Responsive image Audio

Nubert erweitert Nubert nuFunk Serie - Wireless nun auch für digitale Quellen

Foto © Nubert electronic GmbH

Mit den neuen Lösungen Nubert Sendermodul S-2 und Nubert Empfängermodul EU-1 erweitert Nubert electronic GmbH die so genannte Nubert nuFunk Serie um zwei Module, ersteres nunmehr auch für digitale Quellen gerüstet, das zweite als optimal für die Aktiv-Lautsprecher-Systeme der Nubert nuPro Serie ausgelegte Lösung.

Kurz gesagt...

Nubert electronic GmbH erweitert nunmehr die so genannte Nubert nuFunk Serie um zwei Module, das Nubert Sendermodul S-2 sowie das Nubert Empfängermodul EU-1.

Wir meinen...

Das so genannte Nubert nuFunk System zeichnet sich allen voran dadurch aus, dass man hier auf einfachste Art und Weise allen voran aktive, unter Einbeziehung eines Verstärkers aber auch passive Lautsprecher-Systeme „drahtlos“, also mittels Funk ansteuern kann. Die Serie wird nunmehr um zwei Lösungen erweitert, und zwar einerseits das neue Nubert Sendermodul S-2, das neben analogen nunmehr auch einen digitalen Eingang aufweist, sowie das speziell für die neuesten Modelle der Nubert nuPro Serie konzipierte Nubert Empfängermodul E-1, das direkt „huckepack“ auf das Anschluss-Panel der Aktiv-Lautsprecher-Systeme aus dem Hause Nubert electronic GmbH gesteckt wird.
Hersteller:Nubert electronic GmbH
Vertrieb:Nubert electronic GmbH
Preis:Nubert Sendermodul S-2 € 229,-
Nubert Empfängermodul E-1 € 229,-
Nubert USB-Stereo-Sender-Stick SU-1 € 79,-
Nubert Kompaktempfänger EU-1 € 69,-

Von Michael Holzinger (mh)
26.07.2016

Share this article


Anfang des Jahres präsentierte der deutsche Direkt-Versender Nubert electronic GmbH mit der so genannten Nubert nuFunk Serie eine überaus spannende Lösung zur einfachen, kabellosen Signalübertragung - wir berichteten. Nun wird diese Serie erweitert, wobei einmal mehr die besonders flexible, vielseitige Nutzung im Mittelpunkt stehen soll.

Allein die Tatsache, dass man mit den Systemen der Nubert nuFunk Serie Audio-Daten mittels Funk übertragen kann, sorgt ja an sich schon für Flexibilität, zumal hier keinerlei Netzwerk-Infrastruktur von Nöten ist, allein Funk zum Einsatz kommt. Die Installation ist ebenso simpel wie rasch erledigt, allein über so genannte Pair-Tasten an Sender und Empfänger wird die Verbindung hergestellt, und eine stabile, digitale Funkverbindung etabliert, wobei diese Kopplung auch dann erhalten bleibt, wenn die Module der Funkstrecke zwischendurch vom Stromnetz getrennt werden. Besonders hervorheben muss man, dass es sich um eine Verbindung mit geringer Latenz handelt. Der Hersteller spricht diesbezüglich von lediglich 20 ms. Es kann ein Dynamik-Umfang von 96 dB und ein Frequenzbereich von 10 Hz bis 20 kHz übertragen werden, wobei für analoge Signale ein hochwertiger Wandler aus dem Hause Texas Instruments des Typs Burr-Brown zum Einsatz kommt. Die Reichweite des Systems gibt der Hersteller mit bis zu 25 Metern an, wobei ein Sender an mehrere Empfänger übertragen kann, und zwar bis zu vier an der Zahl.

In erster Linie dient die Nubert nuFunk Serie zur Anbindung aktiver Lautsprecher-Systeme, da hier die erzielbare Flexibilität am größten ist.

Speziell für die aktiven Lautsprecher-Systeme der Nubert nuPro Serie (Nubert nuPro A-100, Nubert nuPro A-200, Nubert nuPro A-300, sowie Nubert nuPro A-500 und Nubert nuPro A-700) optimiert ist das neuste Modul von Nubert electronic GmbH aus der Nubert nuFunk Serie, das neue Nubert Empfängermodul EU-1. Dies präsentiert sich als winzige Lösung, die direkt auf das Anschluss-Panel der Nubert nuPro Aktiv-Lautsprecher-Systeme gesteckt wird, und zwar über den hier genau für diesen Zweck vorgesehenen USB-Port. Dieser übernimmt allein die Aufgabe der Stromversorgung, die Signal-Übertragung kann über einen analogen Cinch-Ausgang sowie einen koaxialen S/PDIF-Ausgang auf digitaler Ebene hergestellt werden.

Ebenfalls neu ist das Nubert Sendermodul S-2, das das bisherige Nubert Sendermodul S-1 ablöst. War das besagte Nubert Sendermodul S-1 allein mit analogen Eingängen versehen, steht beim Nachfolger Nubert Sendermodul S-2 nun neben den bekannten analogen Eingängen in Form eines Cinchbuchsen-Paares für Stereo-Signale sowie einem gesonderten Mono-Eingang für einen Subwoofer auch eine koaxiale S/PDIF-Schnittstelle zur Verfügung. Eine zusätzliche Signalkonvertierung kann somit entfallen. Die Auswahl zwischen den analogen und digitalen Eingängen nimmt man mittels eines kleinen Wahlschalters an der Rückseite des Geräts vor.

Der Vollständigkeit wegen sei an dieser Stelle auch das bereits erhältliche Nubert USB-Stereo-Sender SU-1 angeführt, der direkt an einem PC oder Mac angeschlossen wird, und hier als Audio-Interface erkannt wird. Damit kann ein Computer, sei es nun mit Apple OS X oder Microsoft Windows, direkt als Quelle für das Nubert nuFunk System fungieren, wobei keinerlei spezielle Treiber erforderlich sind.

Unverändert im Programm von Nubert electronic GmbH findet man zudem das Nubert Empfängermodul E-1, das für jedwedes aktive Lautsprecher-System geeignet ist, über dessen analoge und digitale Ausgänge aber auch ein Verstärker angeschlossen werden kann, um damit etwa passive Lautsprecher-Systeme zu betreiben. Als Besonderheit steht hier ein zusätzlicher Ausgang in Form einer Cinchbuchse für einen Subwoofer zur Verfügung.

Alle vier Module der Nubert nuFunk Serie sollen in der beschriebenen Ausführung in wenigen Tagen direkt auf der Webseite des Unternehmens aus Schwäbisch Gmünd zu finden sein. Das Nubert Sendermodul S-2 wird zum Preis von € 229,- angeboten, ebenso das Nubert Empfängermodul E-1. Der Nubert USB-Stereo-Sender-Stick SU-1 ist bereits zum Preis von lediglich € 79,- erhältlich und für den neuen besonders kompakten Empfänger für die aktuellen Modelle der Nubert nuPro Serie, den Nubert Kompaktempfänger EU-1 muss man gar nur € 69,- budgetieren.

Share this article

Related posts