Foto © Bluesound International

Neue Firmware für Bluesound - BlueOS 1.16 steht mit Alarm-Funktion, EQ und erweiterter Tidal-Integration zur Verfügung

Das Wireless HiFi System Bluesound wird einmal mehr mit Hilfe eines kostenlosen Firmware-Updates um etliche sehr feine Funktionen erweitert. Mit BlueOS 1.16 erhält das System etwa vielseitige Alarm-Funktionen, wird um einen Equalizer ergänzt, und verfügt über erweiterten Zugang zu Tidal bzw. WiMP.

Von Michael Holzinger (mh)
16.04.2015

Share this article


Es ist überaus erfreulich zu sehen, dass es allen voran im Bereich Multiroom-Streaming-Lösungen zur guten Tradition geworden ist, dass die führenden Hersteller in diesem Bereich ihre Systeme im wahrsten Sinne des Wortes hegen und pflegen. Laufend werden neue Updates mit zahlreichen Erweiterungen und Verbesserungen zur Verfügung gestellt, und das zumeist völlig kostenlos und zudem für alle Kunden verfügbar, also gleichgültig, wie lange und zumeist auch welche Produkte dieser sein Eigen nennt.

Dies hält auch das vergleichsweise sehr kurz in diesem Marktsegment tätige Unternehmen Bluesound so, wobei bekanntermaßen ja nur die Marke Bluesound wirklich neu ist, und eigens für die Forcierung des Multiroom-Audio-Streaming-Segments von NAD und psb Speakers ins Leben gerufen wurde. Hinter Bluesound stehen also seit Jahr und Tag renommierte Unternehmen, die eben genau wissen, wie’s geht, und dies mit jedem neuen Produkt, mit jedem Update mehr unter Beweis stellen.

Dies gilt auch für die neueste nunmehr verfügbare Firmware für das Bluesound Wireless HiFi System, die inzwischen bereits bei BlueOS 1.16 angelangt ist. Nach einer ausführlichen internen Beta-Fase wurde nun die finale Version der neuen Firmware freigegeben, und kann ab sofort direkt über die Apps für Smartphones und Tablets geladen und auf den Clients installiert werden.

Zu den wesentlichen Neuerungen von BlueOS 1.6 gehört eine sehr flexible Alarm-Funktion. Diese erlaubt es, zu individuell festgelegten Zeiten die Musik-Wiedergabe beim gesamten System, oder aber auch nur bei einzelnen Clients zu aktivieren, um etwa eine Weckfunktion zu realisieren. Ebenso ist damit nun auch ein so genannter Sleep-Timer möglich, um sanft mit Musikbegleitung einzuschlafen.

Allen voran für die Clients mit integrierten Speakern ist der nunmehr verfügbare Equalizer interessant, der eine Bass- und Höhenregelung erlaubt. Hier agierten die Entwickler mit der entsprechenden Erfahrung, denn bei einem starken Anheben etwa im Bass wird gleichzeitig die Lautstärke etwas abgesenkt.

Neu ist auch eine erweiterte Integration von Tidal respektive WiMP, die ein einfacheres Navigieren im Angebot dieser Dienste erlaubt. Hinzugekommen ist zudem der Dienst Napster.

Mit der neuen Firmware stehen natürlich auch neue Versionen der Controller Apps zur Verfügung. Sowohl für Apple iOS, Google Android und auch Amazon FireOS werden die entsprechenden neuen Version der Apps zumeist ohnedies automatisch geladen, sofern man diese Funktion auf seinem Smartphone oder Tablet aktiviert hat. Eine Ausnahme bildet der Controller für Microsoft Windows sowie Apple OS X. Dieser weist interessanterweise zwar darauf hin, dass es eine neue Firmware gibt, nicht aber, dass diese App selbst nun durch eine neue Version abgelöst wird. Man sollte also im Zweifelsfall die entsprechende App direkt auf der Support-Site von Bluesound nochmals laden und installieren.

Share this article