IFA 2014: Im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin präsentierte Pioneer mit dem Pioneer U-05 USB DAC ein spannendes Produkt, das bislang nur in Japan erhältlich war." /> Sempre Audio
Foto © Pioneer Electronics Deutschland

Pioneer U-05 USB DAC - Nun doch auch in Europa…

IFA 2014: Bereits im Juni diesen Jahres präsentierte Pioneer mit dem Pioneer U-05 USB DAC ein überaus spannendes Produkt, das D/A-Wandler, digitale Vorstufe und Kopfhörer-Verstärker in einem sehr kompakten Gerät vereint, allerdings vorerst allein für den japanischen Markt bestimmt war. Nun ist klar, dass es ab sofort auch hierzulande angeboten werden soll.

Kurz gesagt...

Im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin präsentierte Pioneer mit dem Pioneer U-05 USB DAC ein spannendes Produkt, das bislang nur in Japan erhältlich war.

Wir meinen...

Erstklassige Ausstattung, hohe Flexibilität, und tadellose Signalverarbeitung für High-res Audio-Daten bis hin zu DSD und DXD, dies sind im Wesentlichen die wichtigsten Merkmale des Pioneer U-05 USB DAC, der nunmehr erfreulicherweise doch auch hierzulande angeboten werden soll. Anspruchsvolle HiFi-Enthusiasten dürften hier ein wirklich sehr feines Werkzeug zur Hand bekommen.
Hersteller:Pioneer Electronics Deutschland
Vertrieb:Hans Lurf GmbH
Preis:€ 799,-

Von Michael Holzinger (mh)
04.09.2014

Share this article


Im Juni 2014 präsentierte der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer mit dem Pioneer U-05 USB DAC ein überaus spannendes Produkt. Wie wir damals exklusiv berichten konnten, vereint diese Lösung drei Funktionen in einem besonders kompakten, noch dazu sehr schicken und sehr hochwertigen Gehäuse. So fungiert der Pioneer U-05 USB DAC einerseits als überaus flexibler D/A-Wandler, der selbst für alle Spielarten der Wiedergabe von High-res Audio-Daten bestens gerüstet scheint, als eine Vorstufe, und nicht zuletzt als ein Kopfhörer-Verstärker, der, so Pioneer, selbst anspruchsvolle Musik-Liebhaber zufrieden stellen könne.

Ein überaus feines System also, allerdings damals mit einem nicht unwesentlichen „Schönheitsfehler“, zumindest aus der Sicht der HiFi-Enthusiasten hierzulande. Nach damals vorliegenden Informationen war der Pioneer U-05 USB DAC allein für den japanischen Markt bestimmt, nun aber lieferte Pioneer im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin die erfreuliche Nachricht, dass dieses Produkt auch in Deutschland, der Schweiz und Österreich auf den Markt gebracht werden soll, und zwar nicht irgendwann, sondern ab sofort.

Der Pioneer U-05 USB DAC misst nicht mehr als 296 x 101 x 271 mm und bringt es dennoch auf immerhin 6,3 kg, zumindest ein Indiz dafür, dass hier feinste Ausstattung auf kleinstem Raum geboten wird. Zumindest vermittelt auch das Gehäuse aus Aluminium diesen Eindruck, wobei im Inneren ein Zweikammer-Aufbau zum Einsatz kommt, der für eine klare Trennung zwischen Stromversorgung mit vibrationsgedämpftem, gekapseltem Netzteil und den Signal verarbeitenden Baugruppen sicherstellen soll.

Die Front präsentiert sich zwar sehr schick, aber doch recht vollgepackt, allen voran steht hier ein Display, ein Lautstärke-Regler, vier weitere Drehgeber, gleich vier Anschlüsse in unterschiedlicher Ausprägung für Kopfhörer, sowie ein Standby-Taster zur Verfügung. Nicht minder dicht gedrängt geht es auf der Rückseite zu, denn hier findet man zunächst jeweils doppelt vorhandene koaxiale als auch optische Digital-Eingänge, einen weiteren Eingang in Form einer AES/ EBU-Schnittstelle, einen USB-Port für die direkte Verbindung mit einem PC oder Mac, und dann natürlich noch analoge Ausgänge, ausgeführt als Cinchbuchsen-Pärchen sowie als symmetrische XLR-Buchsen.

Zunächst fungiert der Pioneer U-05 USB DAC also als herkömmlicher D/A-Wandler, wobei er Signale im PCM-Format je nach Schnittstelle mit bis zu 24 Bit 192 kHz oder gar 32 Bit und 384 kHz entgegen nimmt, also auch DXD unterstützt. Zudem versteht er sich auch auf die Verarbeitung von DSD-Dateien, und auch hier ist nicht bei DSD 2.8 Schluss, sondern DSD 5.6 werden ebenso verarbeitet. Setzt man den D/A-Wandler direkt mit einem PC oder Mac ein, so erfolgt natürlich eine asynchrone Datenübertragung, um auch hier eine bestmögliche Qualität zu garantieren.

Die Signalverarbeitung erfolgt auf der Basis eines DACs aus dem Hause ESS, und zwar einem kanalgetrennten ESS Sabre32 ES9016 mit acht internen Kanälen im Parallelbetrieb und über einen Precision Audio Master Clock Generator. Alle eingehenden Signale werden auf Wunsch auf 32 Bit requantisiert, und die Abtastrate auf bis zu 384 kHz angehoben. Dabei erlaubt die Funktion Pioneer Dynamic Lock Range eine Veränderung des Sperrbereichs des Wandlers, um Nebengeräusche und störende Obertöne zu reduzieren, und somit die Signalqualität drastisch zu verbessern, so Pioneer über den Pioneer U-05 USB DAC. Eine digitale Filter-Sektion bildet den Abschluss, die für PCM- als auch DSD-Dateien jeweils drei wählbare Charakteristika bietet, aber auch komplett deaktiviert werden kann.

Dass der Pioneer U-05 USB DAC auch als Vorstufe dienen kann, haben wir ja bereits erwähnt. Auch die Flexibilität, die er auf Grund der zahlreichen Ein- und Ausgänge bietet. Zudem verbirgt sich in ihm ein Kopfhörer-Verstärker, der als Besonderheit über einen Wahlschalter verfügt, über den die Empfindlichkeit den jeweiligen Kopfhörern entsprechend angepasst werden kann, sodass er problemlos von Kopfhörern mit einer Impedanz von 16 bis 600 Ohm betrieben werden kann. Bei einer Impedanz von 32 Ohm soll er etwa eine Leistung von zweimal 180 mW liefern, nutzt man anstelle der 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse die ebenfalls zur Verfügung stehenden XRL-Buchsen, so liefert er gar zweimal 300 mW bei 32 Ohm. Für den Kopfhörer steht, neben dem eigentlichen Lautstärke-Regler, ein Drehgeber zur Feinjustierung zur Verfügung.

"Der Pioneer U-05 eignet sich für den audiophilen Musikhörer der seine hochauflösenden Musikdateien einem kompromisslosen Wandler anvertrauen möchte, wie auch für den Tontechniker im Mastering-Studio der eine komplett ausgestattete Desktop-Lösung sucht", kommentiert Jürgen Timm, PR- & Product Manager bei Pioneer Electronics Deutschland, das Produktkonzept.

Im Lieferumfang des Pioneer U-05 USB DAC ist ein Infrarot-Fernbedienung enthalten, über die alle Funktionen und Einstellungen des Geräts natürlich ebenfalls direkt und komfortabel zugänglich sind.


Wie bereits erwähnt, soll der Pioneer U-05 USB DAC bereits dieser Tage zum empfohlenen Verkaufspreis von € 799,- im Fachhandel zu finden sein.

Share this article

Related posts