Philips Fidelio E2 BTS7000, Philips Fidelio Primo DS9100W und Philips Fidelio Soundtower DTM5096 - Drei Neue in der Philips Fidelio-Reihe

Drei neue „Klangkünstler“, so preist Philips die neuesten Modelle der so genannten Philips Fidelio-Serie an, die allesamt allen voran auf die direkte Interaktion mit mobilen Devices ausgelegt sind, aber darüber hinaus auch mit so manch anderem netten Ausstattungsmerkmal aufwarten können sollen. So soll es sich bei allen drei Systemen, dem Philips Fidelio E2 BTS7000, Philips Fidelio Primo DS9100W und Philips Fidelio Soundtower DTM5096 um smarte Audio-Lösungen handeln.

Kurz gesagt...

Als Klangkünstler bezeichnet Philips die drei Neuzugänge der so genannten Philips Fidelio-Serie, den Philips Fidelio E2 BTS7000, Philips Fidelio Primo DS9100W und Philips Fidelio Soundtower DTM5096.

Wir meinen...

Philips feierte mit der so genannten Philips Fidelio-Reihe einen durchaus vielbeachteten Neuanfang im Bereich Consumer Electronics mit einem Ansatz, der Design, Funktionalität, Komfort und Qualität vereinen sollte, und dabei vor allem die Interaktion mit mobilen Devices im Fokus hatte. Ein wenig ging dies in den Wirren rund um die Konzern-Umstrukturierung unter, nun aber präsentiert das neue Unternehmen WOOX Innovations Germany GmbH neue Lösungen der Philips Fidelio-Reihe.

Von Michael Holzinger (mh)
27.01.2014

Share this article


Die so genannte Philips Fidelio-Reihe kann durchaus als sehr gutes Beispiel dafür dienen, wie ein auf den breiten Consumer-Markt ausgerichteter Konzern sich dem Thema hochwertige Musik-Wiedergabe vor allem im Hinblick auf eine möglichst direkte Integration mobiler Devices widmen kann. Mit den Produkten dieser Serie richtet sich der Konzern vor allem an jene Kunden, die einen Deut mehr wünschen, sei es nun die Qualität, aber vor allem das Design betreffend.

Leider kam dieses Engagement etwas zu spät, und viele der Anstrengungen gingen in den Wirren rund um die tiefgreifenden Umstrukturierung des niederländischen Konzerns unter. Dennoch, die Resonanz der Konsumenten war überaus positiv, und von diesem Momentum will natürlich auch die nunmehr für die Philips Fidelio-Reihe verantwortliche WOOX Innovations Germany GmbH profitieren. Um diesem Auftrieb weiter Schwung zu verleihen, präsentiert das Unternehmen daher gleich zu Jahresbeginn drei durchaus interessante Produkte, die konsequent den eingeschlagenen Weg fortführen.

So bezeichnet der Hersteller diese drei Lösungen als wahre Klangkünstler, die durchaus hohe Ansprüche bei der Klangqualität mit elegantem, möglichst eigenständigem Design und komfortabler Bedienung kombinieren sollen.

Es handle sich um smarte Audio-Systeme, die nicht zuletzt durch ihre Flexibilität überzeugen sollen, und somit als vielseitige Entertainment-Lösungen für verschiedenste Aufgaben gerüstet sind.

Als eher im klassischen Stil einer so genannten Docking-Station präsentiert sich die neue Philips Fidelio Primo Dockingstation DS9100W, wenngleich sie durchaus als All-in-One System fungiert. Natürlich kann man hier, dem Namen des Produkts entsprechend, ein Apple iPhone oder einen iPod touch bzw. iPod mit Lightning-Connector direkt über den entsprechenden Dock, der zentral an der Front des Produkts zu finden ist, anschließen. Allerdings ist dies nur eine der vielen Möglichkeiten, denn es handelt sich um ein so genanntes Wireless Audio-System, das mittels WiFi ins Netzwerk eingebunden werden kann. Damit erlaubt es Musik-Streaming über Apple AirPlay, sodass jedweder PC oder Mac mit Apple iTunes, aber auch ein Apple iPad als Quelle dienen kann. Somit kann es auch Teil eines Multiroom-Systems sein, das man zentral über die App Apple Remote steuert. Natürlich bietet Philips aber auch eine eigene App zur vollen Kontrolle aller Funktionen des Systems an, und zwar die so genannte Philips SoundStudio App. Damit lässt sich etwa auch die Funktion Spotify Connect nutzen, um Abonnenten des Online-Musikdienstes eine direkte Wiedergabe über die Philips Fidelio Primo Dockingstation DS9100W zu erlauben.

Die Entwickler setzten auf die so genannte Philips FullSound-Technologie, die eine besonders dynamische Wiedergabe erlauben soll. Im Mittelpunkt steht hier ein so genannter Ring-Radiator-Hochtöner, der eine Wiedergabe bis hinauf zu 40 kHz erlaubt, um eine besonders detailreiche, klare Darbietung zu garantieren. Nach unten hin wird die Wiedergabe durch ein Bassreflex-System unterstützt, wobei die Treiber mit einem Class D Verstärker mit 100 Watt versorgt werden. Das besonders hochwertig ausgeführte Gehäuse aus Holz, dessen Rückwand eine so genannte SoundCurve bildet, also abgerundet ist, um klangschädigende Resonanzen zu unterbinden. Eine besonders hohe Stabilität soll Vibrationen vermeiden. Die Front ziert eine Stoffbespannung und das eigentliche Dock ist einer Umrandung aus Metall versehen.

Als kabellose Stereo-Lautsprecher bezeichnet Philips die neuen Philips Fidelio E2 BTS7000, die bei genauerer Betrachtung aber ebenfalls weit mehr sind, als ein herkömmliches Paar Lautsprecher. Vielmehr handelt es sich auch hier um ein All-in-One System, das durchaus sehr flexible Anschlussmöglichkeiten bietet.

Die Möglichkeit, mobile Devices mittels Bluetooth einzubinden, ist nur eine, aber sicher eine sehr praktische. Zumal in diesem Fall auf AAC sowie den Codec apt-X gesetzt wird, sodass eine verlustfreie Datenübertragung erfolgt und „CD-Qualität“ erzielt wird. Das so genannte Pairing, also die Verbindung zwischen mobilem Device und Audio-System erfolgt hier mit Hilfe von NFC auf besonders einfache Art und Weise. Der Hersteller spricht hierbei von One-Touch-Bluetooth Pairing. Die Philips Fidelio E2 BTS7000 verfügen zudem über digitale Eingänge, sodass etwa Streaming-Clients, CD-Player und ähnliches angeschlossen werden können. Settop-Boxen, SAT-Receiver oder Fernseher lassen sich hingegen besonders einfach über HDMI einbinden, wobei hier ein HDMI-Anschluss mit ARC-Unterstützung zum Einsatz kommt, also einem so genannten Audio Return Channel. In diesem Zusammenhang nicht unwesentlich, das Philips Fidelio E2 BTS7000 unterstützt die Signalverarbeitung von Dolby Digital, sodass es als ideale Lösung im Umfeld von Fernsehern anzusehen ist, und damit durchaus als „Ersatz“ für eine herkömmliche Soundbar dienen kann.

Das System Philips Fidelio E2 BTS7000 präsentiert sich äußerlich jedoch, wie bereits erwähnt, als besonders kompaktes Paar Lautsprecher, wobei die sehr hochwertige Verarbeitung mit einem Gehäuse aus edlem Holz ins Auge sticht. Die Front als auch die Seiten sind mit einem grauen Stoffgewebe umschlossen, die die Membranen des Zweiwege-Bassreflex-Systems schützen, allen voran einen Hochton-Treiber, ausgeführt als Seidenkalotte. Die Signalverarbeitung erfolgt natürlich auch hier auf Basis eines DSP zur optimalen Ansteuerung der Treiber, denen ein Class D Verstärker-Modul eine Gesamtleistung von 100 Watt zur Verfügung stellt.

Ein besonders auffallendes Design wählten die Entwickler beim neuen Philips Fidelio Soundtower mit DualDock DTM5096, denn dieser präsentiert sich als so genannter Klangturm. Hierbei handelt es sich um ein 3.1 All-in-One Soundsystem, das zunächst mobilen Devices aus dem Hause Apple als Dock dient, und zwar sowohl Lösungen mit 30 Pin Connector, als auch dem neuen so genannten Lightning-Connector. Darüber hinaus können natürlich auch hier jedwede mobile Devices, gleichgültig, welche Plattform oder welcher Hersteller, mit Hilfe von USB-Direct, aber auch über Bluetooth verbunden werden. Auch hier kommt der Codec apt-X zum Einsatz, sodass eine klangschädigende verlustbehaftete Datenreduktion nicht zu befürchten ist. Zudem stehen hier ein integrierter UKW-Tuner sowie ein Audio CD-Player als weitere Quellen zur Verfügung, wobei das Laufwerk auch Datenträger mit MP3s wiedergeben kann.

Die Signalverarbeitung erfolgt auch beim Philips Fidelio Soundtower mit DualDock DTM5096 DSP-basiert und setzt auf die so genannte Philips LivingSound-Technologie. Das Lautsprecher-System mit integriertem Subwoofer wird mit einer Gesamtleistung von 200 Watt befeuert und ist in Schwarz erhältlich.

„WOOX hat sich zum Ziel gesetzt, das Entertainment-Erlebnis zu verbessern – durch großartige Soundqualität, hochentwickelte Konnektivität und durchdachtes Design. Bei diesem Ziel darf es bei der Auswahl der verwendeten Komponenten keine Kompromisse geben. Jedes Element muss sorgfältig abgestimmt werden, um mit anderen perfekt zusammenzuarbeiten. Nur so erfüllen wir das Fidelio Versprechen“, so Daniel Arfi, Marketing Manager Audio WOOX Innovations Germany. „Die drei neuen Fidelio Produkte erfüllen neben dem Wunsch der Nutzer nach herausragender Qualität auch das Bedürfnis nach Flexibilität“, so Arfi weiter.

Alle drei Systeme sollen bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für das letztgenannte System, den Philips Fidelio Soundtower mit DualDock DTM5096 einen empfohlenen Verkaufspreis von € 499,99 an. Das System Philips Fidelio Primo DS9100W soll zum empfohlenen Verkaufspreis von € 599,99 erhältlich sein. Wer sich für das System Philips Fidelio E2 BTS7000 entscheidet, der muss dafür einen empfohlenen Verkaufspreis von € 299,99 einkalkulieren.

Share this article