Pioneer SMA1, SMA3 und SMA4 - Kabellose Lautsprecher-Systeme mit Apple AirPlay, dlna und HTC Connect

Mit einer komplett auf die drahtlose Übertragung von Inhalten ausgelegten Serie an Lautsprecher-Systemen überrascht der japanische Unterhaltungslektronik-Konzern Pioneer. Die Systeme Pioneer SMA1, SMA3 und SMA4 können Inhalte direkt über Apple AirPlay oder HTC Connect, aber ebenso über WiFi und dlna wiedergeben.

Von Michael Holzinger (mh)
18.07.2012

Share this article


Es sei eine Modellreihe an kabellosen Lautsprecher-Systemen, die auf möglichst einfache Art und Weise in jedem Raum des Hauses für ansprechende Musikwiedergabe sorgen könne, so der Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer über die neuen kompakten Audio-Systeme Pioneer SMA1, SMA3 sowie SMA4. Damit richte man sich an Musikliebhaber mit aktivem Lebensstil, die Lösungen suchen, die völlig unkompliziert und mit möglichst vielen Geräten kompatibel seien und vor allem mit guter Qualität überzeugen.

So weisen alle drei Modelle ein sehr klares, geradezu nüchternes Design auf, bei dem selbst die Bedienelemente bewusst unauffällig in das Gehäuse integriert wurden, und zwar in Form berührungsempfindlicher Tasten. So stellen die neuen Systeme von Pioneer wirklich sehr dezente Lösungen dar, die zumindest in einem Fall nicht einmal zwingend eine Stromversorgung erfordern, doch dazu später mehr.

Alle drei Lautsprecher-Systeme verfügen zwar über herkömmliche analoge Eingänge, um jedwede Klangquelle anzuschließen, und auch ein USB-Port steht zur Verfügung, der Schwerpunkt liegt aber ganz klar bei der drahtlosen Anbindung. Und hier gibt sich Pioneer keinerlei Blöße und unterstützt somit nahezu alle Varianten, die derzeit möglich sind.

So sind alle drei Modelle mit einem integrierten WiFi Modul ausgestattet, sodass die Lautsprecher-Systeme in ein entsprechendes drahtloses Netzwerk eingebunden werden können. Hier fungieren sie als UPnP bzw. dlna-zertifizierte Streaming-Clients. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die Geräte bereit mit der Technologie Wireless Direct ausgestattet sind. Dies bedeutet, dass die Verbindung über WiFi auch direkt erfolgen kann, also keine entsprechende Netzwerk-Infrastruktur erforderlich ist, das Audio-System also auch ohne zusätzlichen Wireless Router, direkt vom Quellgerät angesteuert werden kann.

Desweiteren unterstützen ebenfalls alle drei Lautsprecher-Systeme von Pioneer Apple AirPlay, können also direkt über Apple iTunes von einem PC oder Mac, aber ebenso von einem Apple iPad, iPhone und iPod touch als Wiedergabe-Gerät ausgewählt werden.

Erfreulich ist, dass Pioneer aber nicht nur Apple-Anwender im Fokus hat, sondern ebenso Google Android-User für die neuen Lautsprecher-Systeme begeistern will. Daher setzt man in diesem Fall auf HTC Connect. Erst vor Kurzem hat Pioneer eine entsprechende Partnerschaft mit dem Smartphone-Spezialisten HTC Corp. bekannt gegeben und erste Lösungen angekündigt. Nun, hier sind sie.

Mit HTC Connect soll es auf besonders einfache Art und Weise möglich sein, eine direkte Verbindung zwischen Smartphones und HiFi- und AV-Systemen herzustellen und somit unmittelbar multimediale Inhalte in hoher Qualität drahtlos zu übertragen.

Alle drei Geräte sind mit jeweils zwei 7,6 cm Mittelton-Treibern und einem 2,5 cm Hochton-Treiber ausgestattet und als Bassreflex-System konzipiert. Das System Pioneer SMA4 ist mit einem zusätzlichen Hochtöner als auch einem integrierten Subwoofer mit 10 cm Treiber ausgestattet. Ein solides Gehäuse soll bei allen Systemen Verzerrungen und Vibrationen unterbinden und somit die bestmögliche Grundlage für einen klaren, dynamischen und druckvollen Klang liefern. Bei den integrierten Verstärkern setzt das Unternehmen natürlich auf Module in Class D, wobei die akustische Optimierung aller drei Systeme vom renommierten Lautsprecher-Ingenieur Andrew Jones vorgenommen wurde.

Während die Systeme Pioneer SMA1 und SMA4 ihren Dienst im Wohnzimmer, Küche, Arbeitszimmer, Schlafzimmer oder auch Gästezimmer verrichten, ist die Lösung Pioneer SMA3 ideal fürs Badezimmer, aber durchaus auch für den Balkon oder die Terrasse. Dieses System ist nämlich mit einem wassergeschützten Gehäuse versehen und verfügt über einen integrierten Akku, für den der Hersteller eine Spieldauer von bis zu fünf Stunden angibt.

„Moderne Konsumenten möchten die auf ihren Mobilgeräten gespeicherte Musik unkompliziert hören und mit anderen teilen. Sie legen Wert auf guten Klang, verzichten aber gerne auf Kabelsalat. In unserer neuen Produktlinie für drahtlose Entertainment-Systeme kombinieren wir unsere umfassenden Erfahrungen im Bereich der Lautsprecherkonstruktion mit neuen Technologien wie Apple AirPlay und HTC Connect“, so Erwin Hobecker der Hans Lurf GmbH über die neue Lautsprecher-Serie. „Mit AirPlay können Anwender Musik von einer vernetzten Mac-, PC- oder iTunes-Mediathek, die auf einem iPad, iPod touch oder iPhone gespeichert ist, an mehrere AirPlay-Lautsprecher gleichzeitig streamen. So entsteht ein kabelloses Musiksystem für den gesamten Wohnbereich, bei dem der Lautstärkepegel in jedem Raum individuell angepasst werden kann. HTC Connect wiederum bietet Android-Nutzern den unkomplizierten Komfort drahtlosen Musik-Streamings.“

Nach Angaben von Pioneer sollen die Modelle Pioneer SMA4 sowie Pioneer SMA1 bereits ab August 2012 erhältlich sein. Bei diesen Lösungen kann sich der Kunde zwischen einer Ausführung in Schwarz oder Weiss entscheiden. Für das System Pioneer SMA4 muss man einen empfohlenen Verkaufspreis von € 349,-, für das System Pioneer SMA1 € 249,- einkalkulieren. Das Pioneer SMA3 soll nach Angaben des Herstellers erst ab September 2012 im Fachhandel zu finden sein, und zwar in Schwarz. Es wird zu einem Preis von € 299,- angeboten. Alle drei Systeme werden jeweils mit einer passenden Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim österreichischen Vertrieb Hans Lurf GmbH.

Share this article