Foto © Pioneer Electronics Deutschland

Pioneer PL-30 - Plug, play and enjoy!

Nein, eine wirkliche Überraschung ist es nicht, denn schon lange kursierten entsprechende Gerüchte, waren in den letzten Monaten gar erste Laufwerke mit dem Namenszug Pioneer auf diversen Messen zu sehen, nun aber ist es offiziell: auch Pioneer setzt wieder auf Schallplatten-Spieler, und das erste Modell trägt die Bezeichnung Pioneer PL-30.

Kurz gesagt...

Auspacken, anstecken, und Musik genießen, so bewirbt Pioneer den nur für Januar 2015 offiziell angekündigten Schallplatten-Spieler Pioneer PL-30.

Wir meinen...

Nun ist es also endlich offiziell! Nach Monaten an Gerüchten bestätigt nun auch der japanische Konzern Pioneer, dass man sich künftig auch dem Thema Schallplatten-Spieler widmen wird. Zum Einstand schickt man mit dem Pioneer PL-30 einen offensichtlich allen voran an Einsteiger gerichteten Vollautomaten ins Rennen, der mit integrierter Phono-Vorstufe, und bestückt mit einem MM-Tonabnehmer-System von Audio Technica ausgeliefert wird.
Hersteller:Pioneer Electronics Deutschland
Vertrieb:Hans Lurf GmbH
Preis:k.A.

Von Michael Holzinger (mh)
16.09.2014

Share this article


Die letzten Monate konnte man ein stetig wachsendes Interesse am Thema Schallplatte verzeichnen, allen voran auch bei der Industrie, sei es nun bei den Majors der Musik-Industrie, als auch den Konzernen der Unterhaltungselektronik. Diese waren offensichtlich hellhörig geworden, denn da bewegte sich etwas in diesem Marktsegment. Und nun ist scheinbar der Punkt erreicht, an dem sich viele geradezu genötigt sehen, entsprechend zu reagieren.

Demzufolge besinnen sich scheinbar immer mehr Konzerne, die bislang eher einen möglichst großen Markt bedienten und dadurch zumeist recht schwerfällig wurden, ihrer „alten“ Tugenden, und widmen sich wieder einem vergleichsweise kleinen, aber umso feineren, und zudem auch beständigen Marktsegment, der klassischen HiFi.

Und dazu gehört dieser Tage auch das Thema Schallplatte, sodass es derzeit geradezu an der Tagesordnung ist, dass ein weiterer „Großer“ seine neu oder wiederentdeckte Liebe zu Vinyl bekundet. So nunmehr auch der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer.

Allerdings ist es in diesem Fall keine allzu große Überraschung, denn bereits seit Monaten kursieren entsprechende Gerüchte, da könnte wieder etwas kommen. Auf so mancher Fachmesse war zudem bereits das ein oder andere Laufwerk mit dem Logo Pioneer zu sehen, allerdings hielt man sich hier bislang sehr bedeckt mit Informationen. Nun aber ist es offiziell, und Pioneer kündigt mit dem Pioneer PL-30 erstmals seit langen Jahren einen neuen Schallplatten-Spieler an.

Allerdings erstaunt es dann doch ein wenig, dass es ein Laufwerk ist, das so wohl nur die wenigsten erwartet haben. Der neue Pioneer PL-30 richtet sich nämlich scheinbar weniger an ausgewiesen audiophile Kunden, die möglichst ausgeklügelte Laufwerke wünschen, sondern vielmehr an Einsteiger, die ein sehr einfach zu bedienendes Produkt wünschen.

So präsentiert sich der neue Pioneer PL-30 auch recht schlicht, und als vollautomatisches Laufwerk, bei dem man nicht einmal den Tonarm selbst in Position bringen muss. Zudem wird der Pioneer PL-30 scheinbar vollständig konfiguriert ausgeliefert. Dies bedeutet, der Kunde soll sofort ohne weiteres Zutun den Plattenspieler nutzen können, im wahrsten Sinne des Wortes auf Knopfdruck. Daher wirbt der Hersteller auch mit dem Slogan „Plug, play and enjoy!“

Der Pioneer PL-30 setzt auf ein recht schlankes Chassis, das nach Angaben des Herstellers in einer Sandwich-Konstruktion aufgebaut ist, und auf eine 4 mm starke Grundplatte setzt. Damit sollen klangschädigende Vibrationen weitestgehend vermieden werden. Der Plattenteller ist ebenso aus Aluminium gefertigt, wie der Tonarm, als auch die Tonarmbasis. Auf dem Plattenteller liegt zudem eine Gummi-Matte, die eine Dicke von 5 mm aufweist.

Als Besonderheit weist der Pioneer PL-30 eine integrierte Phono-Vorstufe auf, die nach Angaben des Herstellers mit einer sauberen Signalverarbeitung auftrumpfen kann. Dazu setze man allein auf hochwertige Bauteile, und garantiere damit, dass der Kunde keine weiteren Investitionen tätigen muss, um den neuen Pioneer PL-30 direkt mit einem Stereo Vollverstärker, einem kompakten All-in-One HiFi-System, oder gar einem AV-Receiver verbinden will. Allerdings besteht die Möglichkeit, diese integrierte Phono-Vorstufe auch zu umgehen, um auf eine externe Lösung zu setzen.

Als Tonabnehmer-System kommt ein Audio Technica MM-System zum Einsatz.


Der neue Pioneer PL-30 soll, so der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer, bereits im Januar 2015 erhältlich sein. Allerdings nennt das Unternehmen derzeit noch keinen Verkaufspreis für dieses Produkt. Diese Information wird man wohl erst unmittelbar vor Markteinführung des Pioneer PL-30 bekannt geben, und bis dahin die Entwicklung am Markt beobachten. Hier ist ja derzeit richtig Dynamik drin…

Share this article