Responsive image Audio

Nubert nuPyramide 717 - Die Wiedergeburt einer Legende…

Foto © Nubert electronic GmbH

Es ist schon ein Weilchen her, dass Nubert electronic GmbH mit der Nubert nuPyramide 707 oder schlicht auch als Nubert Pyramide bezeichnet, für Aufsehen sorgte. Dabei handelte es sich um ein durchaus außergewöhnliches Konzept, nämlich einen so genannten Rundum-Strahler. Nun lässt man dieses längst als Legende gehandelte Lautsprecher-System wieder aufleben, und zwar in Form der neuen Nubert nuPyramide 717.

Kurz gesagt...

Es sei die Wiedergeburt einer Legende, so das Unternehmen Nubert electronic GmbH über die neue Nubert nuPyramide 717, die als Reinkarnation der Nubert nuPyramide 707 auftritt.

Wir meinen...

Es sei die Wiedergeburt einer Legende, mit der man sich an Musikbegeisterte richte, die das Besondere suchen. Bei der Nubert nuPyramide 717 handle es sich nicht um einen Lautsprecher klassischer Art, der für eine Direktbeschallung ausgelegt sei, also etwa im Stereo-Betrieb vor dem Zuhörer aufgestellt werde, und diesen im so genannten Sweet Spot und damit einer optimalen Hörposition mit überzeugendem Klang verwöhne. Vielmehr sei es das erklärte Ziel, diese engen Grenzen herkömmlicher Konzepte zu sprengen und den gesamten Raum mit überzeugendem Klang zu füllen. Das hier zugrundeliegende Konstruktionsprinzip wird somit absolut treffend mit Rundum-Strahler bezeichnet, wobei fast an jeder Stelle des Raumes ein optimales Klangerlebnis erzielt werde, so das Versprechen des Herstellers.
Hersteller:Nubert electronic GmbH
Vertrieb:Nubert electronic GmbH
Preis:Hochglanz Weiss/ Schwarz € 5.900,- pro Stück
Echtholz Mahagoni € 5.600,- pro Stück

Von Michael Holzinger (mh)
21.12.2017

Share this article


Oftmals wird allen voran etablierten Herstellern vorgeworfen, sich zu sehr auf Bekanntes, auf Bewährtes und Etabliertes zu verlassen, sich nicht mehr an ausgefallene Konzepte und Lösungen heran zu wagen, insbesondere Hersteller, die eine möglichst breite Kundenschicht erreichen wollen. Nun, dem schwäbische Unternehmen Nubert electronic GmbH kann man dies wohl nicht vorhalten, denn das Unternehmen konnte in seiner nun auch schon recht langen Historie so manch außergewöhnliche Lösung präsentieren, wobei man für die Grundlage für die neueste Produktankündigung schon recht viele Jahre zurück blicken muss, und zwar bis in die 1970er Jahre.

Da nämlich präsentierte Nubert electronic GmbH das Lautsprecher-System Nubert nuPyramide 707 und damit ein aus heutiger Sicht durchaus außergewöhnliches System, nämlich einen so genannten Rundum-Strahler. Diese Lösung galt recht rasch einfach als Nubert Pyramide und wird von den Schwaben als wahre Legende eingestuft.

Nun will man dieses außergewöhnliche Lautsprecher-System wieder auferstehen lassen, und zwar in Form der neuen Nubert nuPyramide 717.

Heute wie damals beschreibt Nubert electronic GmbH dieses Lautsprecher-System bzw. dessen Konzept als Lösung, mit der man sich an Musikbegeisterte richte, die das Besondere suchen. Bei diesem Modell handle es sich nicht um einen Lautsprecher klassischer Art, der für eine Direktbeschallung ausgelegt sei, also etwa im Stereo-Betrieb vor dem Zuhörer aufgestellt werde, und diesen im so genannten Sweet Spot und damit einer optimalen Hörposition mit überzeugendem Klang verwöhne. Vielmehr sei es das erklärte Ziel, diese engen Grenzen herkömmlicher Konzepte zu sprengen und den gesamten Raum mit überzeugendem Klang zu füllen. Das hier zugrundeliegende Konstruktionsprinzip wird somit absolut treffend mit Rundum-Strahler bezeichnet, wobei fast an jeder Stelle des Raumes ein optimales Klangerlebnis erzielt werde, so das Versprechen des Herstellers.

Erzielt werde dies durch mehrere Faktoren, allen voran durch die laut Nubert electronic GmbH extravagante Bauweise der neuen Nubert nuPyramide 717, aber auch die spezielle Bestückung der Treiber und deren Anordnung.

Hier setze man auf ein so genanntes Duo-Dreiwege-Prinzip, und zwar basierend auf zwei gegenüberliegenden Ensembles aus Hoch-, Mittel- und Tieftöner sowie zwei zu beiden Seiten angebrachten Hochtönern, die allesamt ein so genanntes Panakustik-System und damit eine gleichmässige Abstrahlung in den Raum nach allen Seiten ergeben.

Ganz konkret handelt es sich um vier Hochtöner mit jeweils 26 mm Seidengewebe-Kalotte, zwei 150 mm Tiefmittelton-Treiber mit Glasfaser-Sandwich-Membran, sowie zwei 285 mm Ultra-Longstroke-Tieftöner, die ebenfalls auf eine Glasfaser-Sandwich-Membran setzen.

Die Hochton-Chassis stammen aus der Nubert nuVero-Serie und sollen durch ihre laut Hersteller phänomenales Auflösungsvermögen überzeugen und damit für perfekte Transparenz und Durchörbarkeit Sorge tragen. Bei den Mittelton-Chassis achtete man darauf, dass diese besonders leistungsstark und selbst bei hoher Belastung besonders präzise arbeiten, da man bei der neuen Nubert nuPyramide 717 so vorging, dass der Übergang vom Bass zum Mittelton-Bereich relativ tief ansetzt. Die Bass-Chassis bezeichnet der Hersteller als die bislang stärksten im Programm von Nubert electronics GmbH, die basierend auf den bisherigen Modellen exklusiv für die neue Nubert nuPyramide 717 entwickelt wurden, wobei man die meisten Anleihen bei der Nubert nuVero-Serie nahm. Zwei Bassreflex-Rohre, natürlich strömungsoptimiert ausgeführt, sollen die Basswiedergabe noch souveräner gestalten, sodass die neue Nubert nuPyramide 717 einen Frequenzbereich zwischen 25 Hz und 25 kHz abbilden könne.

Eine ganz besonders diffizile Aufgabe für die Entwickler war die Konzeption der Frequenzweiche für die neue Nubert nuPyramide 717. Erklärtes Ziel war es, dass einerseits die eben besprochene Treiberbestückung optimal genutzt wird, aber zudem nicht nur der Betrieb als Rundum-Strahler, sondern auf Wunsch auch der Betrieb als herkömmlicher Direkt-Strahler ermöglicht werden sollte. Damit handle es sich, so Nubert electronic GmbH, bei der Frequenzweiche der neuen Nubert nuPyramide 717 um die wohl aufwendigste Frequenzweiche der Unternehmensgeschichte.

So gibt Nubert electronic GmbH an, dass im Betriebsmodus Rundum-Strahler die Treiber-Ensembles auf der Vorder- und Rückseite parallel betrieben werden, von den seitlichen Hochtönern unterstützt. Im Direkt-Modus hingegen werden die rückseitigen Hoch- und Mitteltöner deaktiviert, das Bass-Chassis hingegen wird weiterhin genutzt, um ein solides Bassfundament zu garantieren. Auch die beiden seitlichen Hochtöner sind hier im Einsatz, wenngleich diese in der Intensität ab rund 10 kHz reduziert werden, um auch im Direkt-Modus ein optimales Abstrahlverhalten und eine in sich stimmige Wiedergabe realisieren zu können. Genau diese Feinabstimmung stellte die Entwickler vor große Herausforderungen, denn schließlich sollte die Nubert nuPyramide 717 im Direkt-Modus im so genannten Sweet Spot genau die selbe Charakteristik aufweisen, wie als Rundum-Strahler.

Übrigens, zusätzlich zur Option, zwischen Rundum-Strahler und Direkt-Strahler über einen Wahlschalter wählen zu können, stehen dem Anwender bei der Nubert nuPyramide 717 Klangwahlschalter zur Verfügung, über die sich der Mittenbereich zwischen „neutral“ und „sanft“, sowie der Hochton-Bereich ebenfalls zwischen „neutral“ und „sanft“ abstimmen lässt.

Bleiben wir noch kurz bei den technischen Merkmalen, die neue Nubert nuPyramide 717 soll, wie beschrieben, einen Frequenzbereich zwischen 25 Hz und 25 kHz abbilden können, und zwar bei einer Impedanz von 4 Ohm, einem Wirkungsgrad von 83,5 dB, und einer Nennbelastung von immerhin 500 Watt und gar einer Spitzenbelastung von 680 Watt.

Wie bereits erwähnt, ist ein wesentlicher Aspekt zur Erzielung des gleichmässig in alle Richtungen abstrahlenden Raumklangs der Nubert nuPyramide 717 darin begründet, dass diese ein spezielles Gehäuse aufweist. Dieses präsentiert sich - wie könnte es anders sein - in Form einer Pyramide, wenngleich dieser die „Spitze“ fehlt, es sich also um einen Pyramiden-Stumpf handelt.

Die Fertigung sei besonders aufwendig und werde daher einem traditionsreichen Schreiner- und Tonmöbel-Betrieb überantwortet, der diese zum großen Teil in Handarbeit erledigt. So setze man etwa bei der inneren Rahmen-Konstruktion auf besonders stabiles HDF, wohingegen der äußere Rahmen aus echtem Mahagoni-Holz oder hochverdichtetem Fasermaterial bestehe, sodass man die Nubert nuPyramide 717 wahlweise in Echtholz-Ausführung, oder aber mit schwarzer und weißer Lackierung anbieten könne.

Die Schallwände seien, so der Hersteller, mit besonders hochwertigem Kunstleder bespannt und die Frontabdeckung bestehe aus schwarzem, akustisch transparentem Stoff.

Das gesamte Lautsprecher-System ruht auf einem abgesetzten Sockel, wobei sich hier die bereits erwähnten Bassreflex-Systeme verbergen, diese also über einen definierten Spalt nach unten hin gleichmässig in den Raum abstrahlen können.

Besonders beeindruckend bei der neuen Nubert nuPyramide 717 sind auch die Abmessungen. So weist das Nubert nuPyramide 717 eine Breite und Tiefe von 45,7 cm auf, und ist exakt 102 cm hoch. Damit bringt sie es auf stolze 70,3 kg.

Abschließend sei gesagt, dass Nubert electronic GmbH noch keinerlei Angaben über die Verfügbarkeit der neuen Nubert nuPyramide 717 gibt. Man habe sich ausnahmsweise dazu entschlossen, mit den ersten Informationen rund um dieses außergewöhnliche Lautsprecher-System an die Öffentlichkeit zu gehen, selbst wenn die Entwicklung noch nicht in allen Punkten finalisiert, und somit eine Serienfertigung noch nicht angelaufen ist.

Man bemühe sich, so Nubert electronic GmbH, die Fertigung im Frühjahr 2018 zu starten, und somit die neue Nubert nuPyramide 717 ehestmöglich anbieten zu können.

Fest steht, dass der Verkaufspreis für die neue Nubert nuPyramide 717 € 5.900,- pro Stück betragen wird, sofern man sich für die Varianten Hochglanz Weiss oder Hochglanz Schwarz entscheidet. Wählt man hingehen die Ausführung Echtholz Mahagoni, so wird diese zum Preis € 5.600,- zur Verfügung stehen.

Share this article