Panasonic - Filmdownload direkt über den Fernseher

Panasonic kooperiert mit dem Video-on-Demand Unternehmen Acetrax um den nach eigenen Angaben ersten europaweiten integrierten TV-Service zum Leihen und Kaufen von Filmen über den VIERA CAST Service anzubieten.

Von Michael Holzinger (mh)
12.07.2010

Share this article


VIERA CAST, so bezeichnet der japanische Unterhaltungs-Elektronik-Konzern Panasonic jene Plattform, über die spezielle Online-Inhalte direkt auf ausgesuchten Fernsehgeräten aus der aktuellen Produktpalette abrufen können. Diese Inhalte sind speziell für die Darstellung auf großen Bildschirmen sowie die Bedienung allein mit der Fernbedienung des Flachbildfernsehers aufbereitet und umfassen neben aktuellen Nachrichten aus den verschiedensten Bereichen, Wetter-Informationen und Entertainment-Angeboten. Diese Inhalte werden in Zusammenarbeit mit verschiedensten lokalen Anbietern für die jeweiligen Märkte erstellt, wie etwa Bild.de, Eurosport, ZDF oder tagesschau.de.

Dieses Angebot will Panasonic nun um einen Video-on-Demand-Dienst erweitern, der sich nach Herstellerangaben durch einige Alleinstellungsmerkmale auszeichnen soll. Dazu kooperiert Panasonic mit dem Unternehmen Acetrax, ein auf On-demand-Dienste spezialisierter Anbieter, der sich rühmt, Lizenzabkommen mit allen führenden Filmverleihern abgeschlossen zu haben und somit ein reichhaltiges Angebot an internationalen Kino-Blockbustern als auch lokalen Filmangeboten anbieten zu können. Der in Zürich ansässige Anbieter betreibt einen pan-Europäischen Dienst, sodass laut Panasonic mit der neuen Erweiterung für VIERA CAST erstmals ein in ganz Europa verfügbarer On-demand-Video-Service direkt über den Fernseher zur Verfügung steht.

Als weitere Besonderheit erlaubt das Angebot von Panasonic und Acetrax nicht nur das „Ausleihen“ von Filmen für einen gewissen Zeitraum, nach Angaben der Betreiber soll der Dienst auch das Kaufen von Filmen direkt über den Fernseher erlauben. Und dies ist tatsächlich ein absolutes Novum, auch wenn sich weder Panasonic noch Acetrax in der aktuellen Aussendung dazu äußern, wie genau der Kauf von Filmen direkt über den Fernseher abgewickelt werden soll und welche Kosten dabei genau entstehen.

Derzeit verrät man nur, dass Filme, die über diesen Dienst gekauft wurden, auf bis zu vier Geräten genutzt werden dürfen. Einzige Vorraussetzung hierfür ist natürlich, dass es sich dabei um ein Gerät mit Unterstützung von VIERA CAST handelt. Es muss also ein Panasonic VIERA Modell VT20, V20, D28 und D25 oder ein Blu-ray Player bzw. DVD-Player oder Recorder aus dem Lineup 2010 sein.

Der neue Video-on-Demand Dienst von VIERA CAST ist nicht als Abo-Dienst konzipiert, vielmehr werden die Filme einzeln verrechnet. So soll etwa zum Beispiel der Klassiker „Der Pate“ für € 3,99 gemietet, und zum Preis von € 13,99 gekauft werden können.

„Services wie VIERA CAST werden das Medienverhalten der Konsumenten im Bereich Film im gleichen Maße verändern, wie es bereits bei Musik-Downloads geschehen ist. Acetrax unterstützt dies durch ein Angebot aktuellster Filme aus Hollywood oder länderspezifischer Filmverleiher“ so Uwe Placzek, CEO von Acetrax.

„Der Video-on-demand-Service Acetrax erspart dem VIERA CAST Nutzer den Weg in die Videothek, indem er einfach und schnell den neuesten Blockbuster oder lokale Filme aus dem Internet lädt und auf dem VIERA TV anschaut“, so Armando Romagnolo, General Manager Head of Product Marketing TV, Home AV und Training CE von Panasonic Deutschland.

Das Angebot umfasst zum Start bereits über 2.000 Filme und TV-Shows von den nach Angaben der Anbieter wichtigsten Hollywood-Studios und es soll stetig ausgebaut werden. Käufer eines Panasonic VIERA V20 Flachbildfernsehers erhalten übrigens als Einführungsangebot für den neuen Dienst die Möglichkeit, fünf Filme aus dem Angebot kostenlos anzusehen. Diese Aktion läuft noch bis zum 31. August 2010.

Michael Holzinger

Share this article