Responsive image Mobil

Pioneer Rayz und Pioneer Rayz Plus - Smarte Appcessories

Foto © Pioneer & Onkyo Europe GmbH

Pioneer spricht beim neuen Pioneer Rayz und Pioneer Rayz Plus von so genannten smarten Appcessories, gemeint sind damit die ersten Kopfhörer des Unternehmens, die nicht auf eine herkömmliche 3,5 m Stereo Mini-Klinke, sondern allein auf einen so genannten Lightning Connector setzen, also jene Schnittstelle, die Apple bei den aktuellen Modellen von Apple iPhone, Apple iPad und Apple iPod touch anbietet.

Kurz gesagt...

Als neueste Generation smarter so genannter Appcessories bezeichnet Pioneer die neuesten Lösungen für Apple iPhone, iPod touch und iPad, die Kopfhörer mit Lightning-Anschluss Pioneer Rayz und Pioneer Rayz Plus.

Wir meinen...

Pioneer & Onkyo Europe GmbH sieht im Verzicht Apples auf die bekannte 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse beim Apple iPhone keinen wirklichen Nachteil. Vielmehr erlaubt es der Apple Lightning Connector, innovative, qualitativ sehr hochwertige Lösungen zu realisieren, die ganz von den damit einhergehenden Möglichkeiten profitieren sollen. Wie etwa die beiden neuen In-ear Kopfhörer Pioneer Rayz und Pioneer Rayz Plus.
Hersteller:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Vertrieb:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Preis:Pioneer Rayz € 129,95
Pioneer Rayz Plus € 179,95

Von Michael Holzinger (mh)
27.06.2017

Share this article


Der Aufschrei war groß, als Apple Corp. sich dazu entschied, das Smartphone Apple iPhone nicht mehr mit einem seit Jahrzehnten bei allen mobilen Geräten üblichen herkömmlichen analogen Anschluss für Kopfhörer auszustatten, also auf die bekannte 3,5 mm Stereo Klinkenbuchse zu verzichten. Allein der so genannte Apple Lightning Connector sollte dafür genutzt werden. Für diesen gab es zwar zu diesem Zeitpunkt bereits erste Kopfhörer, die somit über einen integrierten D/A-Wandler sowie einen Kopfhörer-Verstärker en miniature verfügten, aber es waren eben nur wenige und zudem vergleichsweise kostspielige Lösungen. Wer also auf ein neues Apple iPhone nicht verzichten wollte, der musste im Zweifelsfall etwa den von Apple selbst angebotenen Adapter verwenden, der jedoch die Qualität betreffend sehr zu wünschen übrig lies.

Nach und nach wächst seit dem das Angebot an Kopfhörern, die sich ganz und gar dem Apple Lightning Connector verschrieben haben, wobei nunmehr auch Pioneer & Onkyo Europe GmbH mit neuen Modellen überrascht. So sollen sich der neue Pioneer Rayz und Pioneer Rayz Plus durch besonders gute Qualität und einigen interessanten Zusatzfunktionen, aber auch einen attraktiven Preis auszeichnen.

Das Unternehmen spricht beim neuen Pioneer Rayz und Pioneer Rayz Plus daher nicht nur von neuen Kopfhörern, sondern bezeichnet diese vielmehr als smarte Appcessories. Damit will man ganz ausdrücklich auf die besagten weiteren Funktionen hinweisen, die diese beiden neuen Lösungen von so manch anderem Produkt am Markt abheben.

Die neuen Pioneer Rayz und Pioneer Rayz Plus übertragen die Intelligenz einer Apple iOS App auf die Kopfhörer mit Apple Lightning Connector, so der Hersteller über die beiden neuen Modelle. Dadurch sollen eine reihe innovativer Funktionen und ein noch besseres Hörerlebnis erzielt werden. Der Verzicht auf die 3,5 mm Stereo Mini-Klinke zugunsten des Apple Lightning Connector sei damit kein Nachteil, sondern sollte vielmehr als Vorteil verstanden werden.

So sei es etwa möglich, einen hochwertigen Wandler zu realisieren, wobei die Stromversorgung direkt vom Smartphone genutzt wird und damit im externen Accessoire kein zusätzlicher Akku verbaut werden muss. Und damit dies unter keinen Umständen mit Einbussen im Komfort und Flexibilität einhergeht, haben die Entwickler zumindest beim Pioneer Rayz Plus eine Ladefunktion vorgesehen, wobei man betont, dass der neue Pioneer Rayz Plus der bislang einzige Kopfhörer für den Apple Lightning Connector sei, der über eine derartige integrierte Ladefunktion verfügt und damit das Apple iPhone, der Apple iPod touch oder das Apple iPad auch dann geladen werden kann, wenn der Kopfhörer angeschlossen und in Betrieb ist.

Ganz besonders betont Pioneer & Onkyo Europe GmbH zudem, dass man für die beiden neuen Kopfhörer-Modelle auf eine besonders innovative Plattform vertraue, und zwar die so genannte LightX-Plattform aus dem Hause Avnera Corporation, die man gar als bahnbrechend bezeichnet. Sie erlaube es etwa, über dedizierte Nutzungsmodi für Apple iPhone, Apple iPad und Apple iPod touch niedrigsten Stromverbrauch zu garantieren. Doch dies sei nur eine von vielen Eigenschaften, die diese Plattform auszeichnet, denn dadurch seien die zuvor schon erwähnten intelligenten Zusatzfunktionen erst möglich, auf die man bei den neuen Modellen Pioneer Rayz und Pioneer Rayz Plus setzen kann.

"Pioneer und Onkyo waren über die letzten Jahrzehnte hinweg federführend bei der Einführung vieler Weltneuheiten im Bereich Audio. Wir freuen uns, zusammen mit Avnera die weltweit ersten wirklich smarten Lightning-Ohrhörer zu vermarkten.“ Kenji Maeyama, Vice President der Pioneer & Onkyo Europe GmbH

Auch von Seiten Avnera Corporation zeigt man sich über die Zusammenarbeit mit Pioneer & Onkyo Europe GmbH erfreut.

"Wir haben eng mit Pioneer zusammengearbeitet, um Nutzern intelligente Funktionen ohne Kompromisse hinsichtlich Akkulaufzeit, Produktgröße oder Leistung bereitstellen zu können. Möglich wurde dies durch bahnbrechende Innovationen bei den Audio-, Sprach- und Sensor-Schaltungen der neuen LightX-Plattform von Avnera, welche die Basis von Apples zweiter Generation der Lightning-Audio-Modul-Technologie darstellt.“ Manpreet Khaira, CEO der Avnera Corporation

So kommen etwa bei beiden Modellen der In-ear Kopfhörer nicht weniger als sechs Mikrofone zum Einsatz, die als Grundlage für eine Smart Noise Cancellation eingesetzt werden. Dabei handle es sich um eine patentierte Technologie, die direkt am Ohr und damit individuell nach Anatomie und Umgebung die Funktionsweise der aktiven Geräuschunterdrückung optimiert und somit bestmögliche Ergebnisse liefern soll. So soll nicht nur das lästige Brummen von Motoren etwa im Flugzeug oder in anderen Verkehrsmittel effektiv unterdrückt werden, sondern tatsächlich der Umgebungslärm im Alltag, sei es nun im öffentlichen Raum, im Büro oder am Strand…

Ganz essentiell dabei ist die Option „HearThru“, denn damit wird sichergestellt, dass etwa im Strassenverkehr diese Funktion nicht ganz so „effektiv“ arbeitet, wie dies eigentlich könnte, und damit noch eine kleine Menge an Außengeräuschen ans Ohr lässt.

Die integrierten Mikrofone nutzen die Entwickler von Pioneer & Onkyo Europe GmbH aber auch dazu, um zu erkennen, ob die Kopfhörer in Verwendung sind, sprich, ob diese ins Ohr gesteckt sind. Damit ist eine automatische Pause-Funktion möglich, die Musik-Wiedergabe stoppt also selbstständig, sobald man die In-ear Kopfhörer aus dem Ohr nimmt, und wird natürlich ebenso automatisch fortgesetzt, sobald man die Stöpsel wieder im Ohr hat. Hierbei schaltet der Pioneer Rayz und Pioneer Rayz Plus aber auch in einen Energiesparmodus, sobald die Kopfhörer aus dem Ohr genommen werden, um unnötigen Stromverbrauch zu vermeiden.

Viele weitere Funktionen sind bei den neuen Modellen Pioneer Rayz und Pioneer Rayz Plus über eine spezielle App, die Rayz by Pioneer App für Apple iOS zugänglich, wie etwa ein Equalizer oder aber die Programmierung der so genannten Smart Taste der beiden Kopfhörer-Modelle. Mit Hilfe dieser App will das Unternehmen zudem dafür sorgen, dass künftig weitere Funktionen und Möglichkeiten „nachgerüstet“ werden können.

Selbstverständlich können beide Kopfhörer natürlich auch als Freisprech-Einrichtung genutzt werden, dies sei der Vollständigkeit wegen an dieser Stelle ebenso erwähnt, wie die ins Kabel integrierte Fernbedienung, die zur Kontrolle der Lautstärke, aber auch zur Kontrolle der Musik-Wiedergabe dient.

Die beiden Kopfhörer sollen einen Frequenzbereich zwischen 10 Hz und 22 kHz abbilden können, wobei dafür dynamische Treiber mit einem Durchmesser von 9,2 mm zuständig sind. Die Kopfhörer verarbeiten Daten mit bis zu 24 Bit und 48 kHz.

Das Kabel weist eine Länge von 1,2 m auf, ist also durchaus praxisgerecht für den mobilen Einsatz ausgelegt. Natürlich sind im Lieferumfang verschiedene Ohrpassstücke in unterschiedlicher Größe enthalten, sodass jeder das für sich passende heraus picken kann.

Der neue Pioneer Rayz In-ear Kopfhörer soll bereits dieser Tage in den Farben Onyx und Ice im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 129,95 angegeben. Ebenso soll der neue Pioneer Rayz Plus bereits ab Juli 2017 erhältlich sein. Für diesen muss man € 179,95 budgetieren, wobei man hier die Wahl zwischen Graphite und Bronze hat.

Share this article