Responsive image Audio

Onkyo TX-NR474 und Onkyo TX-NR575E - Netzwerk AV-Receiver der Einstiegsklasse

Foto © Pioneer & Onkyo Europe GmbH

Sie sind als Lösungen im Einstiegssegment konzipiert, so Pioneer & Onkyo Europe GmbH über die neuen Netzwerk AV-Receiver Onkyo TX-NR474 und Onkyo TX-NR575E. Dennoch sollen sie, so der Hersteller, mit aktueller Ausstattung, ausreichend Leistung, aber insbesondere mit Funktionsvielfalt und einfacher Handhabung überzeugen können, und zwar nicht nur bei Filmen, sondern ebenso im Bereich Streaming und gar Multiroom Audio-Streaming.

Kurz gesagt...

Mit den zwei neuen Netzwerk AV-Receivern Onkyo TX-NR474 und Onkyo TX-NR575E will sich Pioneer & Onkyo Europe GmbH an Einsteiger richten, die Leistung und Funktionsvielfalt zum attraktiven Preis wünschen.

Wir meinen...

Es ist bemerkenswert! Selbst in der Einstiegsklasse wird nun von den Herstellern bereits mit allem aufgefahren, was an Standards und Funktionen rund um AV-Receiver nur irgendwie von Bedeutung ist. So sind etwa die neuen Netzwerk AV-Receiver Onkyo TX-NR474 und Onkyo TX-NR575E bereits für Merkmale wie 4K Ultra HD TV und Dolby Vision gerüstet, unterstützen sowohl Dolby Atmos als auch DTS:X, selbst wenn es beim kleineren der beiden Modelle dann nur für 3.1.2-Kanal reicht. Zudem sind beide mit WiFi und Bluetooth ausgestattet, und bieten auch hier eine breite Auswahl an „Standards“, sei es nun UPnP, FireConnect, Google Chromecast, Apple AirPlay, DTS Play-Fi oder Spotify Connect.
Hersteller:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Vertrieb:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Preis:Onkyo TX-NR474 € 479,-
Onkyo TX-NR575E € 549,-

Von Michael Holzinger (mh)
02.03.2017

Share this article


Immer wieder zeigt sich, dass es das Segment der klassischen AV-Receiver, die sich allen voran auf ihre primäre Aufgabe als Schnittstelle im Heimkino zwischen Quellgeräten und Wiedergabegeräten sowie zur Ansteuerung eines Mehrkanal Lautsprecher-Systems beschränken, eigentlich nicht mehr wirklich gibt. Selbst Lösungen im Einstiegssegment müssen sich längst als wahre Universal-Lösungen präsentieren, die einerseits im Bereich Home Cinema für alle aktuellen Standards gerüstet sind, gleichzeitig aber auch als zentrale Schnittstelle für vernetzte Systeme im ganzen Haus dienen können. Pioneer & Onkyo Europe GmbH liefert nunmehr gleich zwei Beispiele dafür, und zwar in Form der neuen Netzwerk AV-Receiver Onkyo TX-NR474 und Onkyo TX-NR575E.

Während es sich beim Modell Onkyo TX-NR474 „nur“ um einen 5.1-Kanal Netzwerk AV-Receiver handelt, ist der Onkyo TX-NR575E bereits als 7.2-Kanal Netzwerk AV-Receiver ausgelegt. Bei beiden Lösungen kommt Onkyos auf Hochstrom und niedrigen Impedanzen basierendes Verstärker-System HICC zum Einsatz, wobei pro Kanal eine Leistung von immerhin 135 Watt zur Verfügung stehen soll, um eine möglichst große Zahl an Lautsprecher-Systemen problemlos betreiben, und damit überzeugenden Klang zu erzielen.

Interessant ist, dass beide neuen AV-Receiver der Marke Onkyo neben den üblichen Surround-Formaten bis einschließlich Dolby TrueHD und dts HD-Master Audio auch Dolby Atmos unterstützen, insbesondere, da es sich ja nur beim Onkyo TX-NR575E um einen entsprechenden 7.2-Kanal AV-Receiver handelt, der Onkyo TX-NR474 lediglich 5.1-Kanal bietet. Bei letztgenanntem wird daher ein 3.1.2-Kanal-System unterstützt, man beschränkt sich also auf zwei Front-, einen Center-, und zwei Höhen- bzw. Dolby Atmos-fähige Lautsprecher. Um dennoch die hinteren Surround-Kanäle abbilden zu können, vertraut man auf die neueste Technologie aus dem Hause Dolby Laboratories, den so genannten Dolby Surround Enhancer, der ein virtuelles Surround-Klangfeld generieren, und damit ein 5.1.2-Kanal Dolby Atmos-System nachbilden soll.

Beim Onkyo TX-NR575E ist dies natürlich kein Thema, hier lässt sich ein 5.1.2-Kanal-System ohne virtuelle Surround-Effekte realisieren.

Beide AV-Receiver verfügen aber über Dolby Surround Upmixing-Technologien, um eine herkömmliche Mehrkanal-Aufnahmen zur Wiedergabe in Dolby Atmos aufzubereiten. Ebenfalls beide Modelle unterstützen zudem DTS:X, und zwar inklusive DTS Neural:X Upmixing.

Damit sowohl im klassischen Surround-Betrieb als auch bei den neuen Surround-Formaten die Wiedergabe bestmöglich an die individuellen Lautsprecher-Systeme und Gegebenheiten im Raum angepasst werden, verfügen die neuen Netzwerk AV-Receiver Onkyo TX-NR474 und Onkyo TX-NR575E über die Onkyo AccuEQ Raumkalibrierung, die anhand der Größe, Ausgangsleistung, Übergangsfrequenz und Distanzen aller Lautsprecher-Systeme eine optimale Einstellung für ausgewogenen und stimmigen Surroundklang berechnet und die entsprechenden Einstellungen automatisch vornimmt, so das Versprechen des Herstellers.

Ebenfalls sowohl der Onkyo TX-NR474 und Onkyo TX-NR575E sind mit vier HDMI-Eingängen und einem HDMI-Ausgang ausgestattet. Diese unterstützen den aktuellen Standard und erlauben damit Inhalte in 4K/60p, HDR10, BT.2020 und HDCP 2.2, wobei es sich hierbei nur um eine Passthroug-Funktion handelt, ein Upscaling von Inhalten geringerer Auflösung auf die volle 4K Auflösung wird somit nicht unterstützt. Zudem ist auch Dolby Vision beim Onkyo TX-NR474 und Onkyo TX-NR575E bereits mit am Start.

Die Signalverarbeitung erfolgt mittels 32 Bit DSP, wobei für verschiedenste Inhalte entsprechende DSP Modes zur Verfügung stehen, etwa Gaming, Rock, Sports, Action usw. Die Signalverarbeitung erfolgt mittels hochwertiger Wandler, und zwar in Form eines AKM AK4438 32 Bit 384 kHz Multichannel DAC.

Beide Modelle bieten neben den HDMI-Anschlüssen auch zwei Composite-Video-Eingänge, und verfügen über drei analoge Eingänge an der Rückseite plus einem weiteren in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse direkt an der Front. Ebenso stehen drei digitale Audio-Eingänge zur Verfügung, zweimal optisch, einmal koaxial S/PDIF. Der Onkyo TX-NR575E kann zudem mit einer integrierten Phono-Vorstufe aufwarten, selbst wenn diese allein für MM Tonabnehmer-Systeme ausgelegt ist. Einen Kopfhörer-Anschluss bieten wiederum beide Modelle.

Der Onkyo TX-NR575E ist zudem in der Lage, eine zweite Zone zu versorgen, sei es nun über dessen integrierte Endstufen bei einem reinem 5.1-Kanal-System im Hauptraum, oder aber über einen entsprechen Vorverstärker-Ausgang.

Beide Systeme sind mit einem integrierten UKW/ MW-Tuner ausgestattet, auf DAB bzw. DAB+ hat man in dieser Klasse verzichtet.

Dafür gibt’s natürlich bei beiden Modellen Internet Radio, und zwar über den Dienst TuneIn. Dieser steht ebenso zur Verfügung, wie eine Vielzahl weiterer Online-Angebote, etwa Deezer, Spotify inklusive Spotify Connect und TIDAL. All dies wird möglich, wenn man die Modelle Onkyo TX-NR474 und Onkyo TX-NR575E entweder direkt mittels Kabel, oder aber über die integrierten Dual Band WiFi Module ins Netzwerk einbindet. Die Entwickler von Onkyo setzten hierbei auf verschiedenste Standards, allen voran natürlich die favorisierte FireConnect Technologie von Blackfire Research Corp., die als Grundlage für die Multiroom Audio-Streaming-Strategie von Pioneer & Onkyo Europe GmbH bei den Marken Pioneer und Onkyo dient. Zudem unterstützen die Netzwerk AV-Receiver Onkyo TX-NR474 und Onkyo TX-NR575E aber auch DTS Play-Fi, sind für Google Chromecast gerüstet, unterstützen Apple AirPlay, und lassen sich auch als dlna-zertifizierte UPnP-Streaming-Clients nutzen.

Bei letztgenanntem ist gar Audio-Streaming in Hi-Res Qualität möglich, und zwar sowohl im Linear PCM als auch DSD-Format. So werden Inhalte etwa in MP3, AAC, WMA, WMA Lossless, ALAC, WAV, AIFF und FLAC mit bis zu 24 Bit und 192 kHz wiedergegeben, DSD wird bis einschließlich DSD 5.6 unterstützt. Dies gilt übrigens auch dann, wenn man USB-Speichermedien als Quelle nutzt.

Klar, für die Steuerung liegen sowohl dem Onkyo TX-NR474 und Onkyo TX-NR575E entsprechende Infrarot-Fernbedienung bei, die bewusst simpel und damit übersichtlich gehalten sind. Damit lässt sich nicht nur die alltägliche Steuerung vornehmen, sondern auch die Konfiguration in dem übersichtlich gestalteten Onscreen-Menü der Netzwerk AV-Receiver.

Viel essentieller aber ist, allen voran rund ums Thema Streaming, die Steuerung mittels entsprechender App, und zwar der Onkyo Controller App, die für Apple iOS und Google Android angeboten wird.

Mobile Devices wie Smartphones und Tablets können aber nicht nur als Remote Controll eingesetzt werden, sondern auch direkt als Quelle, wobei hierfür, dank integriertem Bluetooth Modul, nicht einmal auf die Netzwerk-Infrastruktur zurück gegriffen werden muss.

Natürlich hat man bei beiden Netzwerk AV-Receivern aus dem Hause Pioneer & Onkyo Europe GmbH in bewährter Art und Weise die Wahl zwischen einer Variante in Schwarz oder Silber.

Beide Modelle sollen bereits dieser Tage, der Hersteller spricht von März 2017, im Fachhandel zu finden sein. Wer sich für das kleinere der beiden neuen Modelle entscheidet, also den neuen Onkyo TX-NR474 Network AV Receiver, der muss für diesen einen empfohlenen Verkaufspreis von € 479,- budgetieren. Das zweite neue Modell, also der 7.2-Kanal Netzwerk AV-Receiver Onkyo TX-NR575E wird zum empfohlenen Verkaufspreis von € 549,- angeboten werden.

Share this article