© Simfy AG

Over and out… Streaming-Dienst Simfy vor dem Aus

Es wird zwar als strategische Partnerschaft beworben, dass man Kunden nunmehr auf Deezer verweist, tatsächlich aber dürfte der deutsche Streaming-Dienst Simfy vor dem Ende stehen. Alle führenden Lizenzinhaber dürften dem Anbieter ihr Angebot entzogen haben und das Unternehmen vor der Auflösung stehen.

Von Michael Holzinger (mh)
04.05.2015

Share this article


Kunden erwartet seit kurzem eine sehr eigentümliche Meldung, wenn sie auf der Webseite des deutschen Streaming-Dienstes Simfy landen. Sowohl Neukunden, aber insbesondere auch Bestandskunden werden hier offen aufgefordert, künftig den Dienst Deezer zu nutzen. Man sei mit Deezer eine strategische Partnerschaft eingegangen, um gemeinsam in einem „hart umkämpften Markt beim Musik-Streaming“ Kunden das „beste Produkt mit dem größten Katalog zur Verfügung stellen zu können“.

Nun, die traurige Wahrheit dürfte wohl ein wenig anders aussehen, und bei weitem nicht so euphorisch. So zeichnete sich bereits in den letzten Wochen ab, dass Simfy mit massiven Problemen zu kämpfen habe, allen voran mit den wesentlichen Lizenzinhabern, die ihr Angebot sukzessive zurück zogen, und somit nicht mehr über Simfy anboten. Bereits im Februar 2015 etwa war es die Warner Music Group, die dem deutschen Anbieter die Lizenzrechte entzog, Universal Music und Sony folgten offensichtlich in den ersten Apriltagen, sodass Simfy nur noch ein sehr bescheidenes Repertoire anbieten konnte, dies berichten zahllose teils sehr verärgerte Kunden des Anbieters, die zwar weiterhin ihren Abo-Betrag entrichteten, dafür aber nunmehr defakto keine Gegenleistung mehr erhalten.

Nun wird dies von offizieller Seite bestätigt, wobei Simfy angibt, dass dieses eingeschränkte Angebot erst zum 1. Mai 2015 schlagend wurde. Was hier jedoch dezent verschwiegen wird ist die Tatsache, dass sich das Unternehmen Simfy AG bereits in Liquidation befindet, und zwar bereits seit dem 21. April 2015, wie nun bekannt wurde. Eine etwaige „strategische Partnerschaft“ mit dem französischen Unternehmen Deezer wird sich wohl eher nicht als wirklich langfristig erweisen…

Simfy bot seit dem Jahr 2010 ein durchaus attraktives Angebot für Kunden in Deuschland, der Schweiz und Österreich, und war dementsprechend auch recht erfolgreich. Mit dem Markteintritt von Spotify war es aber damit vorbei. Zunächst wurden Expansionspläne der Simfy AG nach und nach revidiert, dann ging es offensichtlich an die Substanz des Unternehmens, bis nunmehr offensichtlich das Ende eingeläutet wird…

Glaubt man kursierenden Gerüchten, so dürfte es wohl auch für andere Anbieter im Kampf mit dem Branchenprimus Spotify nicht so rosig aussehen, und Simfy nur ein weiterer Streaming-Anbieter sein, der den eigentlich noch bevorstehenden radikalen Preiskampf der Unternehmen in diesem Segment nicht überleben wird…

Share this article