Foto © NAD Electronics International

NAD integriert Deezer und Juke in NAD M50 Remote App für NAD Masters M50

NAD Electronics International bietet mit dem NAD Digital Music Player M50 aus der so genannten Masters-Serie einen erstklassigen Streamer mit integriertem CD-Laufwerk, und in Verbindung mit dem NAD Masters M52 auch einer RipNAS-Funktion an. Dieser wird über die so genannte NAD M50 Remote App mittels Tablet und Smartphone gesteuert, für die nunmehr einmal mehr ein Update zur Verfügung steht.

Von Michael Holzinger (mh)
23.03.2014

Share this article


Das kanadische Unternehmen NAD Electronics International bietet seit geraumer Zeit im Rahmen der High-end Linie NAD Masters eine überaus spannende, selbst höchsten Ansprüchen genügende Lösung an, die alle relevanten Funktionen für die erstklassige, komfortable Wiedergabe digitaler Daten aufweist. So steht mit dem NAD Digital Music Player M50 ein Streamer zur Verfügung, der alle relevanten Datenformate bis hin zu 24 Bit und 192 kHz unterstützt, und diese entweder über USB von entsprechenden Speichermedien, oder direkt aus dem lokalen Netzwerk wiedergeben kann. Auch der Zugriff auf Online-Inhalte ist damit natürlich möglich. Das System setzt auf externe tadellose Wandler wie etwa den NAD Masters M51, ebenso steht etwa der Digitalverstärker NAD Masters M2 zur Verfügung. Über ein integriertes CD-Laufwerk kann der NAD Digital Music Player M50 aber auch für die Wiedergabe von Audio CDs genutzt werden, dient also als so genannter CD-Transport. Im Zusammenspiel mit dem NAD Festplattenspeicher M52 dient er zudem dazu, Inhalte von Audio CD einzurippen, und diese über den M52 abzuspeichern. Man hat damit ein vollständiges Streaming-System inklusive Ripper und Server, ohne dafür einen PC oder Mac nutzen zu müssen. Die komfortable Steuerung erfolgt über eine passende App für Smartphones und Tablets, die so genannte NAD M50 Remote App, die sowohl für Google Android als auch Apple iOS angeboten wird.

Nun bietet NAD Electronics International einmal mehr ein Update für diese App an, wobei damit allen voran neue Dienste eingeführt werden.

Die wohl wesentlichste Neuerung ist also die Unterstützung der Dienste Deezer sowie Juke, sodass nunmehr insgesamt sieben Musik-Streaming-Dienste direkt genutzt werden können. Natürlich entspricht deren Qualität nicht unbedingt den hohen Ansprüchen, die die Lösung aus dem Hause NAD insgesamt verfolgt, aber es ist wohl für viele Anwender eine nette Zugabe, zumal ja ohnedies mit einer direkten Integration des deutschen Anbieters HIGHRESAUDIO eine Option zur Verfügung steht, auf High-res-Inhalte zuzugreifen.

Die zweite Neuerung, die dieses Update bietet, ist eine noch exaktere Steuerung der Lautstärke. Zudem wurde die Kennzeichnung von Musik-Dateien im Archiv überarbeitet. So soll es nunmehr möglich sein, einen Titel, der mehrfach und in unterschiedlichen Auflösungen vorhanden ist, gezielt zu erkennen und abzuspielen. Desweiteren wurde die Bedienung insgesamt einmal mehr komfortabler gestaltet, sodass neue oder erweiterte Funktionen in diversen Bereichen der App zur Verfügung stehen.

Das Update steht natürlich sowohl für Google Android als auch Apple iOS kostenlos zur Verfügung. Der Hersteller gibt an, dass für diese neue Version der App die BluOS Firmware in der Version 1.8.0 oder höher erforderlich ist.

Weitere Informationen erhalten Kunden in Österreich bei smart audio GmbH, Kunden in Deutschland wenden sich an Dynaudio International GmbH.

Share this article