Foto © NAD Electronics International

NAD Wireless USB DAC 2 - Kabellose und verlustfreie Musikübertragung

Ein Computer im Mittelpunkt einer hochwertigen HiFi-Kette stellt längst keine exotische Anordnung mehr dar. Vielmehr setzen immer mehr HiFi-Liebhaber auf einen PC oder Mac als „Datenlieferant“, und an diese richtet sich die kanadische HiFi-Schmiede NAD mit dem neuen NAD Wireless USB DAC 2.

Kurz gesagt...

Musik direkt vom Computer zu übertragen, und zwar gänzlich ohne Kabel, dies ist die Aufgabe des neuen NAD Wireless USB DAC 2.

Wir meinen...

Der NAD Wireless USB DAC 2 stellt durchaus eine interessante Alternative zu netzwerkbasierten Streaming-Systemen dar, um Audio-Daten direkt vom Computer über Funk übertragen zu können. Vor allem im Zusammenspiel mit aktiven Lautsprecher-Systemen erscheint uns diese Lösung als überaus spannende Geschichte…

Von Michael Holzinger (mh)
15.02.2014

Share this article


Ein Computer, gleichgültig ob nun ein Microsoft Windows-basierter PC oder Mac mit Apple OS X, je nach „Glaubensrichtung“, es gibt wohl nichts komfortableres für die Erfassung, Verwaltung, aber auch für die Steuerung der Wiedergabe von Musik in digitaler Form. Demzufolge setzen immer mehr HiFi-Enthusiasten auf diese Quelle, sei es nun als zusätzliches oder als primäres System.

Allen voran schicke Notebooks, aber ebenso elegante Desktop-Systeme können problemlos ins HiFi- oder AV-Umfeld integriert werden, dennoch schrecken aber so manche davor zurück, den Computer in den Hörraum, zumeist ja das Wohnzimmer, zu verfrachten.

Natürlich könnte man eine Streaming-Lösung einsetzen, aber hierfür ist ein entsprechendes IT-Umfeld gefragt. Einen anderen Weg schlägt die kanadische HiFi-Schmiede NAD ein, zumindest beim neuen NAD Wireless USB DAC 2. Dabei handelt es sich um einen externen D/A-Wandler für PCs und Macs, der aus zwei Komponenten besteht, und zwar einem Sender und einem Empfänger, und die Übertragung der Daten erfolgt über Funk. Dementsprechend spricht der Hersteller von einer Lösung, die eine kabellose Musikübertragung im gesamten Haus erlaubt, bei der ein Computer als Basis dient, und jedwedes HiFi- oder AV-System, ja gar allein ein aktives Lautsprecher-System als Ende der Kette.

Die Besonderheit beim NAD Wireless USB DAC 2 soll darin bestehen, dass es sich um ein eigenständig agierendes System handelt, also keinerlei Netzwerk-Infrastruktur erforderlich ist. Zudem erfolgt die Datenübertragung nach Angaben des Herstellers völlig verlustfrei, und somit in bester Qualität.

Der Sender präsentiert sich als sehr kleines Kästchen, das etwa direkt neben oder auf dem PC aufgestellt, und mittels USB mit diesem verbunden wird. Dieser fungiert damit als externes USB-Audio-Interface, wobei für den Betrieb weder unter Microsoft Windows noch Apple OS X separate Treiber erforderlich sind. Die Stromversorgung erfolgt direkt vom PC über USB.

Auch der Empfänger ist überaus kompakt ausgefallen, aber doch einiges größer, als der Sender. Dennoch nimmt er kaum Platz für sich in Anspruch, und passt somit wohl problemlos in jedwedes HiFi- und AV-Rack, und kann zudem ebenso auf einem Side- oder Lowboard aufgestellt werden, ohne wirklich aufzufallen. Sowohl der Sender als auch Empfänger weisen an der Front keinerlei Bedienelemente auf, sondern lediglich eine blau erstrahlende Status LED. An den Rückseiten hingegen, da findet man einen Wahlschalter für den Funk-Kanal, wobei drei Stellungen und somit Kanäle zur Verfügung stehen. Diese müssen natürlich beim Sender und Empfänger jeweils übereinstimmen, wobei der Hersteller angibt, dass ein Sender durchaus mehrere Empfänger bedienen, und somit ein Multiroom-Setup aufgebaut werden kann. Ein Sender kann bis zu drei Empfänger mit einem Signal versorgen.

Desweiteren steht an der Rückseite des Empfängers ein Anschluss für das im Lieferumfang enthaltene externe 5 V Netzteil, ein koaxialer S/PDIF-Ausgang, sowie ein Cinchbuchsen-Pärchen als analoger Ausgang zur Verfügung. Ein USB-Port dient allein zu Service-Zwecken, erfüllt also für den Anwender keinerlei Aufgaben.

Die Signalübertragung mittels Funk erfolgt, wie bereits erwähnt, ohne verlustbehaftete Kompression und somit in bestmöglicher Qualität, und zwar mit 16 Bit und 48 kHz.

Der NAD Wireless USB DAC 2 kann Audio-Daten jedoch mit 24 Bit und 96 kHz verarbeiten, und zwar auf der Basis eines Wandlers aus dem Hause BurrBrown.

Alle für den Betrieb nötigen Kabel finden sich im Lieferumfang, also ein Mini-USB auf USB-Kabel um den Sender an den Computer anzuschließen, das besagte Netzteil für den Empfänger, sowie ein Stereo-Cinchkabel, um diesen an ein HiFi- oder AV-System sowie aktive Lautsprecher-Systeme anschließen zu können.

Der neue NAD Wireless USB DAC 2 soll ab sofort im Fachhandel zu finden sein. Der Vertrieb gibt für diesen einen empfohlenen Verkaufspreis von € 299,- an.

Der Vollständigkeit wegen sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass sich der NAD Wireless USB DAC 1 auch weiterhin in der Preisliste des Vertriebs findet. Dieser wird somit auch künftig zum empfohlenen Verkaufspreis von € 199,- erhältlich sein.

Share this article