aus der NAD Classic Series präsentiert sich als überaus modernes System, denn der NAD C 658 BluOS Streaming DAC vereint nicht nur einen Streaming-Client basierend auf der Plattform BluOS mit einem D/A-Wandler, er lässt sich zudem als Vorstufe einsetzen und eignet sich damit als zentrale Schnittstelle in kompakten HiFi-Ketten.

Kurz gesagt...

Als Streaming-Client basierend auf BluOS, D/A-Wandler und Vorstufe präsentiert sich der neue NAD C 658 BluOS Streaming DAC aus der NAD Classic Series.

Wir meinen...

Als würdiger Vertreter der NAD Classic Series präsentiert sich der neue NAD C 658 BluOS Streaming DAC im klassischen Design dieser Produktserie, wobei man hier einen Streaming-Client basierend auf BluOS mit einem D/A-Wandler kombiniert der zudem als Vorstufe mit digitalen als auch analogen Eingängen, ja gar einer Phono-Vorstufe fungiert. Letztlich kann der NAD C 658 BluOS Streaming DAC also allein mit einem Leistungsverstärker und passiven Lautsprecher-Systemen, oder gar gleich mit aktiven Lautsprecher-Systemen betrieben werden.
Hersteller:NAD Electronics International
Vertrieb:smart audio GmbH
Deutschand:Dynaudio International GmbH
Preis:€ 1.599,-

Von Michael Holzinger (mh)
09.01.2019

Share this article


Mit einem überaus interessanten System wartet nunmehr die kanadische HiFi-Schmiede NAD Electronics International auf, und zwar dem neuen NAD C 658 BluOS Streaming DAC. Dieser entstammt der NAD Classic Series und präsentiert sich als moderne Schaltzentrale für modernste HiFi-Systeme, wobei man hierbei allen voran Lösungen im Visier haben dürfte, die eine recht kompakte HiFi-Kette im Mittelpunkt haben.

So handelt es sich beim neuen NAD C 658 BluOS Streaming DAC um einen Streaming-Client in Verbindung mit einem D/A-Wandler, der zudem als Vorstufe fungiert. Letztlich kann der NAD C 658 BluOS Streaming DAC also allein mit einem Leistungsverstärker und passiven Lautsprecher-Systemen, oder gar gleich mit aktiven Lautsprecher-Systemen betrieben werden.

So spricht der Hersteller selbst von einem einzigartigen Produkt, und tatsächlich konnten die Kanadier bislang kein derart hoch integriertes, dennoch vielseitiges System in dieser speziellen Art vorweisen.

Als würdiger Vertreter der NAD Classic Series präsentiert sich der neue NAD C 658 BluOS Streaming DAC im klassischen Design dieser Produktserie, und damit mit einem in dezentem matten Schwarz gehaltenen, soliden und zeitlos eleganten Metall-Gehäuse.

Die Front des Systems weist ein großzügig dimensioniertes Display auf, das alle wesentlichen Informationen darstellt. Links ist ein Fünfwege-Steuerkreuz zu finden, gleich daneben steht ein Kopfhörer-Anschluss zur Verfügung. Auf der rechten Seite findet man zwei Taster, die als Eingangswahlschalter fungieren, sowie ein Drehgeber als Volume-Regler.

An der Rückseite hält der neue NAD C 658 BluOS Streaming DAC zunächst zwei analoge Eingänge in Form von Cinchbuchsen bereit, zudem findet man hier gar eine Phono-Vorstufe, selbst wenn diese allein Laufwerken bestückt mit MM Tonabnehmer-Systemen vorbehalten ist. Für den integrierten D/A-Wandler stehen zwei koaxiale sowie zwei optische S/PDIF-Schnittstellen als Eingang zur Verfügung, und ein USB-Port kann dazu genutzt werden, entsprechende Speichermedien anzuschließen.

Als Ausgang steht zunächst ein Pre Out in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens zur Verfügung, darüber hinaus findet man aber auch einen symmetrischen Ausgang, ausgeführt als XLR-Buchsen. Desweiteren stehen hier gleich zwei Subwoofer-Ausgänge, ausgeführt als Cinchbuchsen zur Verfügung. Über 12 V Trigger Anschlüsse und IR-Ein- und Ausgänge lässt sich der neue NAD C 658 BluOS Streaming DAC in Steuerungslösungen einbinden.

Ins Netzwerk kann man den neuen NAD C 658 BluOS Streaming DAC zunächst über eine klassische Gigabit Ethernet-Schnittstelle einbinden, ebenso steht aber auch WiFi zur Verfügung.

Einmal im Netzwerk fungiert der NAD C 658 BluOS Streaming DAC als Streaming-Client, wobei man, wie könnte es anders sein, auf die Plattform BluOS setzt. Damit ist sichergestellt, dass man auf eine stetig wachsende Plattform vertrauen kann, die sich durch eine breite Unterstützung aller relevanter Datenformate bis hin zu Hi-res Audio einschließlich MQA, der direkten Integration verschiedenster Online-Angebote, und insbesondere einer sehr komfortablen, ja geradezu intuitiven Bedienung auszeichnet. Natürlich handelt es sich um ein Multiroom Audio-Streaming-System, wobei bis zu 64 Zonen bedient werden können.

Auch Sprachsteuerung ist bereits möglich, allerdings ist vorerst die Anbindung an Amazon Alexa allein den USA vorbehalten. Über die Unterstützung Apple AirPlay 2 ist aber auch Apple Siri mit von der Partie.

Der integrierte D/A-Wandler des NAD C 658 BluOS Streaming DAC, der natürlich auch die eben erwähnte Streaming-Funktionalität abwickelt, setzt auf einen tadellosen ESS Sabre 32 Bit DAC. Interessant ist hierbei zu erwähnen, dass die gesamte Signalverarbeitung des NAD C 658 BluOS Streaming DAC als Vorstufe auf digitaler Ebene stattfindet, einschließlich der Kontrolle der Lautstärke, wobei man hier eine komplett verlustfreie Lösung einsetzt, die direkt aus der NAD Masters Serie übernommen wurde

Die rein digitale Verarbeitung erlaubt es auch, dass der neue NAD C 658 BluOS Streaming DAC über eine Raumkorrektur verfügt, wobei die Entwickler hier auf Dirac Live Room Correction setzen und NAD Electronics zu Protokoll gibt, dass es die erste derartige Stereo-Lösung mit dieser Option ist. Dirac Live Room Correction soll, so der Hersteller, mittels Software-Update angeboten werden, wobei dieses wohl bereits zur Auslieferung des Produkts zur Verfügung stehen könnte.

Eins haben wir noch nicht erwähnt, der neue NAD C 658 BluOS Streaming DAC ist auch mit einem Bluetooth Modul ausgestattet, sodass auch mobile Devices als Quelle genutzt werden können. Hierbei kommt ein Modul zum Einsatz das auch den Codec aptX und aptX HD unterstützt. Da es sich nicht nur um einen Empfänger sondern ebenso Sender handelt (Transceiver), lassen sich auch Bluetooth Kopfhörer ansteuern, eine überaus interessante Alternative zu dem bereits zuvor erwähnten klassischen Kopfhörer-Ausgang des NAD C 658 BluOS Streaming DAC.

Ein weiteres interessantes Detail des NAD C 658 BluOS Streaming DAC ist, dass dieser eine Modulare Struktur aufweist, der Hersteller setzt hierbei auf die so genannte Modular Design Construction und die entsprechenden Erweiterungsmodule. Über diese Einschübe lässt sich der NAD C 658 BluOS Streaming DAC etwa mit HDMI-Schnittstellen aufrüsten, und zwar in Form des NAD MDC HDM-2 HDMI Moduls.

Der neue NAD C 658 BluOS Streaming DAC misst 435 x 100 x 405 mm und bringt es auf 10,1 kg. Wie bereits erwähnt, handelt es sich um eine Lösung der NAD Classic Series, die sich demzufolge in edlem matten Schwarz präsentiert.

Der neue NAD C 658 BluOS Streaming DAC soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für diese Lösung einen Verkaufspreis von € 1.599,- an.

Share this article