IFA 2013: Leistung pur verspricht der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer für die drei neuen AV-Receiver Pioneer SC-LX87, SC-LX77 und SC-LX57, die mit 4K Ultra HD Video-Scaler, DSD-Wiedergabe sowie perfekter Netzwerk-Integration aufwarten sollen." /> Sempre Audio

Pioneer SC-LX87, SC-LX77 und SC-LX57 - Die neue Oberklasse...

IFA 2013: Schon mit der Vorstellung der neuesten 2013er Generation an AV-Receivern hat der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer die Messlatte im Einstiegssegment sowie der mittleren Preisklasse erheblich höher gelegt, umso gespannter war man natürlich auf die Präsentation der Oberliga. Und diese hohen Erwartungen werden offensichtlich nicht enttäuscht.

Kurz gesagt...

Leistung pur verspricht der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer für die drei neuen AV-Receiver Pioneer SC-LX87, SC-LX77 und SC-LX57, die mit 4K Ultra HD Video-Scaler, DSD-Wiedergabe sowie perfekter Netzwerk-Integration aufwarten sollen.

Wir meinen...

Schon die Einstiegs-Klasse der neuesten Generation aus dem Hause Pioneer erstaunte mit zahlreichen Funktionen und beachtlicher Leistung, die Vorstellung des mittleren Preissegments warf die Frage auf, was noch für das Premium-Segment übrig blieb. Nun, diese Frage ist nunmehr beantwortet, und zwar überaus eindrucksvoll in Form des Pioneer SC-LX87, SC-LX77 und SC-LX57.

Von Michael Holzinger (mh)
03.09.2013

Share this article


Als der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer zunächst die neueste Produktgeneration an AV-Receivern des Jahres 2013 im Einstiegssegment präsentierte, war das Erstaunen darüber groß, welch Funktionsvielfalt die Entwickler bereits in Lösungen dieses Preissegments implementierten. Viele Ausstattungsmerkmale, die nunmehr bereits hier zu finden sind, waren noch eine Generation zuvor zumindest der mittleren Preisklasse vorbehalten. Besonders beeindruckend war jedoch die Präsentation der Geräte im mittleren Preissegment, denn auch hier zeigte sich, dass sich der Konzern dazu entschloss, vieles, was bislang ausschließlich dem obersten Preissegment, teils sogar nur dem Spitzenmodell vorbehalten war, nun defakto zum Standard bei Lösungen zählt, die sich eine sehr breite Kundenschicht leisten will und kann.

Selbst so mancher ambitionierte Home Cinema-Enthusiast, der seine Ansprüche allein mit dem Flaggschiff der Oberklasse befriedigt sah, konnte diese nunmehr bereits weitestgehend mit Lösungen der mittleren Preisklasse abdecken. So mancher fragte sich daher zurecht, was sich die Entwickler bei Pioneer für die anstehende neueste Produktgeneration in der Oberliga der AV-Receiver aufsparen würde. Anders gesagt, die Präsentation der Einstiegsklasse sowie der Lösungen des mittleren Preissegments schraubten die Erwartungen an die neueste Generation in der Premium AV-Klasse gehörig nach oben.

Und nun ist klar, diese Erwartungen werden nicht enttäuscht. Denn mit der Präsentation der neuesten AV-Receiver-Modelle der Oberklasse, dem Pioneer SC-LX87, SC-LX77 und SC-LX57 zeigt der japanische Konzern Pioneer mehr als eindrucksvoll, welch Funktionsvielfalt und Leistung die neueste Generation des Jahres 2013 in dieser Preisklasse zu leisten im Stande ist.

"Mit diesen drei neuen Modellen unterstreichen wir unseren Anspruch auf die Spitzenposition netzwerkfähiger Mehrkanal-Receiver. Unsere Kunden haben die Möglichkeit, mit diesen Premium-Modellen die Akustik und Atmosphäre einer Konzertaufnahme oder die atemberaubende Spannung eines Thrillers hautnah zu erleben", erklärt Jürgen Timm, PR- & Product Manager bei Pioneer Electronics Deutschland GmbH. "Energiesparende Hochleistungs-Endstufen sowie neueste Digital/Analog-Wandler ermöglichen in Verbindung mit einer intuitiven Bedienung via Tablet oder Smartphone ein intensives Erlebnis audiovisueller Unterhaltung."

Wie schon bisher richten sich die neuesten AV-Receiver der Oberliga aus dem Hause Pioneer keineswegs allein an Film-Enthusiasten. Vielmehr steht auch diesmal in dieser Liga durchaus auch der begeisterte Musik-Liebhaber im Mittelpunkt, der Inhalte in Surround, aber ebenso in Stereo in bester Qualität genießen möchte. Richtigerweise müsste man sogar sagen, dass Musikliebhaber mit dieser Produktgeneration noch mehr als bisher im Fokus der Entwickler von Pioneer stehen, denn viele Ausstattungsmerkmale der neuesten Modelle richten sich vor allem an ambitionierte Musikgenießer.

So will man Home Cinema-Enthusiasten natürlich mit einem integrierten 4K Ultra HD Video-Scaler sowie satter Leistung der als 9.2 Mehrkanal-Systeme und zahllosen Anschlussmöglichkeiten ködern, Musikliebhaber werden mit hochwertigen Wandlern, sowie der Wiedergabe hochauflösender Audio-Daten, so genannter Studio Master-Dateien in den Formaten FLAC, ALAC, WAV, AIFF als auch DSD bedacht. Beiden Zielgruppen kommt die Integration ins Netzwerk sowie die einfache Bedienung mittels Smartphones und Tablets sowie deren direkte Einbindung als Quelle zugute.

Auch bei dieser Modellgeneration setzt Pioneer in bewährter Weise auf so genannte Direct Energy HD Verstärker, also Class D, die eine hohe Energieeffizienz und eine stabile Leistung in bester Qualität bieten sollen. Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei allen drei neuen Modellen um 9.2 Mehrkanal AV-Receiver, wobei bereits das kleinste neue Modell des Premium-Segments, der Pioneer SC-LX57 mit einer Leistung von beachtlichen 240 Watt pro Kanal aufwarten kann. Beim Modell Pioneer SC-LX77 sind es bereits 250 Watt pro Kanal und der Pioneer SC-LX87, das neue Flaggschiff von Pioneer, entfaltet gar 260 Watt pro Kanal. Hier kann man wohl mit Fug und Recht behaupten, dass damit mehr als ausreichend Leistungsreserven für alle Eventualitäten zur Verfügung stehen.

An Anschlüssen dürfte wohl kein Mangel herrschen, denn alle drei neuen AV-Receiver sind geradezu prall bestückt, allen voran natürlich mit insgesamt neun HDMI-Schnittstellen und mehreren HDMI-Ausgängen, wobei aber auch digitale und analoge Audio-Schnittstellen in mehr als ausreichender Anzahl zur Verfügung stehen, sodass die Geräte ihrer Aufgabe als zentrale Schnittstelle im AV-Lineup mühelos gerecht werden können. Bei derart reichlich bestückten Geräterückseiten fragt man sich ja schon vielfach, was man da überhaupt alles anstecken soll, aber ein wenig Reserven schaden ja nicht...

Video-Signale werden natürlich nicht nur in 3D und Full HD verarbeitet, alle drei Geräte verfügen über eine Unterstützung für Inhalte in 4K. Mehr noch, sie sind mit einem so genannten 4K Ultra HD Scaler ausgestattet, sodass jedwede Quelle auf die volle 4K Auflösung hochskaliert und an entsprechend ausgestattete Displays bzw. Projektoren ausgegeben werden kann.

Zu den zahlreich bei allen AV-Receivern vorhandenen Schnittstellen gehören natürlich auch USB-Ports, wobei sich hiermit nicht nur mobile Devices wie Apple iPhone, iPad und alle Geräte aus der Apple iPod-Familie anschließen lassen, sondern ebenso entsprechende Speichermedien, sodass diese direkt als Quelle genutzt werden können. Der Pioneer SC-LX87 bekam, wie bereits sein direkter Vorgänger Pioneer SC-LX86, einen zusätzlichen USB-Anschluss spendiert, über den sich der AV-Receiver direkt mit einem PC oder Mac verbinden, und als erstklassiges Audio-Interface nutzen lässt. Hierbei unterstützt der Pioneer SC-LX87 Audio-Daten mit einer Auflösung bis zu 32 Bit und 192 kHz, wobei die Datenübertragung asynchron erfolgt, der AV-Receiver, und somit nicht der PC bzw. Mac die Hoheit über den Datentransfer inne hat und somit einer akkurate Taktung sowie, daraus resultierend, geringste Jitter-Werte erlaubt.

Während die Apple-Welt also zunächst über besagte USB-Schnittstelle erschlossen wird, steht für mobile Devices mit dem Betriebssystem Google Android eine MHL 2.0 kompatible Schnittstelle zur Verfügung, sodass Inhalte - Video als auch Audio - übertragen werden können, und zwar in Full HD und selbst 3D. Dabei wird das mobile Device natürlich gleichzeitig geladen, sobald es mit den AV-Receivern verbunden ist. Für kompatible HTC Smartphones wie etwa das HTC One steht durch eine Kooperation zwischen Pioneer und dem Smartphone-Hersteller die Steuerung bzw. das Streamen über HTC Connect2 zur Verfügung.

Die Integration ins Netzwerk erfolgt in erster Linie über eine Ethernet-Schnittstelle, denn nur so können die AV-Receiver auch tatsächlich stets reibungslos ihr volles Potential ausschöpfen, auch wenn bei allen drei Modellen mit dem Pioneer AS-WL300 ein passender WiFi-Adapter im Lieferumfang enthalten ist. Denn neben der Möglichkeit, über den Dienst vTuner auf Internet Radio-Stationen zuzugreifen, und über Apple AirPlay Musik zu streamen, bieten alle drei Modelle die Möglichkeit, als dlna1.5-zertifizierte UPnP Streaming-Clients hochauflösende Audio-Dateien in den Formaten AIFF, WAV und FLAC wiederzugeben, und zwar mit bis zu 24 Bit und 192 kHz. Apple Lossless-Dateien, kurz ALAC, können mit einer Auflösung von bis zu 24 Bit und 96 kHz abgespielt werden. In jedem Fall wird das so genannte gapless Playback unterstützt, und somit eine unterbrechungsfreie Wiedergabe von Alben der Klassik, Konzept-Alben oder Live-Mitschnitte garantiert.

Alle drei Modelle unterstützen zudem die Wiedergabe von DSD, und zwar im nativen DSD-Format mit 1 Bit Auflösung bei 2,822 MHz oder 5,644 MHz Abtastrate, und somit dem 64- bzw. 128-fachen der herkömmlichen CD-Abtastrate. Eine Umwandlung des DSD-ins PCM-Format erfolgt hier also nicht. Der Pioneer SC-LX87 kann DSD-Dateien sogar direkt übers Netzwerk streamen.

Nur optional ist das Streamen von Inhalten über Bluetooth möglich, wobei dafür der Bluetooth-Adapter Pioneer AS-BT200 erforderlich ist.

Die Signalverarbeitung erfolgt über erstklassige Wandler, und zwar einen ESS Sabre32 Ultra DAC, wobei für jeden der neun Kanäle ein entsprechender Baustein zum Einsatz kommt und der Signale mit 32 Bit und 192 kHz verarbeitet.

Selbstverständlich erlauben alle drei Modelle die Verwaltung mehrerer Zonen, wobei für diese auch HDMI-Ausgänge zur Verfügung stehen.

Spätestens in diesem Umfeld, aber natürlich auch im alltäglichen Einsatz allein im Wohnzimmer bzw. Home Cinema macht sich die besonders einfache Handhabung der AV-Receiver mit Hilfe von Smartphones und Tablets in Verbindung mit den entsprechenden Apps aus dem Hause Pioneer bezahlt. Hierbei setzte Pioneer als erster Hersteller sowohl auf Apple iOS als auch Google Android, wobei zur neuesten AV-Receiver Generation natürlich auch eine neue App gehört, und zwar die Pioneer iControlAV2013, die kostenlos im Apple iTunes Store bzw. Google PLAY Store erhältlich ist. Als wichtigste Neuerung steht hier eine neue Benutzeroberfläche, ein ECO Manager für Energiespareinstellungen sowie ein so genannter PUSH PLAYER zur Verfügung, der das Streamen von Musik direkt aus der App erlaubt.

Nach Angaben des österreichischen Vertriebs Hans Lurf GmbH sollen alle drei neuen Modelle bereits unmittelbar nach deren offizieller Präsentation im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin Anfang September 2013 im Fachhandel zu finden sein.

Für den Einstieg in die Oberklasse sind bei Pioneer in Form des Pioneer SC-LX57 nunmehr € 1.499,- fällig. Das mittlere Modell der Oberliga von Pioneer steht in Form des Pioneer SC-LX77 zum empfohlenen Verkaufspreis von € 1.799,- zur Verfügung. Das neue Flaggschiff stellt der Pioneer SC-LX87 dar, der zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 2.499,- angeboten wird. Die einzige Frage, die es für den Kunden dann noch zu klären gilt ist, ob er das Gerät seiner Wahl in Schwarz oder Silber bevorzugt. Beide Varianten stehen bei allen drei neuen Modellen zur Auswahl.

Share this article

Related posts