CES 2010: Als Allrounder für das Heimkino preist Sony die neuen Blu-ray Player BDP-S370, BDP-S570 sowie BDP-S770 an, die neben Blu-rays nahezu alles, bis hin zur SACD abspielen und sogar mit Apples iPhone bedient werden können." /> Sempre Audio

Neues Blu-ray-Trio von Sony - Allrounder fürs Heimkino

CES 2010: Ihr Äußeres ist dem neuen Monolith Design Konzept von Sony angepasst, und im Inneren steckt alles, um unterschiedlichste Datenformate wiederzugeben und Informationen aus dem Netzwerk sowie dem Web abzurufen. In bewährter Weise decken die drei neuen Blu-ray Player-Modelle von Sony den kompletten Markt ab. Das Angebot beginnt beim Einstiegsmodell Sony BDP-S370, geht über den BDP-S570 und endet beim neuen Topmodell Sony BDP-S770, der bereits für die Wiedergabe von 3D-Filmen auf Blu-ray vorbereitet ist.

Von Michael Holzinger (mh)
08.01.2010

Share this article


Ein neues Lineup bei LCD-Fernseher muss natürlich mit entsprechenden Zuspielern flankiert werden. Daher präsentiert Sony, gleichzeitig mit den neuesten BRAVIA LCD-TV Geräten, drei neue Blu-ray Player, die ab März bzw. ab Juni und August ihre jeweiligen Vorgänger ablösen werden. Neben einigen nicht unwesentlichen Detailverbesserungen zählt ein neues Design zu den herausragenden Merkmalen des Sony BDP-S370, BDP-S570 und dem BDP-S770, der zudem als erster Player von Sony bereits für die Wiedergabe von 3D-Inhalten gerüstet sein soll.

So präsentiert sich das neue Trio von Sony noch kompakter, als ihre ohnedies schon überaus schlanken Vorgängermodelle. So ist der Sony BDP-S370 nicht höher als 36 mm, der BDP-S670 misst in der Höhe 46 mm und das Topgerät ist mit 50 mm ebenfalls sehr dünn geraten. Zudem orientierten sich die Designer von Sony bei der Konzeption natürlich am ebenfalls zur CES 2010 in Las Vegas vom japanischen Unterhaltungs-Elektronik-Hersteller erstmals präsentierten neuen Monolith Design Konzept. Die drei neuen Blu-ray Player passen somit perfekt zum neuen LCD-TV BRAVIA Lineup von Sony.

Natürlich spielen alle drei Modelle, also auch bereits das Modell der Einsteigerklasse, der Sony BDP-S370, Blu-ray Filme in der vollen HD-Pracht mit 24 Bildern pro Sekunde mit x.v.Colour und Deep Color ab und können Bonus-Inhalte über BD-Live aus dem Web laden. Diese Daten werden auf einem USB-Stick abgelegt, wobei Sony dem BDP-S570 und dem BDP-S770 einen Stick mit 1 GByte Speicherkapazität mit auf den Weg gibt.

DVDs werden ebenfalls von allen drei Playern auf die volle HD-Auflösung hochskaliert und über die HDMI-Schnittstelle mit BRAVIA Sync-Funktion (HDMI CEC) ausgegeben.

Während der günstigste neue Blu-ray Player von Sony ab Werk lediglich eine Ethernet-Schnittstelle bietet, um ins Netzwerk integriert zu werden, ist bei den beiden anderen Modellen Wireless LAN-Module bereits integriert. Allerdings kann auch der Sony BDP-S370 mittels eines optional erhältlichen WiFi-Sticks drahtlos ins Netzwerk eingebunden werden.

Egal wie, ob drahtlos oder per Ethernet-Kabel, alle drei Player von Sony verfügen über einen integrierten dlna-zertifizierten Streaming-Client und erlauben somit die Wiedergabe von Audio, Video und Fotos, die über einen entsprechenden Server, sei es eine zentrale Speicherlösung wie z.B. eine NAS oder einen PC, zur Verfügung gestellt werden.

Die neuen Blu-ray Player von Sony erlauben aber nicht nur die Wiedergabe von Daten aller Art aus dem lokalen Netzwerk, sondern auch den Zugriff auf Daten aus den Weiten des Internets. Hierfür implementiert Sony den Dienst BRAVIA Internet Video, über den nicht nur Videos und Informationen von Portalen wie YouTube, Dailymotion oder Wired abgerufen werden können, sondern dieser Service erlaubt auch den Zugriff auf verschiedene Online-Mediatheken von TV-Sendern wie z.B. der Tagesschau.

Darüber hinaus können zu eingelegten Blu-ray Discs weitere Informationen zur Produktion, den Schauspielern oder dem Regisseur aus einer Entertainment-Datenbank abgerufen werden, die auf Technologie von Gracenote basiert.

Speziell für die Wiedergabe von Videos aus dem Internet stattet Sony die neuen Player BDP-S570 sowie BDP-S770 mit dem so genannten IP Content Rauschfilter aus, der bei Videos mit bescheidener Qualität für eine höhere Bildschärfe sowie kontrastreichere Farben sorgen soll.

Besonders hervorheben muss man, dass Sony bei allen drei neuen Blu-ray Playern nun auch die Wiedergabe von DivX und DivX HD sowie MKV-Dateien implementierte, und zwar nicht nur von CD und DVD, sondern auch von Speichermedien wie USB-Sticks und entsprechenden Festplatten, als auch über den bereits erwähnten Streaming-Client. Als weitere Besonderheit können ebenfalls alle drei Blu-ray Player von Sony nun endlich auch SACDs abspielen. Da jedoch alle drei neuen Player von Sony nur über einen analogen Stereo-Ausgang, aber keine diskreten analogen Mehrkanal-Ausgänge verfügen, können SACD-Signale nur über HDMI ausgegeben werden.

Alle drei Player sollen sich natürlich durch eine einfache und komfortable Bedienung auszeichnen, wobei Sony natürlich auf die bewährte Xross Media Bar setzt. Zwar liefert Sony natürlich bei allen drei Playern eine entsprechende Fernbedienung mit, im Fall des Sony BDP-S770 sogar mit beleuchteten Tasten, dennoch integrierte man bei diesen drei Blu-ray Playern erstmals eine sicher überaus interessante Alternative für die komfortable Bedienung der Geräte. Alle drei Blu-ray Player von Sony lassen sich nämlich auch übers Netzwerk mit Apples iPhone bzw. Apple iPod touch steuern. Die entsprechende Applikation wird Sony zum Marktstart der Geräte als kostenlosen Download in Apples App Store anbieten. Diese Applikation erlaubt nicht nur die Steuerung der Geräte über das Touchscreen-Display von Apples mobilen Devices, es können so auch die zuvor bereits erwähnten Informationen über Blu-ray Discs abgerufen werden.

Und zu guter Letzt, der Sony BDP-S770 wird der erste Blu-ray Player von Sony sein, der 3D-Filme von Blu-ray abspielen kann.



Sony will das günstigste Gerät, den Sony BDP-S370 bereits im März an den Fachhandel ausliefern. Der unverbindliche Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 179,- angegeben. Der Sony BDP-S570 wird erst im Juni erhältlich sein und mit einem empfohlenen Verkaufspreis von € 229,- nur unwesentlich teurer sein. Auf das neue Topgerät wird man sich noch etwas länger gedulden müssen. Es soll nach derzeitigen Stand im August erhältlich sein. Dann soll der Sony BDP-S770 zum erfreulich niedrigen Preis von lediglich € 299,- in den Regalen des Fachhandels zu finden sein.


Michael Holzinger

Share this article

Related posts