NuForce AVP-18 - AV Prozessor und Preamp für Audio-Enthusiasten?

Einen AV Digital-Prozessor inklusive Mehrkanal-Vorstufe präsentiert NuForce Inc. mit dem neuen NuForce AVP-18. Mit diesem richtet sich das Unternehmen an Home Cinema-Enthusiasten, die eine sehr flexible AV-Lösung suchen, die sich vielseitig an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt und allein für digitale Quellen ausgelegt ist.

Kurz gesagt...

Als AV-Prozessor und Mehrkanal-Preamp für besonders anspruchsvolle Home Cinema-Enthusiasten propagiert NuForce Inc. den neuen NuForce AVP-18.

Wir meinen...

Wer tatsächlich auch bei seinem AV-System auf Einzelkomponenten setzen will, der findet in der neuen NuForce AVP-18 einen allein auf digitale Signale ausgelegten AV-Prozessor samt Vorstufe, die auf dem gleich hohen Niveau spielen soll, wie die seperat erhältlichen externen D/A-Wandlern des Unternehmens. Damit hat man bei den Leistungsendstufen die Wahl, ob man auf ein entsprechend ausgelegtes Mehrkanal-System setzt, oder gar auf Stereo oder Mono-Systeme.
Hersteller:NuForce Inc.
Vertrieb:NuForce Inc.

Von Michael Holzinger (mh)
08.07.2013

Share this article


Es gibt Komponenten in der Unterhaltungselektronik, die sind schlicht zeitlos. Diese setzen auf Technologien, die seit Jahr und Tag bewährt und nur in Detailbereichen verfeinert werden. Dazu zählen etwa Lautsprecher-Systeme, aber ebenso Verstärker im klassischen HiFi-Segment. Im Bereich AV-Systeme hingegen, da kämpft die Industrie mit immer kürzeren Produktzyklen, wenngleich sie sich dieses Dilemma natürlich selbst eingebrockt hat. Hier sorgen immer neue Technologien und Standards dafür, dass Produkte binnen kurzer Zeit von neuen abgelöst werden, sodass es ein nahezu allein Feature-getriebenes Marktsegment wurde.

Es mag also durchaus eine kluge Entscheidung sein, bei wesentlichen, ja geradezu zentralen Komponenten nicht in jedem Fall auf ein hochintegriertes Gerät wie etwa einen AV-Receiver zu setzen, sondern vielmehr auch hier die Vorzüge separater Spezialisten zu nutzen, also etwa einen Signal-Prozessor mit integrierter Vorstufe sowie separaten Leistungsverstärker.

Dieses Konzept nutzt etwa auch das kalifornische Unternehmen NuForce Inc. beim neuen NuForce AVP-18, einem AV Prozessor mit Preamp, der sich, so der Hersteller, an besonders anspruchsvolle Home Cinema-Enthusiasten richtet.

Der NuForce AVP-18 ist als rein digitale Lösung konzipiert, verzichtet also auf analoge Eingänge. Vielmehr stehen hier vier HDMI-Eingänge sowie ein HDMI-Ausgang zur Verfügung, die dem aktuellen Standard 1.4a entsprechen. Damit ist der NuForce AVP-18 in der Lage, alle gängigen Formate zu verarbeiten, er akzeptiert somit Inhalte in 3D, verfügt über einen Audio Return Channel (ARC) und erlaubt Steuerkommandos über HDMI CEC. Nicht unterstützt hingegen werden Inhalte in 4K bzw. Ultra HD.

Darüber hinaus können Audio-Signale über zwei koaxiale und zwei optische S/PDIF-Schnittstellen zugeführt werden. Der vollständigkeit wegen sei erwähnt, dass an der Rückseite des NuForce AVP-18 auch zwei USB-Anschlüsse zu finden sind. Der erste davon dient zur Verbindung des Geräts mit einem PC, wobei derzeit nach Angaben des Herstellers dies allein Firmware-Updates vorbehalten ist. Neben dem zweiten USB-Port prangt das Bluetooth-Logo, sodass davon auszugehen ist, dass hier wohl entsprechend optionales Zubehör eingebunden werden kann. Darauf geht der Hersteller aber derzeit nicht genauer ein.

Die Entscheidung, allein auf digitale Quellen zu setzen, begründet NuForce Inc. mit einer deutlich besseren Qualität, die durch den rein digitalen Aufbau erzielt werde. So ließe sich ein deutlich günstigerer Preispunkt erzielen, als mit zusätzlichen analogen Eingängen auf gleich hohem Niveau. Und zumeist würden in den meisten modernen Home Cinema-Umfeld analoge Quellen ohnedies nicht mehr benötigt.

Die Signalverarbeitung erfolgt mit Hilfe zweier Dual-Core DSPs, wobei einer davon allein für die Dekodierung von Surround verantwortlich sei. Hierbei unterstützt der NuForce AVP-18 alle gängigen Formate wie Dolby TrueHD, Dolby Digital Plus, Dolby Digital EX, dts HD Master Audio, dts ES, dts 96/24, dts NEO:6 und Dolby Pro Logic IIx und Dolby Pro Logic IIz. Zudem kann der NuForce AVP-18 achtkanal Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 192 kHz verarbeiten. Der zweite DSP dient dazu, für jeden der acht Kanäle, die der NuForce AVP-18 verarbeiten kann, elf programmierbare, parametrische Equalizer sowie eine digitale Frequenzweiche und ein ausgeklügeltes Bass-Management (Quadruple Bass-Management) mit individuellen Einstellungen für die zwei Front-, den Center-, die Surround und die Back-Kanäle abzubilden.

Natürlich kann der ambitionierte Anwender all dies manuell konfigurieren, allerdings bietet der NuForce AVP-18 auch eine Einmess-Automatik, die die wesentlichen Parameter binnen weniger Augenblicke optimal anpasst. Das dafür nötige Messmikrofon ist natürlich im Lieferumfang enthalten.

Während der NuForce AVP-18 Eingangseitig allein für digitale Quellen ausgelegt ist, so stehen am anderen Ende natürlich analoge Schnittstellen zur Verfügung. Hierbei setzt NuForce Inc. natürlich auf jene Bausteine und Tugenden, die bereits die zahlreichen D/A-Wandler im Portfolio des Unternehmens auszeichnen. Dazu gehört etwa ein optimal auf kürzeste Signalwege ausgelegtes Schaltungsdesign sowie hochwertige, selektierte Bauteile wie etwa Burr-Brown OP2134 sowie Cirrus Logic CS3318 für die digital gesteuerte, aber analog ausgeführte Lautstärke-Regelung.

Signale werden über Cinchbuchsen ausgegeben. Es erfordert also nur noch entsprechende Leistungsendstufen, wobei das Unternehmen natürlich zuallererst auf das eigene entsprechende Angebot in diesem Bereich verweist, also die durchaus sehr gut bestückte NuForce Multi-Channel Amplifier-Serie bestehend aus NuForce MCH-300SE-C7, NuForce MCH-300C7, NuForce MCH-200C7, NuForce MCH-200C5 und den NuForce MCH-200C3.

Als Besonderheit verfügt der NuForce AVP-18 über einen integrierten Kopfhörer-Verstärker, der neben der Wiedergabe in Stereo auch Surround bieten soll.

Der NuForce AVP-18 präsentiert sich mit einem durchaus schicken, sehr kompakten Gehäuse aus Aluminium, das 43 cm in der Breite, 34,1 cm in der Tiefe und 8,1 cm in der Höhe misst und 4,6 kg wiegt. Die Front ziert ein zentral angeordnetes Display sowie ein Eingangswahlschalter und ein Volume-Regler. Im Lieferumfang ist eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten.

Nach Angaben des Unternehmens soll der NuForce AVP-18 bereits in Kürze im Fachhandel zu finden sein. Als unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis gibt der Hersteller für den NuForce AVP-18 € 1.095,- an.

Share this article