Netgear ReadyNAS Ultra Plus und ReadyNAS Ultra 2 nun verfügbar

Die ReadyNAS Ultra Plus und die ReadyNAS Ultra 2 des Netzwerk-Spezialisten Netgear sind klar als Lösungen für den Heimanwender konzipiert, der multimediale Inhalte zentral verwalten und darauf mit beliebigen Devices bis hin zu Smartphones zugreifen möchte. Damit erweitert der die Produktreihe, in der bislang bereits die ReadyNAS Ultra 4 sowie ReadyNAS Ultra 6 angeboten wurden.

Von Michael Holzinger (mh)
16.11.2010

Share this article


Die beiden neuen Speicherlösungen runden also das Angebot von Netgear ab, und sollen sich, ebenso wie die bereits verfügbaren Systeme, Herstellerangaben zufolge durch besonders hohe Leistungsfähigkeiten auszeichnen sollen.

Die Besonderheit dieser NAS-Lösungen (Network Attached Storage) besteht vor allem darin, dass diese Modelle über die Option des so genannten Media-Shifting sowie Transcoding verfügen. Damit soll sicher gestellt sein, dass multimediale Daten nicht nur auf allen erdenklichen Devices abgespielt, sondern zudem stets optimal an die jeweils maximal nutzbare Qualität angepasst werden.

Dabei soll die neue Netgear ReadyNAS Ultra Plus-Serie in ihrer Leistungsfähigkeit Geräte der Ultra Serie noch einmal um 30 Prozent übertreffen, so Netgear in einer Aussendung. Aber selbst das Einstiegsmodell ReadyNAS Ultra 2 soll mit zwei Festplatteneinschüben und allen Funktionen bis hin zu Media-Shifting und Transcoding eine sehr gute Basis für das Streamen bzw. Bereitstellen von Musik, Videos und Fotos darstellen.

Die ReadyNAS Ultra Plus Serie liefert nach Angaben von Netgear Medieninhalte sowohl auf Geräte, die ins heimische Netzwerk integriert sind als auch auf mobile Endgeräte, also etwa Smartphones. Dazu sind die Lösungen mit einer so genannten Transcoding-Funktion ausgestattet, die mit Hilfe der „Orb“-Integration etwa Videos automatisch für mobile Geräte, aber auch für die Darstellung in einem Web-Browser anpassen.

Eine weitere sehr interessante Eigenschaft der Netgear-Reihe ist, dass sich Anwender keinerlei Gedanken über den physischen Speicherort ihrer Daten machen müssen. Sie können, so Netgear, mit Hilfe von „Skifta“ Daten zentral ablegen, und über jedes dlna-zertifizierte Gerät zugreifen. Sei es nun ein PC, ein Fernseher, Blu-ray Player, AV-Receiver oder ein dedizierter Streaming-Client.

Mit Hilfe der neuen ReadyNAS Remote App für Apple iPhone und iPod touch können Anwender nun auch problemlos von ihren mobilen Devices aus dem Hause Apple direkt auf Inhalte der NAS zugreifen. Diese Applikation bietet Netgear zwar nicht wie viele andere Hersteller in diesem Bereich kostenlos im iTunes App-Store an, aber mit einem Verkaufspreis von € 2,39 ist diese Lösung natürlich auch durchaus attraktiv.

Die neuen Modelle der Netgear ReadyNAS Ultra Plus Familie basieren laut Netgear auf einem mit 1,6 GHz getaktetem Intel Atom Dual-Core Prozessor (RNDP200U/ RNDP400U) oder einem einem 1,8 GHz Intel Pentium Dual Core Prozessor (RNDP600U). Mit dieser Basis soll ein Datendurchsatz von bis zu 110 Mbit/s erreicht werden. Auf diese Angabe bezieht sich auch Netgears Angabe, dass die neuen Lösungen mit einem um rund 30 Prozent höheren Datendurchsatz im Vergleich zu den ReadyNAS Ultra Modellen aufwarten können.

Alle Netgear ReadyNAS Ultra Plus Modelle werden ohne integrierte Festplatte angeboten und sollen bereits ab Ende November im Fachhandel zu finden sein.

Die Preise beginnen bei € 539,- für die Netgear ReadyNAS Ultra 2 Plus RNDP200U. Das mittlere Modell dieser Baureihe, die Netgear ReadyNAS Ultra 4 Plus RNDP400U wird zum Preis von € 699,- verfügbar sein und das Top-Gerät, die Netgear ReadyNAS Ultra 6 Plus RNDP600U soll € 1.189,- kosten.

Die Netgear ReadyNAS Ultra 2 Baureihe wird bereits mit Festplatten ausgeliefert und soll ebenfalls ab Ende November erhältlich sein. Hier stellt paradoxerweise dennoch die Netgear ReadyNAS Ultra 2 RNDU2000 ohne Festplatten zum Preis von € 469,- den Einstieg dar. Ausgestattet mit einer 2 TByte Festplatte trägt diese Lösung die Bezeichnung Netgear ReadyNAS Ultra 2 RNDU2120 und soll € 649,- kosten. Allerdings bringt eine einzige Festplatte natürlich in diesem Zusammenhang rein gar nichts. Somit ist dieses Modell erst ab der Netgear ReadyNAS Ultra 2 RNDU2220 mit zwei 2 TByte Festplatten sinnvoll, die zum Preis von € 819,- erhältlich sein soll.

Michael Holzinger

Share this article