ORF TV-Thek nun auch auf Apple iPhone und iPad

Die ORF TV-Thek stellt ein Online-Angebot dar, in dem bereits ausgestrahlte TV-Sendungen des österreichischen Rundfunks abgerufen werden können. So lassen sich Nachrichtensendungen, Magazine usw. jederzeit abrufen, wenn man eine dieser Sendungen verpasst hat. Nun klappt dies auch mit Apples iPhone, iPod touch und iPad. Mehr noch, dank Apple AirPlay kann man die Wiedergabe auch an ein Apple TV streamen.

Von Michael Holzinger (mh)
16.12.2010

Share this article


In einer Aussendung gab der ORF bekannt, dass nun alle entsprechenden Anpassungen des Online-Angebots ORF TV-Thek vorgenommen wurden, um eine Nutzung des Angebots auch über mobile Devices aus dem Hause Apple zu erlauben. Allerdings verwarf man die ursprünglichen Pläne, diesen Zugriff über eine eigene App zu realisieren, und setzt stattdessen auf ein insgesamt überarbeitetes Angebot, sodass alle Inhalte direkt über den Web-Browser der mobilen Geräte von Apple abgerufen werden können.

Anwender eines Apple iPhone, iPod touch oder iPads müssen also lediglich die Adresse tv-thek.orf.at in ihren Browser eingeben, und schon können alle Informationen rund um das Angebot des ORF, aber eben auch Videos abgerufen werden.

Als Mindestanforderung gibt der österreichische Rundfunk ein Apple iPhone 3G, 3GS und natürlich das aktuelle iPhone 4 mit dem Betriebssystem iOS 4.1 oder höher an. Dies ist auch die Vorraussetzung für die Nutzung am Apple iPod touch. Auch am Apple iPad muss zumindest die Betriebssystem-Version iOS 4.2 installiert sein, um auf die Online-Angebote der ORF TV-Thek zugreifen zu können.

Im Zusammenspiel mit der neuesten Betriebssystem-Version iOS können Inhalte aber nicht nur direkt am iPhone, iPod touch oder iPad konsumiert werden. Dank Apple AirPlay können Videos natürlich auch auf Apples aktuelle Apple TV der zweiten Generation übertragen werden. So lassen sich Sendungen komfortabel auch auf dem Fernseher im Wohnzimmer verfolgen, wenngleich die Qualität natürlich zumeist in keinster Weise mit der Qualität über terrestrischen Empfang oder Kabel bzw. Digital-Satellit vergleichbar ist und mit der zur Verfügung stehenden Bandbreite des Online-Zugangs variiert.

MacOS X-Anwender erhalten aber interessanter Weise weiterhin die Meldung, dass der Microsoft Windows Media Player erforderlich ist, um die Angebote auch im Web-Browser Safari auf einem PC-System von Apple abrufen zu können.

Michael Holzinger

Share this article