Responsive image Audio

Onkyo Envision Series - Onkyo TX-L20D, Onkyo LS5200, und Onkyo TX-L50 im Slimline Design

Foto © Pioneer & Onkyo Europe GmbH

Als besonders vielseitige, gleichzeitig sehr kompakte Lösungen beschreibt Pioneer & Onkyo Europe GmbH die neue Onkyo Envision Series. Damit will das Unternehmen all jene Kunden adressieren, die eine möglichst elegante, schlanke, moderne Audio-Lösung für TV und Home Cinema suchen.

Kurz gesagt...

Mit dem Stereo Receiver Onkyo TX-L20D, dem 2.1-Channel Home Cinema System Onkyo LS5200, sowie dem 5.1-Channel Network AV-Receiver Onkyo TX-L50 präsentiert sich die neue Onkyo Envision Series.

Wir meinen...

Mit den Systemen Onkyo TX-L20D, Onkyo LS5200, und Onkyo TX-L50 präsentiert Pioneer & Onkyo Europe GmbH die neuesten Lösungen der so genannten Onkyo Envision bzw. Onkyo Envision Cinema Familie, die allesamt als so genannte Slimline-Lösungen ausgeführt sind. Damit sollen sie sich nahtlos in jedes Wohnzimmer einfügen, und mit der vollen Flexibilität und Funktionalität eines AV-Systems überzeugen und kraftvollen Klang mit geringem Platzbedarf verbinden.
Hersteller:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Vertrieb:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Preis:Onkyo TX-L20D € 519,-
Onkyo LS5200 € 799,-
Onkyo TX-L50 € 549,-

Von Michael Holzinger (mh)
01.09.2016

Share this article


Wenn es darum geht, eine optimale Lösung für bestmöglichen Klang beim Fernsehen zu erzielen, jedoch nicht allein auf eine Soundbar zu setzen, sind Systeme gefragt, die zwar nahezu die volle Funktionalität eines AV-Receivers aufweisen, sich aber sehr einfach und elegant in den Wohnraum integrieren lassen. Dieser Trend wurde über die letzten Jahre hinweg immer stärker, und von den meisten renommierten Herstellern im AV-Segment längst aufgegriffen. Für diese Zielgruppe hat man so genannte Slimline-Systeme entwickelt, die deutlich kompakter ausfallen, als herkömmliche AV-Lösungen, und damit selbst im Wohnzimmer kaum Platz in Anspruch nehmen, aber dennoch nahezu die gleiche Funktionalität aufweisen, wie ihre großen Brüder.

So auch der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Onkyo, der ja hierzulande nunmehr als Pioneer & Onkyo Europe GmbH auftritt, und mit der so genannten Onkyo Envision Series bzw. der Onkyo Envision Cinema Produktfamilie entsprechende Lösungen parat hält.

Diese Produktfamilien werden nunmehr anlässlich der IFA 2016 um drei neue Lösungen erweitert bzw. auf den neuesten Stand gebracht, und zwar dem Onkyo TX-L20D, Onkyo LS5200, und Onkyo TX-L50, allesamt im besagten Slimline Design ausgelegt.

Ziel der Entwickler sei es gewesen, mit den neuen Lösungen der Onkyo Envision Familie Anschlussvielfalt, moderne Integration ins Netzwerk, mit kraftvollem Klang bei minimalstem Platzbedarf zu kombinieren und dies mit elegantem Design zu verbinden.

So stellt etwa das neue Onkyo Envision Cinema LS5200 2.1-Channel Home Cinema System ein Komplett-Paket dar, das sich als 2.1-Kanal-Lösung präsentiert, somit aus einem Netzwerk Receiver und den dazu passenden Lautsprecher-Systemen plus einem Subwoofer besteht. Dieser Netzwerk Receiver, der Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver, wird auch separat angeboten, sodass es dem Kunden überlassen ist, mit welchen Lautsprecher-Systemen er diesen Kombiniert. Der Onky TX-L50 5.1-Channel Network A/V Receiver ist aus rein technischer Sicht somit ein klassischer 5.1-Kanal Netzwerk AV-Receiver, aber ebenfalls ausgelegt als Slimline-Lösung.

Beginnen wir somit mit dem Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver, der sich mit Abmessungen von 435 x 70 x 331,5 mm und einem Gewicht von 5,5 kg präsentiert. Das somit sehr schlanke System weist eine sehr aufgeräumte Front auf, die lediglich einen Drehgeber, ein zentral angeordnetes Display, sowie einige wenige Tasten sowie einen USB-Port, einen Kopfhörer-Anschluss in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse und natürlich den Standby-Taster aufweist. Somit präsentiert sich der Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver eigentlich in Form einer „normalen“ HiFi-Komponente, lässt sich also sehr einfach in jedes AV-Möbel integrieren, oder auf einem Lowboard bzw. Sideboard platzieren.

Dennoch, an seiner Rückseite stehen immerhin vier HDMI-Eingänge zur Verfügung, sodass verschiedenste Quellen angeschlossen, und über den HDMI-Ausgang mit dem TV-Gerät verbunden werden können. Es versteht sich längst als Selbstverständlichkeit, dass hierbei auch Quellen mit Ultra HD TV, sprich 4K/ 60p inklusive 4:4:4 Color Space, HDR, BT.2020 und HDCP 2.2 unterstützt werden. Zudem stehen eine Vielzahl weitere Eingänge zur Verfügung, etwa zwei analoge Audio-Eingänge, zwei digitale Schnittstellen (einmal optisch, einmal koaxial S/PDIF), sodass auch Audio-Quellen eingebunden werden können. Selbst ein Phono-Eingang findet sich beim Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver, wenngleich dieser allein Schallplatten-Spielern mit MM-Tonabnehmer-Systemen vorbehalten ist.

Für den Anschluss der Lautsprecher-Systeme stehen solide Schraubklemmen zur Verfügung, die auch Bananas aufnehmen, und für einen Subwoofer findet sich ein separater Line Out in Form einer Cinchbuchse.

Interessant ist, dass der neue Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver alle relevanten Surround-Formate bis hin zu Dolby TrueHD und dts-HD Master Audio verarbeitet, diese aber natürlich nur für Zweikanal-Wiedergabe aufbereitet. Eine DSP-basierte Signalverarbeitung erlaubt zudem verschiedene Anpassungen, je nach Quellmaterial, und sogar für unterschiedliche Tageszeiten, wie etwa den Late Night Mode und Loudness Management. Zudem steht aber auch ein Pure Audio Mode zur Verfügung, der alle nicht benötigten Elemente aus dem Signalfluss nimmt, um eine bestmögliche Klangqualität zu erzielen.

Überhaupt habe man auf eine tadellose Signalverarbeitung geachtet, so der Hersteller, und dies beginnt etwa bei den beim Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver eingesetzten Wandlern sowie der Signalverarbeitung durch einen 32 Bit DSP aus dem Hause Cirrus Logic.

Auch der Verstärker des neuen Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver wurde unter den Gesichtspunkten hochwertiger HiFi- und AV-Lösungen konzipiert, ist als hocheffizienter Class D Verstärker ausgelegt, und liefert eine Leistung von zweimal 85 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 4 Ohm.

Abgesehen von den bislang beschriebenen Anschlüssen für unterschiedlichste Quellen bietet der Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver einen integrierten RDS-fähigen UKW-Tuner und ist zudem auch für DAB+ gerüstet. Zudem kann er natürlich ins Netzwerk eingebunden werden, und zwar mittels Netzwerk-Kabel, als auch über das integrierte WiFi Modul.

Im Netzwerk fungiert er als dlna-zertifizierter UPnP-Streaming-Client und kann bis hin zu Hi-Res Inhalten alle relevanten Audio-Formate abspielen, sogar DSD mit bis zu DSD 5.6.

Der Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver ist nicht nur für Apple AirPlay zertifiziert, sondern ebenso Google Cast, zudem ist er bereits für FireConnect powered by Blackfire gerüstet, sodass er Teil des von Pioneer & Onkyo Europe GmbH forcierten Multiroom-Systems sein kann. Auf Dienste wie TIDAL, Deezer und Spotify kann ebenso zugegriffen werden, wie auf abertausende Internet Radio-Stationen über TuneIn.

Für Speicher-Medien sowie portable Devices steht, wie bereits beschrieben, eine USB-Schnittstelle zur Verfügung, zudem lassen sich Smartphones, Tablets und portable Audio-Player auch über Bluetooth als Quelle nutzen. Mit Hilfe der Onkyo Controller App dienen diese zudem als komfortable Fernbedienung, wenngleich natürlich eine passende Infrarot-Fernbedienung ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist.

Das Onkyo Envision Cinema LS5200 2.1-Channel Home Cinema System setzt auf genau diesen Stereo Netzwerk-Receiver, wird aber gleich mit passenden Satelliten-Lautsprechern plus Subwoofer ausgeliefert. Bei diesen Speakern handelt es sich um die Onkyo SKM-648 Aocustic-Suspension Satellite Speaker, die über einen 8 cm Cone Woofer sowie einen 2,5 cm Balanced Dome Tweeter verfügen, und mit einem besonders kompakten Gehäuse aufwarten. Sehr praktisch ist, dass eine Wandmontage-Vorrichtung gleich an der Rückseite der Speaker vorgesehen ist. Die Speaker messen zudem nicht mehr als 102 x 170 x 105 mm und bringen damit 1 kg auf die Waage. Der Subwoofer trägt die Bezeichnung Onkyo SKW-B50 Wireless Subwoofer und ist als Funk-Lösung ausgelegt, sprich, es wird kein Kabel zwischen Receiver und Subwoofer benötigt. Allein ein Stromanschluss muss in unmittelbarer Nähe sein, sodass man den Subwoofer mit einem 16 cm Downfiring Cone und Abmessungen von 261 x 337 x 269 mm und 5,8 kg nahezu überall im Raum platzieren kann.

Ähnlich aufgebaut wie der Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver präsentiert sich der neue Onkyo TX-L50 5.1-Channel Network AV-Receiver, allerdings stehen hier fünf Verstärker-Kanäle in Class D mit jeweils 80 Watt Leistung an 4 Ohm zur Verfügung. Leider entschied man sich hier allerdings für Klemm-Anschlüsse für die Lautsprecher-Systeme, anstatt der Schraubklemmen. Die übrigen technischen Leistungsdaten sind nahezu identisch mit dem Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver, allerdings wird hier Surround-Sound geboten, sodass mit Onkyo AccuEQ Room Acoustic Calibration auch eine passende Raumeinmessung für die möglichst einfache Installation geboten wird.

Die neuen Lifestyle Audio-Lösungen aus dem Hause Pioneer & Onkyo Europe GmbH sollen bereits teilweise direkt nach ihrer offiziellen Präsentation im Rahmen der IFA 2016 im Fachhandel zu finden sein.

So gibt der Hersteller an, dass der neue Onkyo TX-L50 Netzwerk AV-Receiver bereits im September 2016 zum empfohlenen Verkaufspreis von € 549,- erhältlich sein soll. Der Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver soll im Oktober 2016 verfügbar sein, und zwar zum empfohlenen Verkaufspreis von € 519,- Für das System basierend auf dem Onkyo TX-L20D Network Stereo Receiver plus zwei Satelliten-Speaker und Subwoofer, das Onkyo LS5200 2.1 Heimkino-System muss man sich bis November 2016 in Geduld üben. Dann soll auch dieses zum empfohlenen Verkaufspreis von € 799,- erhältlich sein. Alle genannten Lösungen stehen wahlweise in Weiss und Schwarz zur Verfügung.

Share this article