Onkyo TX-8020 - Nicht allein für „Retro-Freunde“...

65 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von HiFi-Lösungen will das japanische Unternehmen Onkyo in den neuen Onkyo TX-8020 verpackt haben. Das Unternehmen wirbt für diese Lösung als ideale Ergänzung für Flachbild-Fernseher und verspricht, damit das Segment der so genannten Stereo Receiver neu zu beleben.

Kurz gesagt...

Als Stereo Receiver mit modernster Technologie, jedoch mit einer gehörigen Portion an nostalgischen Anklängen bewirbt Onkyo den neuen Onkyo TX-8020.

Wir meinen...

Tatsächlich muss es nicht immer ein ausgewachsener AV-Receiver mit Multi-Channel Setup sein, vielfach reicht Stereo, aber bitte in guter Qualität. Und wenn Onkyo dieses Versprechen einlösen kann, so handelt es sich beim Onkyo TX-8020 um eine überaus interessante Lösung.

Von Michael Holzinger (mh)
27.06.2013

Share this article


Eine auf das Wesentliche konzentrierte Lösung, die bewusst auf unnötige Extras verzichtet, will der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Onkyo mit dem neuen Onkyo TX-8020 im Angebot haben. Damit richte man sich vor allem an jene Kunden, denen ein besonders facettenreicher Klang wesentlich sei, und die einen leistungsstarken, dennoch vielseitigen, und vor allem erschwinglichen Vollverstärker als Basis für ihr Home Entertainment-System suchen. Auch wenn das Unternehmen den neuen Onkyo TX-8020 als ideale Ergänzung für Flachbildschirme ansieht, habe man sich hier entschieden, auf Video-Schaltkreise komplett zu verzichten. Im Gegensatz zu herkömmlichen AV-Receivern weist der Onkyo TX-8020 also keinerlei Video-Umschaltung oder -Verarbeitung auf, sondern „kümmere“ sich allein um die Signalbearbeitung im Bereich Audio. Daher spricht Onkyo in diesem Fall auch von einem so genannten Stereo Receiver.

Dabei soll das neue Produkt durchaus an die Blütezeiten der HiFi anknüpfen, und zwar bereits optisch. Man spielt hier also mit ein wenig Retro-Charme und nostalgischen Anklängen. Zudem verspricht das Unternehmen, dass man immerhin 65 Jahre HiFi-Erfahrung in die Entwicklung des Onkyo TX-8020 einfließen habe lassen.

So präsentiert sich dieses System mit einem nach Angaben des Herstellers besonders hochwertig ausgeführten Ganzmetall-Gehäuse, das mit einer sehr übersichtlichen, funktionaler Front aufwarten soll. Hier lassen sich nicht nur die verschiedenen Quellen wählen, neben einem Pegel-Regler stehen hier auch Bass-, Höhen- und ein Balance-Regler zur Verfügung, um die Klangeigenschaften unterschiedlicher Quellen den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Dieser Eingriff zur Anpassung an die Raumakustik sowie den Frequenzgang der Lautsprecher-Systeme soll laut Herstellerangaben mit Hilfe ausgeklügelter Schaltungen erfolgen, sodass damit keine Beeinträchtigung der Klangqualität einhergeht. Wer es dann doch ganz puristisch will, der deaktiviert über den so genannten Direktmodus die Klangregelung komplett.

Ein Display visualisiert die wesentlichsten Parameter, das sich in drei Stufen dimmen lässt, und natürlich gehört eine Infrarot-Fernbedienung zum Lieferumfang.

Der Onkyo TX-8020 basiert auf der so genannten Onkyo Wide Range Amplifier Technologie (WRAT), bei der eine hochstromfähige Treiberstufe mit niedriger Impedanz zum Einsatz kommt. Dies soll etwaige Impedanz-Schwankungen der Lautsprecher und plötzliche Signalspitzen bestmöglich ausgleichen. Eine Schaltung mit geringer Gegenkopplung verbessert die Dynamik und trägt dazu bei, das Live-Erlebnis der Originalaufnahme zu erhalten, zeigt sich Onkyo überzeugt. Die Entwickler setzten zudem auf eine vollständig diskret aufgebaute Endstufe sowie eine geschlossene Masseschleife, um ein stets ungetrübtes Audio-Vergnügen auf hohem Niveau mit hoher Dynamik und niedrigen Verzerrungen zu erzielen. Der Onkyo TX-8020 liefert eine Leistung von 90 Watt pro Kanal an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 6 Ohm.

An Anschlüssen mangelt es dem Onkyo TX-8020 nicht. Immerhin stehen fünf analoge Eingänge zur Verfügung und selbst auf einen Phono-Eingang für MM Tonabnehmer-Systeme verzichtete man nicht. Digitale Quellen können über drei Anschlüsse eingebunden werden, und zwar zwei koaxiale S/PDIF-Schnittstellen sowie eine optische TOS-Link Buchse. Als so genannter Stereo Receiver verfügt der Onkyo TX-8020 natürlich über einen integrierten RDS-fähigen UKW/ MW-Tuner mit 40 Sendespeichern und Timer-Funktion. Auch ein Kopfhörer-Verstärker wurde in den Onkyo TX-8020 integriert und über einen Pre-Out lässt sich ein zusätzlicher Subwoofer einbinden.

Beim Onkyo TX-8020 stehen vier Lautsprecher-Anschlüsse zur Verfügung, sodass wahlweise zwei Paar Lautsprecher-Systeme angeschlossen werden können, um etwa ein zweites Zimmer zu beschallen.

Nach Angaben des Herstellers soll der neue Onkyo TX-8020 bereits ab Ende August 2013 im Fachhandel zu finden sein. Als unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis gibt das Unternehmen für den Onkyo TX-8020 € 249,- an. Das System soll in Schwarz als auch Silber erhältlich sein.

Share this article