Responsive image Audio

Nubert nuBox A-125 - Filmgenuss mit neuem kompakten Aktiv-Lautsprecher-System

Foto © Nubert electronic GmbH

Es ist nunmehr das zweite aktive Lautsprecher-System der Nubert nuBox Serie, das in Form der neuen Nubert nuBox A-125 zur Verfügung steht. Damit soll ein besonders kompaktes System geboten werden, das eine echte Alternative zu Soundbar- und Sounddesk-Systemen darstellt und somit mehr Filmgenuss und Hörvergnügen mit echter Stereo-Abbildung bietet.

Kurz gesagt...

Als Alternative zu Soundbar- und Sounddesk-Systemen präsentiert Nubert electronic GmbH de neuesten Aktiv-Lautsprecher-Systeme Nubert nuBox A-125.

Wir meinen...

Eine Soundbar ist der einfachste, aber mit Sicherheit nicht optimalste Weg, dem klangschachen Fernseher zu neuer Klangstärke zu verhelfen. Diese Überzeugung vertritt auch das deutsche Unternehmen Nubert electronic GmbH, selbst wenn der Hersteller aus Schwäbisch Gmünd natürlich so manch Soundbar und so manch Sounddesk-System im Angebot hat. Dies zeigt sich allein schon darin, dass besagte Soundbar- und Sounddesk-Systeme aus dem Hause Nubert electronic GmbH zumeist sehr massiv ausgelegt sind und im Vergleich zu so manch anderen derartigen Lösungen anderer Hersteller geradezu „wuchtig“ in Erscheinung treten. Zudem, und nun kommen wir auf den Punkt, stellt man Kunden echte Alternativen zur Verfügung, und zwar in Form aktiver Lautsprecher-Systeme wie etwa dem neuen Aktiv-Lautsprecher-Set Nubert nuBox A-125.
Hersteller:Nubert electronic GmbH
Vertrieb:Nubert electronic GmbH
Preis:€ 385,-

Von Michael Holzinger (mh)
25.09.2019

Share this article


Klar, eine so genannte Soundbar mag auf den ersten Blick eine überaus praktische Lösung für besseren Fernsehton darstellen. Ein einziges Gerät wird hier nur benötigt, um den zumeist sehr klangschwachen flachen Fernseher zu unterstützen und tunlichst satten Klang zu liefern. Dies benötigt vergleichsweise wenig Platz, ist einfach zu installieren, und ebenso einfach zu bedienen. Und das klappt mitunter auch recht anständig, das kann man durchaus festhalten. Zumindest dann, wenn man sich für eine Lösung eines ausgewiesenen Spezialisten entscheidet.

Allerdings stellt eine Soundbar, aber auch ein so genanntes Sounddesk-System, stets einen Kompromiss dar, speziell dann, wenn es ums für den Klang durchaus sehr entscheidende Volumen des Audio-Systems geht, und um die Abbildung einer realistischen Klangbühne. Ehrlicherweise muss man festhalten, dass viele allen voran kompakte Soundbar-Systeme letztlich eher Mono, denn Stereo abbilden, da hier die Speaker für den linken und rechten Kanal schlichtweg zu knapp beieinander positioniert sind. Eine optimale Lösung stellen somit einzig und allein klassische Lautsprecher-Systeme dar, die entsprechend positioniert werden können.

Diese Überzeugung vertritt auch das deutsche Unternehmen Nubert electronic GmbH, selbst wenn der Hersteller aus Schwäbisch Gmünd natürlich so manch Soundbar und so manch Sounddesk-System im Angebot hat. Dies zeigt sich allein schon darin, dass besagte Soundbar- und Sounddesk-Systeme aus dem Hause Nubert electronic GmbH zumeist sehr massiv ausgelegt sind und im Vergleich zu so manch anderen derartigen Lösungen anderer Hersteller geradezu „wuchtig“ in Erscheinung treten. Zudem, und nun kommen wir auf den Punkt, stellt man Kunden echte Alternativen zur Verfügung, und zwar in Form aktiver Lautsprecher-Systeme wie etwa dem neuen Aktiv-Lautsprecher-Set Nubert nuBox A-125, das sich in die Nubert nuBox Serie einreiht.

Das neue Aktiv-Lautsprecher-Set Nubert nuBox A-125 ist dabei keineswegs das erste, sondern vielmehr bereits das zweite Aktiv-System der Nubert nuBox Serie. So präsentierte man etwa bereits im Juli 2019 die Nubert nuBox AS-225 als kompakte Soundbase der Nubert nuBox Serie, und damit als erstes Aktiv-System der überaus populären Nubert nuBox Serie.

Beide Systeme sind, so das Unternehmen aus Schwäbisch Gmünd, allen voran für den Einsatz am heimischen Fernseher ausgelegt, wobei eben die neue Lösung Nubert nuBox A-125 als klassisches Lautsprecher-System eine wirklich optimale Platzierung erlaubt, auf Grund kompakter Abmessungen aber kaum mehr Platz in Anspruch nimmt. So misst das neue Nubert nuBox A-125 nicht mehr als jeweils 24,5 cm in der Höhe, 13,5 cm in der Breite, und 21 cm in der Höhe. Der Master-Speaker bringt es auf 3,7 kg, der Slave nur auf 3,3 kg.

Die Erwähnung „Master und Slave“ legt schon nahe, dass das neue Nubert nuBox A-125 tatsächlich als Paar konzipiert ist, somit der rechte Speaker als Steuereinheit fungiert, der linke Speaker über ein mitgeliefertes Pairing-Kabel eingebunden wird. Dieses Kabel weist eine durchaus praxisgerechte Länge von drei Metern auf. Optional stehen auch Kabel mit fünf und gar sieben Meter zur Verfügung.

Um als sehr flexibles System genutzt werden zu können, bietet das Nubert nuBox A-125 eine Vielzahl an Anschluss-Optionen, wobei natürlich im Umfeld eines Fernsehers HDMI im Mittelpunkt steht. Dieser HDMI-Anschluss unterstützt selbstverständlich HDMI CEC zur zentralen Steuerung mittels der Fernbedienung des Fernsehers, wenngleich eine passende Infrarot-Fernbedienung Teil des Lieferumfangs ist. Zudem wird natürlich auch ARC geboten, also einen Audio Return Channel. Desweiteren steht ein analoger Eingang in Form eines Cinchbuchsenpaars zur Verfügung, ebenso eine optische als auch koaxiale S/PDIF-Schnittstelle. Damit lassen sich weitere Quellen problemlos einbinden. Mobile Devices wie etwa Smartphones können „kabellos“ über Bluetooth als Quelle genutzt werden. Über einen eigenen Anschluss kann ein zusätzlicher Subwoofer ins Spiel gebracht werden.

Das neue Nubert nuBox A-125 ist als Zweiwege-Bassreflex-System mit 25 mm Gewebekalotten als Hochtöner ausgestattet, die in Kombination mit 118 mm Tiefmittelton-Treibern mit Polypropylen-Verbund-Membran eingesetzt werden. Damit lasse sich ein Frequenzbereich zwischen 50 Hz und 22 kHz abbilden. Angetrieben werden diese mittels Verstärker-Modulen in Class D, die eine Nennleistung von zweimal 25 Watt bzw. Musikleistung von zweimal 40 Watt liefern. Nubert electronic GmbH hebt in diesem Zusammenhang hervor, dass die neuen Nubert nuBox A-125 den großen Vorteil bieten, eine voll digitale Signalverarbeitung bis in die Endstufe aufzuweisen und damit höchste Klangreinheit bieten. Mittels DSP sollen zudem die Treiber stets optimal angesteuert werden.

Diese DSP-basierte Signalverarbeitung erlaubt auch verschiedene Klangmodi, wie etwa den laut Herstellerangaben besonders innovativen „Hörizonterweiterung“. Dieser soll speziell die Sprachverständlichkeit optimieren, zudem die akustische Büne erweitern und sei geradezu ideal für Sportübertragungen, aber auch Filme. Darüber hinaus steht auch ein spezieller Modus für Musik zur Verfügung, der eine unverfälschte Stereo-Wiedergabe sicherstellt und nach Ansicht von Nubert electronic GmbH ganz klar die Vorteile eines Stereo-Paars an Aktiv-Lautsprechern gegenüber Soundbar-Systemen offen legt.

Die neuen Nubert nuBox A-125 präsentieren sich in der Ausführung Graphit, wobei die Schallwände seidenmatt lackiert sind, das übrige Gehäuse eine hochwertige Folienbeschichtung aufweist. Natürlich gehört zu jedem Speaker ein passender Lautsprecher-Grill, der mittels Magneten in Position gehalten wird. Diese weisen einen grau melierten Akustikstoff als Bespannung auf.

Die neue Nubert nuBox A-125 soll bereits ab sofort direkt bei Nubert electronic GmbH auf deren Website zur Verfügung stehen. Der Hersteller gibt für diese Lösung einen Preis von € 385,- an. Damit spielt diese Lösung auch preislich ganz klar im Bereich günstiger Soundbar-Systeme, ein Grund mehr also, sich die neuen Nubert nuBox A-125 etwas genauer als Alternative anzusehen…

Share this article

Related posts