Onkyo TX-NR1009 - Die gehobene Mittelklasse...

Mit dem Onkyo TX-NR1009 erweitert Onkyo das Angebot an AV-Receivern in der gehobenen Mittelklasse um ein Gerät, das sich nach Angaben des Herstellers durch zahlreiche innovative Ausstattungsmerkmale auszeichnen soll. Dazu zählen etwa umfangreiche Netzwerk-Funktionen, hochwertige Signalverarbeitung für Audio und Video sowie flexible Anschluss-Optionen, sodass der TX-NR1009 das perfekte Werkzeug für Liebhaber anspruchsvoller Heimkinos sein soll.

Von Michael Holzinger (mh)
18.06.2011

Share this article


Es sei das neueste AV-Receiver Modell der gehobenen Mittelklasse, so der der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Onkyo Europe Electronics GmbH über den neuen Onkyo TX-NR1009. Zu den besonderen Kennzeichen des als 9.2-Kanal System konzipierten Systems sollen neben der THX Select 2 Plus Zertifizierung eine Vielzahl an innovativen Funktionen, umfangreiche Verbindungsmöglichkeiten und 32 Bit Prozessor-Leistung zählen, die diesen AV-Receiver - so Onkyo - zu einem perfekten Werkzeug für Liebhaber anspruchsvoller Heimkino-Systeme machen.

Mit der Präsentation des neuen Onkyo TX-NR1009 setzt das japanische Unternehmen seinen Produktreigen fort, den man mit der Ankündigung des Onkyo TX-SR309, Onkyo TX-NR509 und TX-NR759 im Einstiegs-Segment, dem Onkyo TX-NR709 und Onkyo TX-NR809 in der Mittelklasse begann.

Dass es sich beim neuen Onkyo TX-NR1009 um einen AV-Receiver der gehobenen Mittelklasse handelt, der selbst anspruchsvollen Anwendern gerecht werden kann handelt, wird nicht nur dadurch klar, dass man es, wie bereits erwähnt, mit einem 9.2 Mehrkanal-System zu tun hat. Auch an Anschlüssen dürfte so rasch kein Mangel aufkommen. Immerhin acht HDMI 1.4a Schnittstellen stehen hier für Zuspieler jedweder Art zur Verfügung und auch bei den Ausgängen wurde nicht gespart. Zwei HDMI-Schnittstellen stehen für TV-Gerät und Projektor zur Verfügung. Der Onkyo TX-NR1009 unterstützt somit Inhalte in 3D, verfügt über einen ARC (Audio Return Channel) und unterstützt erweiterte Farbräume sowie alle aktuellen, relevanten Surround-Soundformate. Und noch einiges mehr...

So erfolgt die Signalverarbeitung von Video mittels eines HQV Vida VHD1900 und Marvells Qdeo. Damit können Videosignale nicht nur auf die volle HD-Auflösung von 1.080p hochskaliert werden, dieser AV-Receiver kann Signale bereits auf eine Auflösung bis zu 3.840 x 2.160 und somit 4K hochskalieren. Allerdings gibt es bislang kein Display, dass diese Auflösung ebenfalls unterstützt. Mit dem Onkyo TX-NR1009 ist man aber bereits für künftige Entwicklungen vorbereitet. Schlußendlich soll ein AV-Receiver dieser Klasse ja eine längerfristige, zukunftssichere Investition sein.

Der Video-Prozessor des AV-Receivers von Onkyo verfügt zudem über ausreichend Leistung, um Signale aufzubereiten, etwa mit Auto HQV und HQV StreamClean Technologie. Damit soll etwaiges Rauschen oder andere Artefakte, hervorgerufen durch allzu drastische Kompression eliminiert werden. Zudem steht eine Multi-Cadence-Erkennung und eine erweiterte 12 Bit Farbverarbeitung sowie eine bewegungsadaptive Vier-Feld-Kompensation zur Verfügung um eine - nach Angaben des Herstellers - stets optimierte Bildqualität mit hoher Detailwiedergabe zu erzielen. Als wesentliches Ausstattungsmerkmal für anspruchsvolle Anwender bietet der Onkyo TX-NR1009 eine für jede Quelle unabhängige ISF-Kalibrierung.

Bei derart ausgefeilten Funktionen für die Video-Signalverarbeitung darf natürlich die Audio-Verarbeitung nicht hintanstehen. So stehen beim Onkyo TX-NR1009 separate Burr-Brown DACs für die Multi-Kanal- als auch Stereo-Verarbeitung zur Verfügung. Im Surround-Betrieb verfügt jeder Kanal über einen Burr-Brown PCM1690 während im Stereo-Modus Burr-Brown PCM1798 zum Einsatz kommen, die eine nochmals gesteigerte Klangqualität aufweisen sollen und den AV-Receiver somit auch für den klassischen Stereo-Betrieb empfehlen. Um wirklich die bestmögliche Qualität zu erzielen setzt Onkyo in dem Fall zudem auf sorgfältig ausbalancierte, separate Vor- und Hauptverstärker-Blöcke, einen massiven Transformator und symmetrisch angeordnete Schaltkreise für den linken und rechten Kanal sowie ein besonders stabiles, vibrationshemmendes Gehäuse.

Signale im Mehrkanal-Modus werden in allen gängigen Surround-Formaten verarbeitet, also bis hin zu Dolby TrueHD und dts HD Master Audio. Darüber hinaus unterstützt dieser AV-Receiver auch Dolby Pro Logic IIz und Audyssey DSX mit allen dadurch zur Verfügung stehenden Optimierungs-Algorithmen wie Audyssey MultiEQ XT, Dynamic EQ, Dynamic Volume sowie Dolby Volume um die Wiedergabe stets optimal an die individuellen Gegebenheiten im Hörraum bzw. an die jeweiligen Inhalte anzupassen. Desweiteren verfügt der Onkyo TX-NR1009 über dts NEO:X. Mit diesem Algorithmus sollen sich klassische 5.1-Kanal System mit zusätzlichen Front-Hight, Front-Wide oder Surround-Back Lautsprechern erweitern lassen um so eine erweiterte Klangbühne zu erzielen.

Selbstverständlich kann dieser neue AV-Receiver von Onkyo auch ins Netzwerk integriert werden um zunächst auf Internet Radio-Stationen über den Dienst vTuner zugreifen zu können. Außerdem fungiert der AV-Receiver als dlna 1.5-zertifizierter Streaming-Client. Das Gerät unterstützt dabei Daten in den Formaten MP3, WMA, WMA Lossless, WAV, Ogg Vorbis, AAC, LPCM und FLAC. Zudem ist der Onkyo TX-NR1009 kompatibel mit Microsoft Windows 7, kann also auch im Zusammenspiel mit PCs mit diesem Betriebssystem direkt ohne weitere Hilfsmittel als Streaming-Client genutzt werden. Ab Werk verfügt der AV-Receiver lediglich über eine Ethernet-Schnittstelle, kann aber mit dem optional erhältlichen WiFi Dongle Onkyo UWF-1 in drahtlose Netzwerke eingebunden werden.

Natürlich stehen auch USB-Anschlüsse zur Verfügung, um etwa Apples iPhone, iPod oder iPad, aber auch entsprechende Speicher-Sticks direkt anschließen und als Quellgerät nutzen zu können.

Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass der Onkyo TX-NR1009 mehrere Zonen verwalten kann, über Anschlüsse für Trigger und eine RS232-Schnittstelle verfügt und somit ideal für Installationen mit Multi-Room Konfiguration geeignet ist.

Zudem legten die Entwickler von Onkyo eigenen Angaben zufolge viel Wert auf eine möglichst einfache, intuitive Bedienung, aber auch eine problemlose, mit Assistenten unterstützte Installation.

Bislang liegt uns leider noch keine offizielle Preisangabe für den neuen AV-Receiver von Onkyo vor. Ebenso gibt das Unternehmen keinen exakten Termin an, wann der Onkyo TX-NR1009 im Fachhandel erhältlich sein wird. Fest steht allerdings, dass der Kunde auch bei diesem AV-Receiver die Wahl zwischen einer Variante in Schwarz und einer Ausführung in Silber haben wird. In beiden Fällen ist natürlich eine Infrarot-Fernbedienung im Lieferumfang enthalten.

Michael Holzinger

Share this article