High End 2012: Mit immerhin sechs neuen AV-Receivern präsentiert Pioneer die 2012er Modellreihe, in deren Mittelpunkt großer Funktionsumfang und vielseitige Verbindungs-Möglichkeiten stehen." /> Sempre Audio

Pioneer setzt weiter auf Netzwerk-Funktionalität - Sechs neue AV-Receiver...

High End 2012: Die Modelle Pioneer VSX-1122, VSX-922, VSX-827, VSX-527, VSX-422 sowie VSX-322 bilden das neue 2012er Line-up des Herstellers im AV-Bereich. Einmal mehr setzt Pioneer dabei nicht nur auf einen großen Funktionsumfang, sondern vor allem vielseitige Verbindungsmöglichkeiten auch im Umfeld mit mobilen Devices und im Netzwerk. So sind alle Modelle ab dem Pioneer VSX-527 mit Streaming-Funktionalität rund um dlna 1.5 sowie Apple AirPlay ausgestattet.

Von Michael Holzinger (mh)
01.05.2012

Share this article


Der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer Electronics Deutschland GmbH zählt bei AV-Receivern schon mit dem bislang aktuellen Produkt-Sortiment zu den Vorreitern wenn es um die direkte Verknüpfung zwischen Home Entertainment System und mobilen Devices geht. So lassen sich mobile Devices wie etwa Smartphone oder Tablets nicht nur über USB direkt anschließen, und somit als Quelle nutzen, sondern ebenso über WiFi und Bluetooth, auch wenn für letzteres ein optionaler Adapter erforderlich ist. Zudem, und hier ist Pioneer derzeit klar führend, dienen Smartphones und Tablets als überaus flexible Fernbedienung, wobei ausgefeilte und überaus vielseitige Apps eine komplette Kontrolle aller Funktionen auf einfachste Art und Weise ermöglichen. Hier bietet Pioneer eben nicht nur eine App für Smartphones mit dem Betriebssystem Apple iOS und Google Android an, sondern ebenso für Tablets.

Auf diesen Lorbeeren will sich Pioneer natürlich nicht ausruhen, denn schließlich sind es vor allem auch derartige Ausstattungsmerkmale, die auch vom Kunden inzwischen längst als wesentliche Entscheidungsgrundlagen beim Kauf angesehen werden und somit ein klarer Wettbewerbsvorteil für das japanische Unternehmen sind. So präsentieren sich die Geräte des Jahres 2012 mit den Tugenden der Vorgänger, die jedoch vielfach erweitert und verfeinert wurden.

„Tragbare Geräte wie Smartphones und Tablets werden immer wichtigere Quellen für Audio- und Video-Entertainment. Daher ist es extrem wichtig, dass Anwender diese Geräte problemlos mit unseren Receivern verbinden können“, so Erwin Hobecker vom österreichischen Vertrieb für Pioneer, dem in Wien ansässigen Unternehmen Hans Lurf GmbH. „Unser neues Sortiment von Mehrkanal-Receivern enthält ideale Entertainment-Lösungen für Konsumenten von heute.“

So beginnt das neue Produkt-Sortiment zwar mit dem Pioneer VSX-322 sowie Pioneer VSX-422, bereits ab dem Pioneer VSX-527 über den Pioneer VSX-827, Pioneer VSX-922 bis hin zum Pioneer VSX-1122 sind alle Geräte netzwerkfähig und nicht nur mit einem integrierten UPnP bzw. dlna 1.5 Streaming-Client ausgestattet, sondern unterstützen darüber hinaus Audio-Streaming über Apple AirPlay und lassen sich komplett mit Hilfe besagter Apps über Smartphones und Tablets steuern. Darüber hinaus weisen sie natürlich alle weiteren wesentlichen Ausstattungsmerkmale auf, die man von einem aktuellen AV-Receiver erwarten darf.

So weisen alle Modelle einen USB-Anschluss an der Front auf, wobei ab dem Pioneer VSX-827 ein entsprechendes Datenkabel im Lieferumfang enthalten ist. Damit lassen sich nicht nur entsprechende Speicher-Sticks, sondern natürlich allen voran Apple iPhone, iPod und iPad direkt anschließen und als Quelle nutzen, wobei neben Audio-Daten auch Fotos und Videos übertragen und gleichzeitig der Akku geladen wird.

Wie bereits erwähnt verfügen alle Geräte ab dem Pioneer VSX-527 über eine Netzwerk-Schnittstelle, sodass die AV-Receiver nicht nur als UPnP und dlna 1.5 zertifizierter Streaming-Client eingesetzt werden können, sondern ebenso der Zugriff auf abertausende Internet Radio-Stationen möglich ist, wobei Pioneer auf den Dienst vTuner setzt. Zudem kann Musik mit Hilfe von Apple AirPlay direkt auf die AV-Receiver übertragen werden. Titel-Informationen bis hin zu Album Cover-Artwork wird dabei natürlich am Fernseher angezeigt.

Übrigens, für die Geräte Pioneer VSX-922 sowie Pioneer VSX-1122 ist man nicht allein auf das Ethernet-Kabel angewiesen, mit Hilfe des optionalen WiFi Adapters Pioneer AS-WL300 können diese AV-Receiver auch über WLAN ins Netzwerk eingebunden werden.

Wer direkt von jedem beliebigen Mobiltelefon oder Smartphone Musik auf die neuen AV-Receiver von Pioneer übertragen will, der sollte gleich den optionalen Bluetooth-Adapter Pioneer AS-BT200 mit auf die Liste setzen.

Alle neuen Modelle von Pioneer sind mit HDMI-Schnittstellen der neuesten Generation ausgestattet, wobei man beim Pioneer VSX-1122 insgesamt sechs Eingänge an der Rückseite, einen zusätzlichen an der Front findet. Der Pioneer VXS-1122 sowie der Pioneer VSX-922 erlauben nunmehr auch den so genannten HDMI Standby Through, sodass der AV-Receiver auch im Standby-Modus Inhalte etwa von einem Blu-ray Player oder SAT-Receiver an ein TV-Gerät weiterleitet. Zudem verfügen alle Modelle über die Unterstützung von 3D Inhalten und weisen einen so genannten Audio Return Channel, kurz ARC auf.

Alle Modelle sollen sich laut Pioneer durch eine erstklassige Bild- als auch Audio-Verarbeitung auszeichnen wobei der Hersteller unter anderem auf Ausstattungsmerkmale wie etwa Pioneer Direct Energy Verstärker mit besonders kurzen Signalwegen setzt. Zudem sollen Funktionen wie etwa Auto Phase Control Plus beim Pioneer VSX-1122 sowie Pioneer VSX-922 für ein besonders homogenes Klangfeld unter Einbeziehung des Subwoofers sorgen. Ebenfalls diese zwei Modelle sind zudem mit Pioneer Advanced Video Adjust ausgestattet, das für eine stets optimale Videoanpassung bei jeder Quelle aufwarten können soll. Die Funktion Stream Smoother optimiert zudem Inhalte mit geringer Bitrate.

Darüber hinaus darf nicht vergessen werden, dass diese beiden AV-Receiver in der Lage sind, Musik in hochauflösender Qualität etwa als WAV- oder FLAC-Datei (24 Bit und 192 kHz) wiederzugeben, und zwar entweder von einem USB-Speichermedium oder direkt aus dem Netzwerk.

Über einen so genannten Pioneer AVNavigator sollen die beiden Top-Modelle zudem besonders einfach zu installieren und optimieren sein. Dabei handelt es sich um eine Art interaktives Handbuch, mit dessen Hilfe alle relevanten Schritte durchgeführt und einzelne Funktionen jederzeit erläutert werden können. Diese Funktion steht nicht nur am PC, sondern über eine entsprechende App auch am Apple iPad zur Verfügung.

Apropos App, natürlich werden auch die schon bislang von Pioneer angebotenen Apps auf den neuesten Stand gebracht, sodass alle Funktionen der neuen AV-Receiver Generation unterstützt werden. Dies betrifft also zunächst die App Pioneer iControlAV2012, die eine komplette Steuerung aller Funktionen mit Hilfe eines Apple iPhone, iPod touch und iPad erlaubt. Diese App wird aber auch für Google Android im Google PLAY Store angeboten werden. Diese App ist für die Modelle ab dem Pioneer VSX-922 vorgesehen. Die Modelle Pioneer VSX-527 sowie Pioneer VSX-827 werden mit Hilfe der App Pioneer ControlApp gesteuert.

Wie bisher wird Pioneer natürlich auch die App Pioneer Air Jam für Apple iPad, iPhone und iPod touch sowie Smartphones mit Google Android anbieten. Dabei handelt es sich um eine überaus witzige App zum Musik-Streaming über den bereits angeführten optionalen Bluetooth Adapter Pioneer AS-BT200. So können mehrere Anwender Musik für eine gemeinsame Playlist zusammen stellen, die etwa bei einer Party für die richtige Stimmung sorgt.

Nach Angaben von Pioneer sollen die neuen Modelle zumindest teilweise bereits ab Juni 2012 im Fachhandel erhältlich sein. So gibt der Hersteller für den Pioneer VSX-1122 einen empfohlenen Verkaufspreis von € 699,- an. Der neue Pioneer VSX-922 wird zum Preis von € 549,- und der Pioneer VSX-827 zum Preis von € 429,- verfügbar sein. Der Pioneer VSX-527 soll nach Angaben des Herstellers für einen empfohlenen Verkaufspreis von € 349,- und der Pioneer VSX-422 zum Preis von € 249,- angeboten werden. Lediglich der Pioneer VSX-322 wird wohl erst im Juli 2012 verfügbar sein. Für dieses Modell gibt der Hersteller jedoch bislang noch keinen empfohlenen Verkaufspreis an. Weitere Informationen erhalten Sie beim österreichischen Distributor Hans Lurf GmbH.

Share this article

Related posts