IFA 2010: Speziell für die Systemkamera Lumix G will Panasonic ein 3D Wechsel-Objektiv anbieten, mit dem sich Landschafts- und Portrait-Aufnahmen in 3D erstellen lassen." /> Sempre Audio

Panasonic plant Einführung eines 3D Wechsel-Objektivs

IFA 2010: Panasonic rühmt sich, noch im Laufe dieses Jahres das weltweit erste 3D Wechsel-Objektiv auf den Markt zu bringen und somit die Grundlage für hochwertige 3D Aufnahmen im Consumer-Segment zu legen. Das neue Objektiv soll als Mitglied des Lumix G Micro System Wechsel-Objektiv Line-ups für die aktuelle Systemkamera von Panasonic erscheinen.

Von Michael Holzinger (mh)
02.08.2010

Share this article


3D im heimischen Wohnzimmer wird das dominierende Thema der kommenden IFA 2010 in Berlin sein. Fernseher, Blu-ray Player sowie Komplett-Systeme, kein Hersteller kann sich diesem Thema verschließen und muss entsprechende Lösungen anbieten. Dabei ist das Angebot an 3D Inhalten jedoch noch, nun ja, überschaubar. Zwar dürfte sich die Situation im Herbst ein wenig entspannen und zumindest ein gutes Dutzend an Filmen auf Blu-ray mit 3D-Versionen aktueller Kino-Hits erscheinen, TV-Programme etwa fehlen nach wie vor, sodass unterm Strich das zu erwartende Angebot aber bei weitem nicht dem Hype, der derzeit rund um das Thema 3D vorherrscht, gerecht werden kann.

Eine Alternative stellt daher ganz einfach das Produzieren von 3D Inhalten in Eigenregie dar. Die entsprechenden Werkzeuge dafür werden nun nach und nach präsentiert.

Vorreiter ist hier der japanische Unterhaltungs-Elektronikkonzern Panasonic, der eben erst den, nach eigenen Angaben ersten Consumer-Camcorder für 3D Inhalte, den Panasonic HDC-SDT750 präsentierte und bereits im September auf den Markt bringen will. Nun folgt die Ankündigung eines Wechsel-Objektivs für die aktuelle Micro Four-Thirds Systemkamera-Serie Lumix G Micro System, das ebenfalls im Laufe des Jahres erscheinen soll.

Das neue Wechsel-Objektiv von Panasonic soll den Einsatz von speziellen Panorama-Systemen oder die Kombination von zwei Objektiven und zwei Bildsensoren überflüssig machen und, abgesehen von den immensen Mehrkosten, deren Nachteile vor allem bei der Aufnahme von bewegten Motiven ausschalten.

Das 3D Objektiv von Panasonic setzt auf zwei im Objektiv-Aufbau untergebrachte optische Systeme, die Stereo-Bilder der links und rechts liegenden Objektive erzeugen, die durch einen 3D Bildprozessor bearbeitet werden.

Panasonic konnte bei der Entwicklung dieses System nach eigenen Angaben auf die jahrelange Erfahrung von 3D Lösungen im professionellen Umfeld zurückgreifen und so ein extrem kompaktes Design erzielen. Dennoch soll dieses besonders kompakte Objektiv auch hohen Ansprüchen gerecht werden können und sich durch eine einfache Handhabung, aber vor allem auch durch Aufnahmen ohne nennenswerte Verzeichnungen oder zeitliche Verzögerungen zwischen der linken und rechten Abbildung selbst bei bewegten Motiven auszeichnen.

Das Objektiv soll sich neben der Landschafts- und Portrait-Fotografie auch für Makro-Aufnahmen empfehlen. Die damit gemachten Aufnahmen sollen sich auf jedem 3D fähigem TV-Gerät betrachten lassen.

Derzeit gibt Panasonic noch keinerlei Informationen darüber preis, wann das 3D Wechsel-Objektiv für das Lumix G Micro System tatsächlich im Fachhandel erhältlich sein wird und belässt es bei der relativ wagen Angabe, es würde im Laufe des Jahres verfügbar sein. Auch den Preis betreffend schweigt Panasonic vorerst noch. Eventuell wird die IFA in Berlin hier mehr Aufschluss geben, wo das neue Objektiv mit Sicherheit erstmals präsentiert wird.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts