IFA 2014: HD-Soundqualität verspricht WOOX Innovations für den neuen Philips Fidelio M2L, den ersten Kopfhörer mit Apple Lightning-Anschluss und somit ausschließlich für Apples iPhone konzipiert." /> Sempre Audio
Foto © WOOX Innovations Germany GmbH

Philips Fidelio M2L - Kopfhörer mit Apple Lightning-Anschluss

IFA 2014: HD-Soundqualität verspricht WOOX Innovations für den neuen Philips Fidelio M2L, den ersten Kopfhörer mit Apple Lightning-Anschluss und somit ausschließlich für Apples iPhone konzipiert.

Kurz gesagt...

HD-Soundqualität verspricht WOOX Innovations für den neuen Philips Fidelio M2L, den ersten Kopfhörer mit Apple Lightning-Anschluss und somit ausschließlich für Apples iPhone konzipiert.

Wir meinen...

Nein, nicht Beats, sondern Philips präsentiert den ersten Kopfhörer, der auf den bei mobilen Devices gewohnten 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker verzichtet, und diesen durch einen Apple Lightning Connector ersetzt. Dazu ist der Kopfhörer Philips Fidelio M2L mit einem integrierten 24 Bit DAC und einem Vorverstärker ausgestattet

Von Michael Holzinger (mh)
11.09.2014

Share this article


Dass Apple rund um das iPhone und dessen so genannten Lightning Connector so einiges vor hat, war bereits seit geraumer Zeit klar. Jener Anschluss, der nach Jahren den 30 Pin Universal Connector ablöste, sei zu mehr berufen, als einfach den Akku zu laden, und einen Datenaustausch mit einem PC oder Mac sicherzustellen. Klar, auch dieser Anschluss war natürlich nach wie vor dazu da, um auch Audio-Daten mit verschiedensten Lösungen der Unterhaltungselektronik zu gewährleisten, und zwar auf digitaler Ebene, und somit unter Umgehung der nach wie vor auch bei den Geräten der neuesten Generation lausigen Wandler und Ausgangsstufe, aber da ohnedies immer mehr Anwender auf Funk-Lösungen setzen, sei es nun Musik-Streaming über Bluetooth oder WiFi, letzteres bei Apple allen voran über Apple AirPlay, wurde der Lightning Connector tatsächlich im Wesentlichen allein fürs Laden des Akkus genutzt.

Dies könnte sich nun aber wieder schlagartig ändern, denn der Lightning Connector ist aus Sicht Apples auch die ideale Schnittstelle für Kopfhörer. Dies soll dazu beitragen, dass auch hier eine deutlich bessere Qualität erzielt wird, da auch hier dann die Signalübertragung auf digitaler Ebene erfolgt, und die Signalwandlung direkt über entsprechend ausgestattete Kopfhörer-Modelle erfolgt. Zudem hat es den ganz praktischen Vorteil für Apple, dass man auf lange Sicht den doch recht großen Kopfhörer-Anschluss in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse einfach weglassen könnte, und damit das Gehäuse mobiler Devices noch schlanker konzipieren kann. Auch die paar Cent an Kosten für die analogen Schaltkreise fallen weg, auf eine sehr hohe Stückzahl gerechnet, ein durchaus wesentlicher Kostenfaktor. Dies bedeutet aber, dass man eben nicht mehr jedweden Kopfhörer einsetzen kann, sondern auf spezielle, allein für Apple Devices konzipierte Modelle setzen muss.

Nachdem Apple sich erstaunlicherweise das bekannte Unternehmen Beats Electronics zu einem horrenden Preis einverleibte, wurde eigentlich allgemein damit spekuliert, dass es natürlich ein Beats Kopfhörer sein wird, der erstmals über einen Lightning Connector verfügt. Doch nunmehr prescht ein ganz anderer Konzern mit einer entsprechenden Ankündigung vor, und zwar WOOX Innovations, also jenes Unternehmen, das unter der Marke Philips Lösungen der Unterhaltungselektronik entwickelt und fertigt, und seit Kurzem Teil der Gibson Brands ist.

WOOX Innovations überraschte somit alle mit der Vorstellung des neuen Philips Fidelio M2L, einem Kopfhörer, der exklusiv für mobile Devices aus dem Hause Apple entwickelt wurde, auch wenn er natürlich auf den schon bislang verfügbaren Modellen der Philips Fidelio-Reihe basiert, allen voran dem Modell mit integriertem Bluetooth Modul, dem Philips Fidelio M2BT, der eben erst im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin präsentiert wurde.

Daher präsentiert sich auch der neue Philips Fidelio M2L in gewohntem Design, und zwar in schickem Schwarz, sehr hochwertig verarbeitet, und unter Verwendung hochwertiger Materialien. Dies beginnt bei einem soliden Bügel, geht über solide Gelenke bis hin zu robust ausgeführten Hörmuscheln, die akkurat mit so genanntem Deluxe-Schaumstoff gepolster, und mit Leder überzogen sind, um hohen Komfort sicherzustellen. Zudem sorgt diese Art der Konstruktion dafür, dass Außengeräusche recht effektiv gedämpft werden, und somit ein ansprechender Musik-Genuss garantiert ist.

Bei den Treibern kommen in bewährter Art und Weise 40 mm HD-Neodym-Magnet-Treiber zum Einsatz, die ein breites Frequenzspektrum sauber abdecken und eine dynaische Wiedergabe erzmöglichen sollen. Die Entwickler setzten hier einmal mehr auf ein geschlossenes Design, um einen stets kontrollierten Bass zu realisieren.

Die tatsächliche Neuerung aber ist natürlich das Anschluss-Kabel, das in diesem Fall keine analogen, sondern digitale Daten entgegen nimmt, und zwar über den Apple Lightning-Anschluss. Zudem ist in den Philips Fidelio M2L ein 24 Bit D/A-Wandler integriert, ebenso ein Verstärker, der die Signale unmittelbar an die beschrieben Treiber weiterleitet, und somit allein vom Aufbau eine deutlich höhere Signalqualität sicherstellen soll.

Grundvoraussetzung ist natürlich ein mobiles Device aus dem Hause Apple mit Lightning-Connector, sowie das Betriebssystem Apple iOS 8, das in wenigen Wochen als kostenloses Update von Apple zur Verfügung stehen soll.

Über die Akkulaufzeit verrät der Hersteller bislang nichts, auch über die Bedienelemente direkt am Gerät schweigt man sich aus. Hier kann man sich aber wohl am Philips Fidelio M2BT orientieren, der über ein integriertes Mikrofon, eine Lautstärke-Steuerung, und Tasten fürs Annehmen von Gesprächen sowie eine rudimentäre Wiedergabesteuerung verfügt.

„Wir freuen uns sehr, mit dem Philips Fidelio M2L unseren ersten Kopfhörer mit Lightning-Stecker zur digitalen und verlustfreien Verbindung zu Apple iOS-Geräten zu präsentieren“, so Christian Bauer, Senior Marketing Manager Headphones WOOX Innovations D-A-CH. „Damit bieten wir ein exzellentes Hörerlebnis und eröffnen zugleich weitere Innovationsmöglichkeiten für die Zukunft“, so Bauer weiter.

Der Philips Fidelio M2L wird nach Herstellerangaben wohl im Dezember 2014 am Markt erhältlich sein. Der Hersteller gibt für diesen einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 249,- an.

Es bleibt abzuwarten, ob dann tatsächlich der Philips Fidelio M2L der erste Kopfhörer mit Apple Lightning Connector sein wird, oder ob da nicht Apple selbst noch eine entsprechende Lösung präsentiert…

Share this article

Related posts