Foto © Oppo Digital

Oppo HA-1 Headphone Amplifier - Kopfhörer-Verstärker, D/A-Wandler und Vorstufe in Class A und mit ESS 9018 Sabre32 DAC


Der Oppo HA-1 kombiniert einen vielseitigen, da mit zahlreichen Schnittstellen ausgestatteten D/A-Wandler auf der Basis eines ESS 9018 Sabre32 DAC mit einem Kopfhörer-Verstärker mit einer Ausgangsstufe in Class A, mit einer Vorstufe, verpackt in ein kompaktes, schickes Gehäuse, und mit dem ein oder anderen weiteren überaus netten Feature ausgestattet.

Kurz gesagt...

Mit dem Oppo HA-1 wagt sich Oppo Digital in neue Märkte vor, und liefert damit einen überaus interessanten Kopfhörer-Verstärker bzw. einen externen D/A-Wandler samt Preamp, der von USB über S/PDIF und AES/ EBU bis hin zu Bluetooth inklusive apt-X bestens gerüstet ist.

Wir meinen...

Mit Oppo Digital mischt in Kürze ein weiteres Unternehmen im immer mehr florierenden Markt externer D/A-Wandler mit, und bereichert diesen mit einem überaus vielseitigen Produkt. So vereint der Oppo HA-1 Headphone Amplifier nicht nur einen D/A-Wandler auf Basis des ESS 9018 Sabre32, der Audio-Daten mit bis zu 24 Bit und 192 KHz sowie DSD verarbeitet, er dient zudem als Vorstufe und verfügt über einen Kopfhörer-Verstärker.

Von Michael Holzinger (mh)
20.03.2014

Share this article


Oppo Digital, das ist doch jenes Unternehmen, das sich vor allem durch herausragende Blu-ray Player einen tadellosen Ruf erarbeitet hat? Ja, stimmt! Oppo Digital gilt seit Jahr und Tag als einer der wohl innovativsten Hersteller im Bereich Blu-ray Player, denn man hat Lösungen im Angebot, die nicht allein auf Grund ihrer Qualitäten bei der Wiedergabe von Bild und Ton überzeugen, sondern zudem als die wohl vielseitigsten Lösungen in diesem Segment gelten. So wird vielfach im Zusammenhang mit den Blu-ray Playern aus dem Hause Oppo Digital allen voran deren breite Unterstützung verschiedenster Inhalte als deren wichtigstes Merkmal angeführt. Es gäbe nichts, was deren Player nicht abspielen könnten, die Wiedergabe von Audio CD, DVD und Blu-ray, also optischer Datenträger, rückt da mitunter gar in den Hintergrund, und die Player werden zumeist als überaus flexible Streaming-Clients eingesetzt. Aber wie gesagt, es ist nicht zuletzt auch die Qualität, mit der diese Player verschiedenste Inhalte wiedergeben können, die ambitionierte Home Cinema- als auch HiFi-Enthusiasten überzeugt.

Dementsprechend ist es also keineswegs überraschend, dass Oppo Digital diese Expertise nun offensichtlich dazu nutzt, neue Märkte zu adressieren, und zwar ein Segment, dass immer mehr Unternehmen für sich entdecken, den Bereich externer D/A-Wandler, wobei die nunmehr von Oppo Digital erstmals angekündigte Lösung, der Oppo HA-1 eigentlich als Kopfhörer-Verstärker angepriesen wird, vollständig also Oppo HA-1 Headphone Amplifier heisst.

In der Produktankündigung bezieht sich Oppo Digital gleich zu Beginn auf die aktuellen Blu-ray Player des Unternehmens, den Oppo BDP-95 sowie den Oppo BDP-105, mit denen es Oppo Digital gelang, immens viele Preise einzuheimsen, und sich, wie bereits erwähnt, einen tadellosen Ruf bei ambitionierten Home Cinema-Enthusiasten zu erarbeiten. So war es nach Angaben des Unternehmens allen voran die Qualität des integrierten DACs sowie der analogen Ausgangsstufe, die Kunden auf Grund ihrer überaus detaillierten, transparenten Signalverarbeitung schätzten. Demzufolge nutze man genau diese als Basis für die Entwicklung des neuen Oppo HA-1 Headphone Amplifier, sodass dieser einen D/A-Wandler basierend auf einem ESS 9018 Sabre32 DAC, einer symmetrisch aufgebauten, in Class A realisierten Ausgangsstufe, und eben einen Kopfhörer-Verstärker bietet.

Als Quellen dienen dem neuen Oppo HA-1 Headphone Amplifier in erster Linie digitale Zuspieler, wobei dieser das gesamte Spektrum abdecken soll. Neben optischen als auch koaxialen S/PDIF-Anschlüssen findet man demzufolge auch eine AES/ EBU-Schnittstelle, zudem steht ein USB-Port zur Verfügung, sodass der Oppo HA-1 Headphone Amplifier direkt mit einem PC oder Mac verbunden werden kann. Wird er als externes Audio-Interface genutzt, so setzt der Oppo HA-1 Headphone Amplifier selbstverständlich auf eine asynchrone Datenübertragung und unterstützt Audio-Daten im PCM-Format mit bis zu 24 Bit und 192 kHz, ebenso aber auch Daten im DSD-Format.

Über einen weiteren USB-Port lassen sich Smartphones und Tablets anschließen, wobei Oppo Digital wohl offensichtlich noch auf die entsprechende Zertifizierung von Seitens Apple wartet, denn derzeit führt man nur an, dass man mit einem führenden Hersteller mobiler Devices daran arbeite, den Oppo HA-1 Headphone Amplifier für deren Geräte zu zertifizieren, ohne aber weitere Details zu nennen. Die Front ziert aber bereits die Aufschrift „iPod/ iPhone/ iPad“ beim entsprechenden USB-Port…

Mobile Devices jedweden Herstellers können aber auch drahtlos angebunden werden, und zwar über ein integriertes Bluetooth Modul, das dem neuesten Standard entsprechen soll, und für die Signalübertragung von Audio-Daten nicht nur den Codec A2DP, sondern ebenso den verlustfrei arbeitenden Codec apt-X unterstützt.

Auch analogen Quellen soll der Oppo HA-1 Headphone Amplifier selbstverständlich offen stehen, sodass er seiner Aufgabe als Kopfhörer-Verstärker optimal gerecht werden kann.

Die Signalverarbeitung erfolgt komplett symmetrisch, wobei auf analoger Seite eine Ausgangsstufe in Class A zum Einsatz kommt.

Nach Angaben des Herstellers kommen beim Oppo HA-1 Headphone Amplifier allein streng selektierte Bauteile zum Einsatz, zudem setzt man auf eine solide Stromversorgung, basierend auf einem Ringkern-Transformator.

Die Kontrolle der Lautstärke erfolgt allein auf analoger Ebene, sodass keinerlei negative Einflüssse durch eine digitale Pegelregelung zu befürchten sind. Dafür findet man an der Front einen Drehgeber, hinter dem sich ein Motorbetriebenes Potentiometer verbirgt. Ein weiterer Drehgeber dient als Eingangswahlschalter. Direkt an der Front steht zudem ein 6,3 mm Stereo Klinkenanschluss, aber ebenso eine XLR-Buchse für Kopfhörer zur Verfügung. Auch besagter USB-Port für Smartphones und Tablets ist hier zu finden. Alle weiteren Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite. Dazu gehören allen voran analoge Ausgänge in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens, sowie als symmetrische XLR-Ausgänge.

Besonders spannend: die Front des Oppo HA-1 Headphone Amplifier ziert ein zentral angeordnetes Display mit einer Bilddiagonale von immerhin 4,3 Zoll. Dieses kann auf verschiedenste Arten genutzt werden. So erlaubt es etwa die Anzeige einer Spektrum-Analyse, eine möglichst übersichtliche Darstellung aller relevanten Informationen wie aktiver Eingang, anliegendes Datenformat usw., aber auch die Darstellung des Pegels anhand klassischer VU-Meter. Eine wirklich witzige Idee, die wohl viele Kunden erfreuen wird.

Die Steuerung des Geräts erfolgt natürlich in erster Linie direkt am Gerät, aber ebenso über eine im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung. Zudem wird Oppo Digital auch eine passende App für Smartphones anbieten, selbst wenn der Oppo HA-1 Headphone Amplifier natürlich nicht ins Netzwerk eingebunden werden kann. Die Steuerung mit Hilfe der App erfolgt somit in diesem Fall ebenfalls über Bluetooth.

Oppo Digital empfiehlt den neuen Oppo HA-1 Headphone Amplifier als universell einsetzbare Lösung, die durchaus selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden kann.

Derzeit sei die Entwicklung noch nicht final abgeschlossen, sodass man eventuell noch mit der ein oder anderen Änderung rechnen muss. So gibt das Unternehmen derzeit auch noch keinen Preis an und hält sich beim Release-Termin alle Optionen offen. Konkreter als 2014 als „expected availability“ will man sich nicht festlegen.

Share this article