One for All SmartControl im Test

Einfach, das ist das Schlüsselwort bei dieser Universal-Fernbedienung aus dem Hause One for All. Dies beginnt natürlich bei der Einrichtung, schlussendlich einem der wesentlichsten Faktoren einer derartigen Lösung, und geht bis zum täglichen Einsatz. Hier verwöhnt die Fernbedienung von One for All den Anwender so ganz nebenbei mit einer ansprechenden Optik, einer ergonomischen Formgebung, aber vor allem einer einfachen, intuitiven Bedienung selbst mehrerer Geräte.

Von Michael Holzinger (mh)
28.10.2010

Share this article


sempre-audio.at Empfehlung der RedaktionKunden wünschen sich im Umgang mit HiFi- oder AV-Komponenten vor allem eins: eine möglichst einfache, intuitive Bedienung, sodass man nicht unbedingt alle, aber zumindest die wesentlichen Funktionen der Geräte stets unmittelbar im Zugriff hat. Wenn‘s geht, mit lediglich einer einzigen Fernbedienung. Die Realität hingegen sieht zumeist völlig anders aus. Dazu braucht es gar keiner allzu komplexen Gerätschaft, schon allein die Flut an Fernbedienungen selbst bei an sich simplen Komponenten im HiFi- oder AV-Rack sorgt dafür, dass man irgendwann schlicht den Überblick verliert.

Auf dem Couchtisch tummeln sich sehr rasch mitunter gut ein halbes Dutzend oder noch mehr Fernbedienungen, die man doch alle irgendwie benötigt, will man die Komponenten des eigenen „Fuhrparks“ im wahrsten Sinne des Wortes voll im Griff haben. Doch es geht auch anders. Eine so genannte Universal-Fernbedienung ist hier das richtige Werkzeug.

Allerdings teilt sich der Markt derartiger universeller Lösungen in zwei Bereiche. Da wäre zunächst das Premium-Segment der überaus vielseitigen Produkte, die mit umfangreichen Programmierfunktionen, zumeist sogar einem Display aufwarten, und somit sehr individuell den eigenen Geräten und Bedürfnissen angepasst werden können. Dazu verfügen sie zumeist über eine Schnittstelle, um mit dem PC verbunden zu werden. Denn nur so ist es in der Praxis möglich, sich auf möglichst einfache Art und Weise durch all die nötigen Programmierschritte durchzuhanteln und die Fernbedienung richtig zu konfigurieren. Dann wäre auf der anderen Seite die Flut an sehr billigen Produkten, die zuhauf die Regale der Diskounter füllen. Dem Preis entsprechend bescheiden sollten hier die Ansprüche des Konsumenten sein, denn Qualität darf er hier zumeist nicht erwarten.

Ja, auch diese Produkte können zumeist nicht nur ein, sondern mehrere Geräte steuern, die Verarbeitungsqualität und somit Haptik kann aber zumeist nicht überzeugen und von einer einfachen Programmierung kann ohnedies nicht die Rede sein. Diese Produkte eignen sich somit bestenfalls als Notlösung, wenn überhaupt.

Denn es gibt da auch Produkte, wie etwa die so genannte SmartControl von One for All GmbH. Der nach eigener Definition Spezialist für drahtlose Steuerungstechnologien für das vernetzte Haus aus dem niederländischen Enschede reiht diese Fernbedienung - völlig zu Recht - im Premium-Segment ein und verspricht eine überaus intuitive Programmierung. Zudem soll sich dieses Produkt durch ein ansprechendes Design und somit eine gute Haptik sowie einem attraktiven Preis auszeichnen.

Beginnen wir unsere Rezension also mit Äußerlichkeiten. Die One for All SmartControl präsentiert sich als wahrlich sehr schicke Lösung, die mit einem auf Hochglanz poliertem schwarzen Kunststoffgehäuse aufwartet. Veredelt wird die edle Optik durch ein verchromtes Band am oberen Rand, das einen reizvollen Kontrastpunkt setzt. Die Tasten sind natürlich ebenfalls aus Kunststoff, leicht erhoben und allesamt genau an der richtigen Stelle platziert. Somit finden die Finger binnen kürzester Zeit ohne hinzusehen, automatisch die richtige Taste.

Die Tasten sind in sinnvollen Gruppen angeordnet. In der Mitte findet man das typische Fünf-Wege-Steuerkreuz und gleich links und rechts davon die Tasten für die Kontrolle der Lautstärke bzw. das Zappen durch die Programme. Am untersten Ende steht der übliche Zahlenblock, darüber Funktionstasten für Teletext, elektronischem Programm-Guide usw. sowie die farbkodierten Tasten für Teletext bzw. DVD- und Blu-ray Player zur Verfügung. Im oberen Teil der Fernbedienung von One for All gibt‘s alle Tasten für die Steuerung der Wiedergabe sowie zahlreiche weitere Funktionstasten. Hier wählt man das zu steuernde Gerät aus und kann mehrere Funktionen über Makro-Tasten abrufen. Soweit ein erster Blick auf das Produkt.

Kommen wir nun dazu, was die SmartControl wirklich auszeichnet, das einfache Setup. Wir haben es bereits einleitend anklingen lassen, „einfach“ ist das wesentliche Merkmal dieser Universal-Fernbedienung von One for All.

Der niederländische Hersteller bezeichnet das Setup der Fernbedienung als SimpleSet und will damit Schluss machen mit komplexer Einrichtungs-Prozeduren. Bis zu sechs Geräte kann diese Universal-Fernbedienung verwalten, und für alle sechs möglichen Geräte soll die Einstellung in jeweils nur drei Schritten erledigt sein. Das klingt vielversprechend und ...

...entspricht der Realität, wie unser Test zeigte. One for All ermittelte durch statistische Erhebungen die so genannten Top 10 Brands der Unterhaltungs-Elektronik im europäischen Markt. Diesen Marken sind feste Nummern über die Simple-Set Liste zugeordnet, die in der Schnellstart-Anleitung der Fernbedienung aufgelistet sind. Zunächst drückt man die so genannte „Magic“ Taste um den Programmiermodus zu aktivieren. Ein nunmehr blau leuchtender LED-Ring zeigt dies durch zweimaliges Blinken an. Der zweite Schritt ist, dass man das zu programmierende Gerät auswählt, also etwa über die TV-Taste. Anhand der bereits erwähnten Simple-Set Liste wählt man nun die Marke des Geräts aus und hält die entsprechende numerische Taste (0 bis 9) solange gedrückt, bis sich das zu steuernde Gerät ausschaltet - fertig!

Geräte von Marken, die sich nicht in der Simple-Set Liste befinden, können natürlich auch auf klassische Art und Weise anhand von Zahlen-Codes programmiert werden. Dieses Büchlein, das One for All der SmartControl natürlich mit auf den Weg gibt, ist sehr umfangreich ausgefallen, sodass man eigentlich davon ausgehen kann, dass so ziemlich alle Geräte am Markt darin zu finden sind. Für ganz exotische Produkte, die selbst in diesem Büchlein nicht zu finden sind, gibt es natürlich ebenfalls eine Lösung. Über eine Lernfunktion können mit Hilfe der Original-Fernbedienung auch diese Kommandos „gelernt“ werden.

Eine Besonderheit der SmartControl ist, dass diese Fernbedienung die Steuerung über mehrere Geräte gleichzeitig erlaubt. Dieser Funktion verdankt das Produkt auch seinen Namen. So kann die Lautstärke des AV-Receivers, die Wiedergabe des Blu-ray Players sowie etwa das Bildverhältnis des Fernsehers gesteuert bzw. eingestellt werden, ohne zwischen den verschiedenen Gerätemodi umschalten zu müssen. Der niederländische Hersteller hat für drei typische Szenerien entsprechende Tasten vorgesehen: Fernsehen, Film schauen sowie Musik hören. Die SmartControl kann hierbei bis zu drei Geräte gleichzeitig steuern.

Eine weitere Besonderheit dieser Universal-Fernbedienung ist, dass sie nicht nur all die klassischen Geräte eines AV- oder HiFi-Lineups steuern kann, sondern bereits mit all den neuen Devices umzugehen weiss, die immer öfter in unseren Racks zu finden sind. Das Spektrum reicht hier also von Media Center PCs, Streaming-Clients, Docking-Stations für Apple iPod bis hin zu Spielkonsolen wie etwa der Microsoft Xbox360 oder Sony PlayStation2. Selbst die Sony PlayStation3 kann mittels eines optional erhältlichen Bluetooth-Moduls gesteuert werden.

Im Test konnte die One for All SmartControl zunächst durch ihre schicke Optik überzeugen. Auch die Haptik und ergonomische Formgebung haben uns sofort überzeugt. Das Gerät ist selbst mit Batterien sehr leicht und liegt überaus gut in der Hand. Völlig zu Recht wurde dieses Produkt also bereits unmittelbar nach Produkteinführung mit dem renommierten iF product design award 2010 ausgezeichnet.

Begeistert waren wir zudem von der wirklich sehr einfachen Programmierung. Binnen weniger Augenblicke war unser komplettes Setup eingerichtet. Und zwar ausschließlich über die SimpleSet-Funktion. Gut, ein wenig deprimiert waren wir dann schon, dass unser ach so tolles AV-Equipment somit nachweislich nur „Standard“ ist ;) Daher begnügten wir uns nicht damit, sondern nahmen uns das HiFi-Rack ebenfalls noch vor. Aber auch hier wurden wir spätestens im mitgelieferten Code-Büchlein fündig. Gut, mit dieser „Niederlage“ müssen wir fertig werden und uns auf die Suche nach wirklichen Exoten machen. Für Sie, werte Leser bedeutet dies, dass sie mit der One for All SmartControl wohl nicht in die Verlegenheit geraten werden, ein Gerät ihres Equipments nicht auf einfachste Art und Weise mit dieser Universal-Fernbedienung steuern zu können.

Als Fazit können wir dieser Lösung also nur eine Empfehlung der Redaktion aussprechen. Zumal der Verkaufspreis für die SmartControl von One for All mit überaus bescheidenen € 29,99 angegeben wird. Das überaus schicke Produkt ist bereits im Fachhandel erhältlich.

Michael Holzinger

Auf den Punkt gebracht

Eine überaus schicke, sehr einfach zu programmierende und flexible Universal-Fernbedienung, die zum kleinen Preis erhältlich ist und ihren Namen völlig zu Recht trägt.

7,0 (Sehr Gut)

The Good

  • Sehr einfache Programmierung in nur drei Schritten
  • kann bis zu sechs Geräte verwalten und bis zu drei Geräte gleichzeitig steuern
  • sehr günstiger Preis

The Bad

  • Kein Nachteil ersichtlich

Share this article