IFA 2015: Als moderne, leistungsstarke Stereo Vollverstärker bezeichnet Pioneer die neuesten Lösungen der Pioneer Pure Audio-Familie, die Modelle Pioneer A-70DA sowie Pioneer A-50DA, die nunmehr unter anderem mit integriertem D/A-Wandler aufwarten können." /> Sempre Audio
Foto © Pioneer & Onkyo Europe GmbH

Pioneer A-70DA und Pioneer A-50DA - Neue Stereo Vollverstärker der Pioneer Pure Audio-Familie

IFA 2015: Als moderne, leistungsstarke Stereo Vollverstärker bezeichnet Pioneer die neuesten Lösungen der Pioneer Pure Audio-Familie, die Modelle Pioneer A-70DA sowie Pioneer A-50DA, die nunmehr unter anderem mit integriertem D/A-Wandler aufwarten können.

Kurz gesagt...

Als moderne, leistungsstarke Stereo Vollverstärker bezeichnet Pioneer die neuesten Lösungen der Pioneer Pure Audio-Familie, die Modelle Pioneer A-70DA sowie Pioneer A-50DA, die nunmehr unter anderem mit integriertem D/A-Wandler aufwarten können.

Wir meinen...

Einmal mehr erweitert Pioneer die Pioneer Pure Audio Produktreihe um überaus interessante Stereo Vollverstärker. Diese weisen nunmehr nicht nur eine integrierte Phono-Vorstufe für MM-, und beim größeren der beiden Modelle gar für MC-System auf, beide sind zudem mit einem überaus beeindruckendem D/A-Wandler ausgestattet, der Audio-Daten bis hin zu 32 Bit und 384 kHz sowie DSD mit bis zu 11.2 MHz verarbeiten kann.
Hersteller:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Vertrieb:Hans Lurf GmbH
Deutschand:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Preis:Pioneer A-70DA € 999,-
Pioneer A-50DA € 1.599,-

Von Michael Holzinger (mh)
05.09.2015

Share this article


Klassische HiFi-Komponenten stehen auch bei jenen Konzernen der Unterhaltungselektronik wieder hoch im Kurs, die sich über Jahre hinweg mit diesem Thema eher weniger auseinander gesetzt haben, und sich stattdessen allen voran dem Bereich Home Cinema widmeten. Einer der ersten Unternehmen, die sich wieder verstärkt Lösungen der reinen Stereo-Musikwiedergabe widmeten, war Pioneer, die vor geraumer Zeit die so genannte Pioneer Pure Audio Produktserie auf dem Markt brachten, und damit wieder ein bemerkenswertes Lebenszeichen in diesem Segment setzten.

Bereits mehrere Generationen hinweg kann Pioneer mit dieser Produktserie Erfolge feiern, denn sie vereint Eigenschaften wie hervorragende Qualität durch ausgeklügelte Schaltungen mit tadelloser Ausstattung und einem überaus ansprechendem Design, und dies alles zu einem erfreulich attraktiven Preis.

Diese Eigenschaften können auch die neuesten Produkte der Pioneer Pure Audio Serie aufweisen, die das japanische Unternehmen erstmals im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin Anfang September 2015 präsentiert.

Es handelt sich hierbei um zwei weitere Stereo Vollverstärker, die das Unternehmen als besonders leistungsstark, aber insbesondere als zeitgemäße Interpretation eines klassischen HiFi-Verstärkers versteht, den Pioneer A-70DA sowie den Pioneer A-50DA.

So gibt Pioneer zu Protokoll, dass es sich um Lösungen, ausgestattet mit neuesten Technologien für intensive Musikerlebnisse handle, die somit als Herzstück einer modernen HiFi-Kette fungieren, und mit einem klassisch-zeitlosem Design überzeugen.

Und tatsächlich, die beiden Stereo Vollverstärker Pioneer A-70DA und Pioneer A-50DA präsentieren sich mit einem soliden Gehäuse, deren Front aus gebürstetem Aluminium besteht, und die eine Vielzahl an Bedienelementen aufweist, um jede Funktion der Geräte direkt im Zugriff zu haben. Auch diese Bedienelemente sind aus Aluminium gefertigt, ein im wahrsten Sinne des Wortes jederzeit fühlbares Merkmal für den hohen Qualitätsanspruch des Herstellers.

Auch die Rückseite der beiden Stereo Vollverstärker präsentiert sich gut bestückt, beide Systeme weisen also mehr als ausreichend Eingänge für verschiedenste Quellen auf.

Wie das Kürzel DA im Namen der beiden neuen Lösungen aus dem Hause Pioneer andeutet, zählt dazu nunmehr auch ein D/A-Wandler, sodass ohne weitere Investitionen auch digitale Quellen direkt mit dem Pioneer A-70DA und Pioneer A-50DA genutzt werden können. Der Hersteller verspricht diesbezüglich, dass dies mit keinerlei Kompromissen einhergehe, denn man setzte hier auf Komponenten mit tadelloser Qualität. So basiert der D/A-Wandler in beiden Stereo Vollverstärkern auf einem Wandler aus dem Hause ESS, dem ESS ES9016S, der das Stereo-Signal gleichzeitig mit jeweils vier Wandlerzügen pro Kanal bearbeiten soll, um dadurch enorm hohe Störabstände und letztlich ein überragend feines, detailreiches Klangbild zu erzielen. Wer TV-Gerät, SAT-Receiver, die Settop-Box eines Kabel TV-Anbieters, einen Streaming-Client oder eine Spielkonsole anschließen will, der kann dies über optische und koaxiale S/PDIF-Schnittstellen tun. Sein volles Potential kann der D/A-Wandler der beiden Verstärker Pioneer A-70DA und Pioneer A-50DA aber dann ausspielen, wenn man diesen an einen PC oder Mac anschließt, was über eine USB-Schnittstelle möglich ist. Dann nämlich fungieren diese als externe Audio-Interfaces, wobei die Datenübertragung selbstverständlich im asynchronen Modus erfolgt. Hierbei können sowohl der Pioneer A-70DA als auch der Pioneer A-50DA Audio-Daten mit einer Auflösung bis zu 24 Bit und 192 kHz, ja sogar bis hin zu 32 Bit und 384 kHz, also im so genannten DXD-Format verarbeiten. Zudem werden auch DSD-Streams verarbeitet, wobei hierbei hier gar DSD-Daten mit bis zu 11.2 MHz unterstützt werden. Es wird zwar sehr schwierig, derart hoch aufgelöste Daten zu finden, aber wer weiss, wohin sich der Markt entwickelt…

Der Pioneer A-70DA verfügt zudem über symmetrische Eingänge, dessen Vorstufe ist passend dazu vollständig symmetrisch ausgelegt.

Beide Stereo Vollverstärker weisen einen Line Out auf, und sind mit einem Vorverstärker-Ausgang ausgestattet. Ebenfalls beide Verstärker verfügen zudem über eine integrierte Phono-Vorstufe, die für MM-Tonabnehmer-Systeme ausgelegt ist. Jene des Pioneer A-70DA ist sogar für MC-Tonabnehmer-Systeme geeignet. Ein integrierter Kopfhörer-Verstärker steht ebenfalls bei beiden Verstärkern zur Verfügung.

Der Pioneer A-70DA und Pioneer A-50DA setzen nach Herstellerangaben auf hocheffiziente MOS-FET-Class D-Verstärker, die eine äußerst dynamische, detailreiche und vor allem präzise Wiedergabe erzielen sollen. Vor- und Endstufe sowie die Spannungsversorgung sollen jeweils optimal abgeschirmt sein, die Entwickler setzten dafür auf ein dreiteilig aufgebautes Chassis. Gegenseitige Störeinflüsse sollen damit im Ansatz unterbunden werden. Eine zusätzlich verstärkte Stahlplatte im Gehäuseboden soll dazu beitragen, jedwede klangschädigende Resonanzen auszuschließen.

Beide Verstärker-Modelle weisen jeweils vier Paar Lautsprecher-Anschlüsse auf, die ebenfalls besonders hochwertig in Form von goldbeschichteten Schraubklemmen ausgeführt sind. Über einen Schalter an Front können diese ausgewählt werden (A und B). Mittels Trigger-Anschlüssen (Control In und Control Out) lässt sich eine Kontrolle über mehrere Komponenten der Pioneer Pure Audio Serie hinweg realisieren.

„Die Verstärker A-70DA und A-50DA führen die Tradition und langjährige Erfahrung von Pioneer in der Entwicklung audiophiler Produkte überzeugend fort“ , wird Jürgen Timm, PR- & Product Manager bei Pioneer & Onkyo Europe GmbH in einer Aussendung über die beiden neuen Stereo Vollverstärker zitiert.

Die Systeme Pioneer A-70DA und Pioneer A-50DA sollen bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein, wobei bei beiden Produkten jeweils eine Ausführung in Schwarz sowie Silber zur Verfügung steht. Während der Pioneer A-50DA bereits zum empfohlenen Verkaufspreis von € 999,- angeboten wird, muss man für den Pioneer A-70DA € 1.599,- budgetieren. Natürlich findet man im Lieferumfang beider Produkte eine passende System-Fernbedienung.

Share this article