Naim präsentiert n-Serve für Apple OS X

Mit der App n-Serve bietet Naim bereits seit geraumer Zeit zumindest für Apple iOS eine Lösung zur komfortablen Steuerung von Streaming-Clients mit Hilfe eines Apple iPhone, iPod touch oder iPad an, und auch für Microsoft Windows hatte man eine passende Lösung parat. Nun steht Naim n-Serve auch in einer Version für Apple OS X zur Verfügung, wenngleich es sich derzeit noch um eine so genannte Public Beta handelt.

Kurz gesagt...

Nun steht auch für Apple OS X eine passende Lösung zur Verfügung, um Geräte aus dem Hause Naim komfortabel zu steuern und die Mediathek zu verwalten.

Wir meinen...

Zumeist wird man Lösungen aus dem Hause Naim zwar wohl mit mobilen Devices wie Smartphones oder Tablets kontrollieren, mit der neuesten Option für Apple OS X liefert die englische HiFi-Schmiede nun aber auch für dieses Betriebssystem eine entsprechende Lösung, die für Microsoft Windows bereits seit geraumer Zeit zur Verfügung steht.

Von Michael Holzinger (mh)
19.12.2012

Share this article


Wer einen Musik-Server aus dem Hause Naim sein Eigen nennt, der nutzt wahrscheinlich auch die so genannte n-Serve App für Apple iOS oder aber den entsprechenden Microsoft Windows Naim Desk Top Client zur Steuerung und Verwaltung. Ab sofort steht eine weitere Option zur Verfügung, und zwar in Form der App n-Serve for Mac, also einer Software-Lösung für Desktop- und Notebook-Systeme aus dem Hause Apple und somit das Betriebssystem Apple OS X.

Die nunmehr zumindest als so genannte Public Beta verfügbare Version soll nach Angaben des Herstellers alle Funktionen bieten, die die bereits genannten Lösungen aufwarten, sodass man alle Funktionen sowie die komplette Mediathek kontrollieren und verwalten kann.

So lassen sich etwa Playlists erstellen und editieren, es kann anhand von Cover-Artwork in der Mediathek gestöbert werden, Musik-Dateien können mit Informationen versehen werden, also Metadaten bzw. ID-Tags eingegeben werden, die Mediathek kann nach verschiedensten Kriterien durchsucht und Internet Radio-Stationen lassen sich besonders komfortabel abrufen und als Presets abspeichern. Darüber hinaus stehen mit dieser Software natürlich auch alle Funktionen der Geräte selbst zur Verfügung, sodass man etwa Einstellungen direkt über die Software, und nicht nur am Gerät selbst vornehmen kann.

Der besondere Komfort dieser Lösung gegenüber besagter App für Apple iOS besteht ebenso wie in der Version für Microsoft Windows darin, dass natürlich alle Optionen des Betriebssystems genutzt werden. Dazu zählt etwa die Unterstützung von Drag & Drop für die Erstellung von Playlists und der Verwaltung von Daten sowie die Verknüpfung zu Online-Inhalten.

Laut Naim soll die nunmehr als Public Beta zur Verfügung stehende Software Naim n-Serve für Apple OS X natürlich perfekt an das Betriebssystem angepasst sein und kann ab sofort direkt von der Webseite der englischen HiFi-Schmiede - kostenlos - geladen werden.

Um dies nochmals zu betonen, es ist eine Beta-Version. Fehler können also dezitiert nicht ausgeschlossen werden. Mit entsprechender Vorsicht ist diese Version also einzusetzen.

Share this article