IFA 2010: Mit der HM-TA1 präsentiert Panasonic eine nach eigenen Angaben „Überall-dabei-Kamera“, die besonders einfach zu bedienen ist und dem eigenen Geschmack entsprechend individualisierbar ist." /> Sempre Audio

Panasonic Lifestyle-Kamera HM-TA1 - Ein bisschen Spass muss sein...

IFA 2010: Mit der Panasonic Lifestyle-Kamera HM-TA1 hat der Hersteller ganz klar vor allem eine internetaffine, jugendliche Zielgruppe im Visier. Dementsprechend hebt Panasonic in der Ankündigung die einfache Handhabung beim Knipsen und Filmen, die Möglichkeit der Individualisierung sowie das unkomplizierte „Image-Sharing“ über Facebook oder YouTube hervor.

Von Michael Holzinger (mh)
02.08.2010

Share this article



Mit Abmessungen von lediglich 53 x 104 x 17,8 mm tatsächlich besonders klein ausgefallen und somit die wichtigste Vorraussetzung erfüllt, um als so genannte „Immer-und-überall-dabei-Kamera“ durchzugehen. Denn schließlich sind ein möglichst geringes Gewicht und kompakte Abmessungen mit die wichtigsten Ausstattungsmerkmale, die Anwender als entscheidende Kriterien angeben, wenn es um die Wahl einer Kamera geht. Nicht selten obsiegt dann die 08/15 Handy-Kamera, da man das Mobiltelefon ohnedies immer dabei hat. Viele nehmen dafür eine deutlich schlechtere Qualität in Kauf. Denn auch wenn aktuelle Handys Auflösung zumindest auf dem Papier ähnlich hohe Auflösungen bieten, wie aktuelle Digitalkameras der Kompakt-Klasse, das wirklich entscheidende ist die Qualität der Optik und die Größe des Bildsensors. Und da sieht‘s bei Handys, im wahrsten Sinne des Wortes zumeist eher trüb aus...

Laut Panasonic soll die neue Panasonic HM-TA1 da schon in einer anderen Liga spielen, trotz ihrer kompakten Abmessungen. So knipst die kleine Kamera Fotos mit einer Auflösung von bis zu 8 MPixel, wenngleich diese Angabe sich auf eine Interpolation bezieht. Effektiv werden Fotos mit lediglich 5 MPixel aufgenommen, die danach hochskaliert werden können. Zudem kann die Panasonic TA1 auch Videos aufnehmen, und zwar in Full HD und somit 1.920 x 1.080 Pixel und bis zu 30 Bildern pro Sekunde im MP4- und iFrame-Format. Während das MP4-Format für alle PC-Anwender ideal ist, eignet sich das iFrame-Format vor allem für Apple-Anwender die auf iMovie setzen. Allerdings gibt es inzwischen auch schon Videoschnitt-Programme für die Microsoft Windows-Plattform, die dieses spezielle Format unterstützen. Das iFrame-Format soll sich durch vergleichsweise geringe Dateigrößen auszeichnen, was nicht nur Speicherkapazität bei der Kamera, sondern vor allem ein schnelleres Übertragen auf sowie ein flotteres Bearbeiten am Computer erlaubt.

Fotos und Videos können direkt auf der Kamera für den späteren Upload auf Facebook oder YouTube markiert und laut Hersteller auf jedem beliebigen PC hochgeladen werden. Die entsprechende Software HD Writer PE 1.0 für Microsoft Windows ist direkt in den Speicher der Kamera integriert und startet sofort, nachdem die Kamera an einen PC angeschlossen wurde.

Zudem kann die Kamera von Panasonic am PC auch als Skype-Kamera genutzt werden, sobald man die HM-TA1 über USB mit dem Computer verbindet.

Die Kamera ist mit einem 4fach Digitalzoom sowie einem elektronischem Bildstabilisator, kurz EIS ausgestattet und verfügt über eine integrierte LED-Videoleuchte. Einige integrierte Video-Effekte erlauben individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, wobei man sich davon naturgemäß nicht allzuviel erwarten sollte.

Panasonics HM-TA1 speichert Fotos als auch Videos auf SD, SDHC bzw. SDXC-Cards ab und kann diese, wie bereits angedeutet, über USB an einen PC oder Mac übertragen. An einem Computer agiert die Kamera übrigens wie ein herkömmlicher USB-Datenspeicher, sodass man durchaus auch andere Daten darauf ablegen kann. Passend dazu braucht man im Zweifelsfall auch gar kein separates Datenkabel, da die Kamera an der Unterseite über einen USB-Terminal verfügt, der entsprechende Stecker kommt durch einfaches Drücken zum Vorschein. Auch der integrierte Akku wird natürlich direkt über USB aufgeladen.

Nicht nur Kids dürften an der Option gefallen finden, das Äußere der Kamera ganz nach ihrem persönlichen Geschmack gestalten zu können. Für einen individuellen Look bietet Panasonic die Kamera nämlich nicht nur in vier Farbvarianten an, sondern präsentiert gleichzeitig den Service „Create your own style“. Hier finden Anwender der HM-TA1 von Panasonic bereits jetzt 45 Folien - Panasonic klassifiziert diese natürlich als absolut coole Design-Folien - aus denen man das passende auswählen kann. Sollte nichts entsprechendes dabei sein, so kann man mittels eines Skin-Generators auch eine komplett individuelle Folie erstellen lassen. Die erste Folie gibt es über einen Gutschein-Code auf der Verpackung gratis.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, der muss sich leider noch bis Ende August in Geduld üben. Dann erst soll die neue Panasonic HM-TA1 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 169,- im Fachhandel erhältlich sein.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts