Pioneer X-SMC11, Pioneer X-SMC22 und Pioneer X-SMC55 - Für den Connected Lifestyle…

Ansprechende Musik-Wiedergabe in jedem Raum sollen die drei neuen Systeme Pioneer X-SMC11, Pioneer X-SMC22 und Pioneer X-SMC55 bieten, die allesamt mit einem integrierten Lightning-Dock für Apple iPhone und iPod touch ausgestattet sind, einen integrierten CD-Player sowie USB-Anschluss aufweisen, teils einen Bluetooth-Empfänger oder gar Musik-Streaming über WiFi samt WiFi Direct, UPnP, Apple AirPlay sowie Internet Radio mittels vTuner und Spotify Direct aufweisen.

Kurz gesagt...

Pioneer präsentiert mit den Modellen Pioneer X-SMC11, Pioneer X-SMC22 und Pioneer X-SMC55 drei ultraflache Sound-Systeme für den so genannten Connected Lifestyle.

Wir meinen...

Die Systeme Pioneer X-SMC11, Pioneer X-SMC22 und Pioneer X-SMC55 zeichnen sich zunächst durch ihre kompakten Abmessungen aus, können gar an der Wand montiert werden. Dennoch bieten sie allesamt Audio CD, die Wiedergabe von Apple-Devices mit Lightning-Connector, und einen UKW-Tuner. Das mittlere Gerät bietet zudem Bluetooth inklusive apt-X, und das Topmodell gar Musik-Streaming im Netzwerk über WiFi mit allen Möglichkeiten bis hin zur Unterstützung von Apple AirPlay und Spotify Connect. Dank WiFi Direct wäre zudem nicht einmal ein Router erforderlich...

Von Michael Holzinger (mh)
04.11.2013

Share this article


So genannte All-in-One-Systeme, die auf kleinster Fläche hochwertige Musik-Wiedergabe aus verschiedensten Quellen bieten, stehen nach wie vor ungebrochen hoch im Kurs der Konsumenten. Kein Wunder, schlussendlich findet man hiermit die Möglichkeit, an jedem Ort des Hauses auf möglichst viele Quellen zugreifen, und Musik unmittelbar wiedergeben zu können. Im idealen Fall mit ansprechender Qualität und mit möglichst intuitiver Bedienung.

Genau dies will der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer mit den neuen drei besonders kompakten Systemen ermöglichen, dem Pioneer X-SMC11, Pioneer X-SMC22 und Pioneer X-SMC55. Der Hersteller spricht gar von ultraflachen Lösungen, die kaum Platz in Anspruch nehmen, aber dennoch nahezu alles bieten, was man in dieser Klasse erwarten darf.

Die drei Systeme gleichen sich zunächst durch eine einheitliche Basis, unterscheiden sich aber in durchaus wesentlichen Ausstattungsmerkmalen, wobei das System Pioneer X-SMC11 den Einstieg bildet.

Bereits dieses System verfügt in erster Linie über einen Anschluss für mobile Devices aus dem Hause Apple, und zwar einen so genannten Apple Lightning-Dock wie er beim Apple iPhone oder iPod touch der neuesten Generation zu finden ist. Für Tablets hingegen ist dieses System nicht geeignet, denn dafür ist die im Aluminium-Look und schwarzem Dock konzipierte Basis für die mobilen Devices, die direkt an der Front zu finden ist, wohl zu klein ausgeführt. Übrigens, der Dock kann hier herausgeklappt werden, sodass dieser, sobald er nicht benötigt wird, dezent verschwindet. Direkt über dieser Halterung für Apple iPhone und iPod touch integrierten die Entwickler ein Display, das alle relevanten Informationen anzeigt, rechts und links flankiert von den Lautsprechern, geschützt durch einen in Schwarz gehaltenen Lautsprecher-Grill.

Die Systeme sind mit zwei 6,6 cm Full-Range-Treibern sowie zwei zusätzlichen 7,7 cm Passiv-Radiatoren ausgestattet und weisen nach Herstellerangaben eine Gesamtleistung von 40 Watt auf.

Neben mobilen Devices kann bereits beim Pioneer X-SMC11 auf Speichermedien über USB zugegriffen werden und das System verfügt zudem über einen integrierten Audio CD-Player. Dieses ist als Slot-In Laufwerk konzipiert und versteht sich auch auf die Wiedergabe von Daten im MP3 und WMA-Format. Zudem steht ein integrierter UKW-Tuner mit immerhin 30 Sendespeichern zur Verfügung.

Wer sich für das nächst größere Modell dieses neuen Dreigespanns entscheidet, und zwar das Pioneer X-SMC22, der kann zusätzlich auf Musik-Streaming setzen, und zwar etwa direkt vom Smartphone oder Tablet, gleichgültig, von welchem Hersteller dies stammt. Dieses System ist nämlich mit einem integrierten Bluetooth Modul ausgestattet, das mit einigen Besonderheiten aufwartet. Etwa mit der Unterstützung von apt-X, sodass eine drahtlose Signal-Übertragung mit „CD-Qualität“, ohne verlustbehaftete Datenreduktion erzielt wird. Zudem erlaubt es ein spezieller Standby-Modus, das Gerät selbst über Bluetooth aus dem Standby zu erwecken, und unmittelbar Musik zu Streamen. Nach einmaliger Kopplung soll die Verbindung zwischen dem All-in-One Audio-System und mobilen Devices jederzeit zur Verfügung stehen, ermöglicht wird dies durch eine so genannte Bluetooth AutoConnect-Funktion.

Das dritte neue Device, das Pioneer X-SMC55 ist mit einem WiFi Modul ausgestattet, wobei das Gerät nicht allein in einer entsprechenden Netzwerk-Infrastruktur betrieben werden kann, sondern hier auch das Streaming mittels WiFi direkt zwischen mobilem Device und All-in-One möglich ist. Möglich wird dies durch die Unterstützung von WiFi Direct, denn hier wird die Verbindung direkt, ohne Einbeziehung eines Routers bzw. WiFi Access Point ermöglicht.

Als Streaming-Client unterstützt das Pioneer X-SMC55 UPnP und ist dlna 1.5-zertifiziert. Dementsprechend vielseitig kann das System also in bestehende Lösungen eingebunden werden bzw. künftig erweitert werden. Über den Dienst vTuner kann hier auf abertausende Internet Radio-Stationen zugegriffen werden und der Musik-Abodienst Spotify wird hier direkt über die neue Funktion Spotify Direct unterstützt. Anwender, die sich in der Apple-Welt bewegen, können dieses System direkt über Apple AirPlay einbeziehen, sodass es auch Teil eines Multiroom-Setups sein kann.

Die Steuerung erfolgt im einfachsten Fall natürlich auch hier über eine im Lieferumfang enthaltene Infrarot-Fernbedienung, die allen drei Systemen mit auf den Weg gegeben wird. Allerdings profitiert das Pioneer X-SMC55 natürlich auch von seiner Netzwerk-Funktionalität und kann somit direkt mit Hilfe von Smartphones und Tablets gesteuert werden. Die entsprechende App bietet Pioneer in Form der so genannten Pioneer ControlApp kostenlos an, und zwar sowohl für Apple iOS, als auch Google Android.

Alle drei Systeme weisen Abmessungen von lediglich 520 x 218 x 137 mm auf und sind mit einem Gewicht von knapp 3,9 kg sehr leicht ausgefallen. Somit passen sie tatsächlich in jeden Raum und benötigen kaum Platz. Zumal auch eine Wandmontage möglich ist.

Der Vollständigkeit wegen sei erwähnt, dass Pioneer auch zwei Modelle mit integriertem DAB-Tuner auf den Markt bringen wird. Diese tragen die Bezeichnung Pioneer X-SMC55DAB sowie Pioneer X-SMC11DAB. Diese sollen sich sowohl für DAB als auch DAB+ eignen, werden aber erst im Dezember 2013 verfügbar sein.

Die Modelle Pioneer X-SMC11, Pioneer X-SMC22 und Pioneer X-SMC55 hingegen stehen ab sofort im Fachhandel zur Verfügung. Für das Soundsystem Pioneer X-SMC11 nennt der Hersteller eine unverbindlich empfohlene Preisangabe von € 249,-, während das System Pioneer X-SMC22 zum Preis von € 299,- erhältlich sein soll. Das Modell Pioneer X-SMC55 wird zum Preis von € 349,- angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim österreichischen Vertrieb Hans Lurf GmbH sowie bei Pioneer Electronics Deutschland GmbH.

Share this article