IFA 2010: Völlig zu Recht kann sich Philips rühmen, mit der neuen 9000er LED-Serie die besten TV-Geräte Europas im Angebot zu haben." /> Sempre Audio

Philips 9000er LED-Serie - Top of the line...

IFA 2010: Es ist mehr als ein reines Marketing-Statement, denn es war die EISA, die European Imaging & Sound Association, die ein Gerät aus der neuen Philips 9000er LED-Serie zum besten Fernsehgerät Europas des Jahres 2010 bzw. 2011 kürte. Diese Auszeichnung wurde dem Philips 46PFL9705 zuteil, also dem neuen Topmodell der Philips 9000er LED-Serie.

Von Michael Holzinger (mh)
11.09.2010

Share this article


Im Wohnzimmer ein Kinoerlebnis mit bestmöglicher Bildqualität liefern, dies war das ausgewiesene Ziel der Entwickler von Philips bei der Konzeption der neuen Philips 9000er LED-Serie, so das Unternehmen in der Produktankündigung. Um dies zu erreichen wurden die Geräte mit, so der Hersteller, einem Paket innovativer technischer Lösungen und Ausstattungsmerkmalen versehen. Zu den wesentlichsten Merkmalen zählen somit neben der neuesten Version der Ambilight Spectra 3-Technologie, einem Incredible Surround-System, ein Philips 400 Hz Clear LCD-Panel, die aktuelle Philips Perfect Pixel HD Engine sowie eine Hintergrundbeleuchtung auf der Basis von Philips LED Pro-Technologie.

Die neue Serie von Philips umfasst drei Geräte, wobei der Einstieg beim Philips 32PFL9705K mit einer Bilddiagonale von 32 Zoll beginnt. Das mittlere Modell, der Philips 40PFL9705K bietet eine Bilddiagonale von 40 Zoll und das Topmodell der Serie, der Philips 46PFL9705K weist folgerichtig ein Display mit 46 Zoll auf. Und dieses letzte Modell ist es, dass von der EISA zum besten TV-Gerät des Jahres 2010/ 2011 gewählt wurde.

In jedem Fall handelt es sich natürlich um Full HD-Geräte. Allerdings ist das kleinste Gerät der Serie im Gegensatz zu den beiden anderen Modellen nicht Full HD 3D Ready. Eine durchaus nachvollziehbare Einschränkung, ist für ein ansprechendes Ergebnis eine entsprechende Bilddiagonale nicht unwesentlich. Den Transmitter sowie aktive 3D Brillen gibt‘s somit nur für die Modelle mit 40 und 46 Zoll Bilddiagonale als optionales Upgrade-Kit.

Wie bereits erwähnt setzt Philips bei den Geräten der 9000er LED-Serie auf die neueste Perfect Pixel HD Engine, die sich laut Hersteller durch eine besonders hohe Verarbeitungsleistung von beachtlichen 500 Millionen Pixel pro Sekunde auszeichnet. Im Zusammenspiel mit einem sehr schnellen Display auf der Basis von Philips so genannter 400 Hz Clear LCD-Technologie mit einer Reaktionszeit von 0,5 ms sowie Philips Perfect Natural Motion sollen so bei den Modellen mit 40 und 46 Zoll stets gestochen Scharfe Bilder erzielt werden. Selbst schnellste Kameraschwenks oder Bewegungen werden laut Hersteller vollkommen scharf und natürlich wiedergegeben.

Bei der Hintergrundbeleuchtung setzt Philips auf die LED Pro-Technologie, die nicht nur einen um 40 Prozent geringeren Energiebedarf bieten soll, sondern zudem durch eine intelligente Steuerung der LEDs sehr gute Schwarzwerte und einen hohen Kontrast erzielt. Für den Einsatz mit Shutter Brillen bei der Wiedergabe von 3D Inhalten wurde Bright Pro implementiert, dass den Helligkeitsverlust, hervorgerufen durch die 3D Brillen, ausgleichen soll. Der Hersteller gibt für die Geräte der 9000er LED-Serie einen dynamischen Kontrast von immerhin 10.000.000:1 an.

Ein beeindruckendes Ausstattungsmerkmal ist Philips Ambilight Spectra 3. Ambilight erkennt die im Bild vorherrschenden Farben und generiert diese mittels LED-Elemten, die am hinteren äußeren Rand des TV-Geräts integriert sind. Damit wird die Wand hinter dem Gerät beleuchtet, sodass sich ein nahtloser Übergang zwischen Bildschirm und Umgebung ergibt und ein intensiveres Erlebnis ermöglicht wird. In der neuesten Version kommen noch mehr LED-Elemente zum Einsatz, die die Farben akkurater abbilden können. Zudem kann nun eine Farbabstimmung vorgenommen werden, sodass das Ambilight-System nicht nur vor weißen Wänden funktioniert, sondern auch eine etwaige Wandfarbe kompensiert werden kann.

Für guten Klang soll bei der neuen Philips 9000er LED-Serie ein Incredible-Surround-Sound-System sorgen. In der Vorderseite der Geräte sind zwei Kalottenhochtöner integriert, die von einem Basslautsprecher und weiteren Lautsprechern an der Rückseite unterstützt werden. So soll mit einer Leistung von 30 Watt ein, nach Herstellerangaben, unterstützt von Philips so genannter Clear Sound-Technologie ein warmer und ausgewogener Klang mit sehr guter Dialogwiedergabe erzielt werden.

Selbstverständlich stattet Philips die Geräte dieser Serie mit Philips Net TV aus, sodass zahlreiche Online-Dienste direkt über die Fernbedienung am Display abgerufen werden können. Darüber hinaus sind die Geräte von Philips mit einem dlna-zertifiziertem Streaming-Client ausgestattet, sodass man auch auf Daten wie Fotos, Musik oder Videos im lokalen Netzwerk zugreifen kann. Zudem unterstützen die Geräte die neue Funktion Wi-Fi Media Connect, über das die Bildschirmansicht vom PC direkt auf das TV-Gerät übertragen werden und alle Daten, unabhängig vom Format wiedergegeben werden können. Somit ist auch bereits klar, dass die Philips 9000er LED-Serie mit einem integrierten Wireless LAN-Modul aufwarten und somit ohne lästige Kabel ins Netzwerk integriert werden kann.

Auch das Design betreffend wollten die Entwickler von Philips dem hohen Anspruch der neuen Serie gerecht werden und setzten auf einen Rahmen und Standfuss aus dunklem, gebürstetem Aluminium und einer Blende mit Bedienelementen aus Edelstahl. Auch die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung präsentiert sich mit einem Gehäuse aus Aluminium und soll dadurch Eleganz und Wertigkeit ausstrahlen.

Die Geräte der Philips 9000er LED-Serie sind laut Hersteller ab sofort im Fachhandel erhältlich. Für das kleinste Modell, den Philips 32PFL9705K mit 32 Zoll gibt der Hersteller einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 1.499,- an. Das mittlere Modell, der Philips 40PFL9705K und somit ein Full HD 3D Ready-Gerät mit 40 Zoll Panel wird eine Preisempfehlung von € 2.599,- angegeben. Das Topmodell, und somit ein weiteres Full HD 3D Ready-Gerät mit 42 Zoll Bilddiagonale soll € 2.999,- kosten.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts