CES 2012: : Eine Kopfhörer-Kollektion von und für Stadtmenschen präsentiert Philips mit der CitiScape-Serie." /> Sempre Audio

Philips CitiScape - Kopfhörer-Kollektion für den urbanen Lebensstil

CES 2012: : Die neue Philips CitiScape-Kopfhörer-Kollektion umfasst In-ear als auch Bügelmodelle und ist, so das niederländische Unternehmen, inspiriert von sechs internationalen Kreativ-Metropolen, für musikbegeisterte Stadtmenschen konzipiert.

Von Michael Holzinger (mh)
12.01.2012

Share this article


Man habe sich bei der Entwicklung der neuesten Kopfhörer-Kollektion Philips CitiScape von sechs dynamischen Weltmetropolen inspiriere lassen und richte sich damit besonders an musikbegeisterte Stadtmenschen. An der Konzeption dieser neuen, sowohl In-ear als auch Bügelmodelle umfassenden Kollektion, haben nach Angaben von Philips über hundert kreative Köpfe aus New York, London, Berlin, Shanghai, Paris und Tokio mitgewirkt. Ziel war es, nicht nur besonders stylishe Kopfhörer für eine überwiegend junge, Zielgruppe mit urbanem Lebensstil zu entwickeln, sondern auch den besonderen Ansprüchen in diesem Umfeld gerecht zu werden. Ganz banal bedeutet dies: die Schallabstrahlung soll auf ein Minimum reduziert werden, sodass man Musik überall unbeschwert genießen kann, ohne damit seine Umwelt zu belästigen.

Nach Angaben von Philips wird die neue CitiScape-Serie drei Modelle mit Kopfbügel, da dieser Form vor allem bei der jungen Zielgruppe sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Zudem steht aber auch ein In-ear Modell zur Verfügung. Alle Modelle sollen sich, so der niederländische Unterhaltungselektronik-Konzern, durch ein prägnantes und gleichzeitig sehr funktionales Design auszeichnen.

So kommt laut Philips bei den Kopfhörern dieser Kollektion erstmals die so genannte MusicSeal-Technologie zum Einsatz. Diese soll durch eine doppellagige Wand im Inneren der Ohrmuschel den Übergang zwischen Polsterung und Gehäuse besonders effektiv isolieren, sodass einerseits Umgebungsgeräusche abgeschirmt werden, gleichzeitig so wenig Schall als möglich nach Außen dringt.

Alle Modelle sind übrigens als so genannte Headsets ausgeführt, weisen also ein in das Anschlusskabel integriertes Mikrofon auf, sodass sie problemlos mit Mobiltelefonen und Smartphones eingesetzt werden können. Das Anschlusskabel der Kopfhörer ist mit einer Länge von jeweils 1,2 m ausreichend lang dimensioniert und als verhedderungsfreies Flachkabel ausgeführt. Dies soll ein Knicken oder lästige Knoten verhindern.

Die virtuelle Reise der Philips CitiScape Kopfhörer-Serie beginnt in New York mit dem Modell Philips CitiScape Uptown. Dieser Kopfhörer präsentiert sich im robusten Aluminium-Design und ist, nach Angaben des Herstellers, mit besonders weichen so genannten Memory-Foam-Ohrpolstern ausgestattet. Das hier eingesetzte, besonders atmungsaktive Material soll nach Ansicht von Philips einen hohen Tragekomfort bieten, selbst bei langem Gebrauch. Auch der Kopfhörer-Bügel ist in diesem Fall gepolstert, wobei der Kopfhörer Schwarz, die Polster wahlweise Braun oder hellgrau ausgeführt sind. Philips setzt hier auf, nach eigenen Angaben, hochpräzise Treiber mit einem Durchmesser von 40 mm.

Diese kommen auch beim Philips CitiScape Downtown zum Einsatz, das nach Ansicht von Philips dem Streat-Wear-Style der US-amerikanischen Ostküsten-Metropole entspricht. Hier setzt das Unternehmen auf einen besonders leichten, mit heißversiegeltem Soft-Schaum ummantelten Federstahl und bietet den Kopfhörer in den Farbvarianten Braun, Hellgrau sowie Violett an.

Schlichte Eleganz soll das, der japanischen Pop-Kultur entsprechende Modell Philips CitiScape Shibuya ausstrahlen, das aus Kunststoff gefertigt ist und in den Farbvarianten Braun, Blau, Pink, Violett und Weiss angeboten wird. Auch hier kommen natürlich besonders weiche, atmungsaktive Ohrpolster zum Einsatz, wobei dieser Kopfhörer nicht wie die bisherigen als Ohr-umschließende Modelle, sondern als On-ear Modell ausgeführt ist.

Das bislang einzige In-ear Modell der Philips CitiScape-Serie trägt den Namen Philips CitiScape St. Germain und soll das agile Lebensgefühl des Bezirks der französischen Metropole Paris widerspiegeln. Das Modell wird in den Farbvarianten Braun und Violett angeboten und soll sich durch einen besonders klaren, natürlichen Klang auszeichnen. Zudem setzt der Hersteller auf praktische Details wie etwa geriffelte, magnetische Ohrstöpsel, die dafür sorgen sollen, dass die In-ear Kopfhörer auch in der Tasche nicht verheddern und somit stets einsatzbereit sind.

Share this article

Related posts