Responsive image Audio

Polk Assist - Smarter Speaker mit Sprachsteuerung über Google Assistant

Foto © Polk Audio

Als kompakter, so genannter Smart Speaker präsentiert sich der neue Polk Assist, der nicht nur Sprachsteuerung über Google Assistant bietet, sondern zudem auf zahllose Quellen über Google Chromecast zugreifen kann und auch mit Bluetooth zur direkten Anbindung mobiler Devices aufwartet.

Kurz gesagt...

Musik auf Zuruf aus zahllosen Quellen, zudem die Option, ein gesamtes Smart Home zu steuern, dies bietet der neue Smart Speaker Polk Assist.

Wir meinen...

Was gäbe es besseres, als von der massiven Marketing-Macht, die IT-Konzerne wie Google und Amazon für die Etablierung ihrer Spracherkennungs- und Steuerungslösungen aufwenden, mit partizipieren zu können, diese rhetorische Frage stellte der neue Europa-Chef Bart Muller von Sound United LLC. im spanischen Alicante den anwesenden Vertriebs- und Fachhandelspartnern. Aus Sicht des Unternehmens sei klar, dass sich hier ein enormer Markt auftue, den man etwa mit der Polk CommandBar mit Amazon Alexa, aber auch mit dem Polk Assist für die Spracherkennung von Google bedienen könne.
Hersteller:Polk Audio
Vertrieb:Polk Audio
Preis:€ 199,-

Von Michael Holzinger (mh)
14.08.2018

Share this article


Allen voran Amazon, Google, Apple und Microsoft sind seit geraumer Zeit bestrebt, ihre Dienste noch unmittelbarer, noch direkter in den Alltag von uns Konsumenten vordringen zu lassen. Sprachsteuerung heisst hier das Stichwort, und somit sollen Lösungen auf Zuruf unsere Wünsche erfüllen, sei es nun die Abfrage von Informationen jedweder Art, die Steuerung von Smart Home Systemen, oder aber die Steuerung von multimedialen Inhalten, allen voran Musik.

Als „Türöffner“ für diese Technologie haben die großen IT-Konzerne insbesondere so genannte Smart Speaker auserkoren, kompakte Audio-Systeme, die sich in den Wohnraum einfügen sollen, und stets lauschen, was wir denn so an Wünsche äußern - Mehr dazu in unserer Reportage "Und alles hört aufs Wort… Sprachsteuerung als Fluch oder Segen?“.

Dass diese Konzerne damit in ein wesentliches Geschäftsfeld etablierter Unterhaltungselektronik-Konzerne vordringen, ist offensichtlich, allerdings sind insbesondere Amazon und Google keineswegs abgeneigt, ihre Sprachsteuerungstechnologien mit diesen Unternehmen zu teilen, um diese so noch einfacher etablieren zu können.

Nach und nach präsentieren somit verschiedenste Unterhaltungselektronik-Konzerne ebenfalls derartige Smart Speaker, wie etwa auch der US-amerikanische Spezialist Polk Audio, der zum Konzern Sound United LLC. zählt.

Bereits im Rahmen der EDC 2018 präsentierte Sound United LLC. neben der Polk CommandBar auch eine Lösung für Google Assistant, und zwar den Polk Assist Smart Speaker, der nunmehr verfügbar ist.

Der neue Polk Assist soll als Smart Speaker allen voran dadurch punkten können, dass er sich problemlos überall im Haus einsetzen lässt. Dazu ist er als besonders kompakte Lösung ausgelegt, die nicht mehr misst, als 120 x 191 x 120 mm. Nichts desto trotz soll sich der Polk Assist aber durch einen satten Klang auszeichnen, wofür eine Kombination aus 25 mm Hochtöner und 89 mm Tieftöner Sorge tragen, die mit einem Class D Verstärker-Modul mit immerhin bis zu acht 80 angesteuert werden. Damit lasse sich, so der Hersteller, ein Frequenzbereich zwischen 45 Hz und 20 kHz abbilden, wobei Polk Audio von einer erstaunlich raumfüllenden Klangkulisse spricht. Tatsächlich konnte uns der Polk Assist im Zuge eines ersten Hörtests im spanischen Alicante wirklich überzeugen. Polk Audio wird somit einmal mehr seinem Ruf gerecht, ein wahrer Spezialist für derart kompakte, dennoch leistungsstarke Audio-Systeme zu sein…

Im einfachsten Fall dient dem Polk Assist etwa ein Smartphone, Tablet oder ein PC als Quelle, denn er ist mit einem Bluetooth Modul ausgestattet.

Dies ist aber nur der halbe Spass, denn erst im Netzwerk-Verbund eröffnet der Polk Assist sein volles Potential als Smart Speaker.

Zunächst gilt es, den Polk Assist ins Netzwerk einzubinden, wofür ein WiFi Modul nach IEEE 802.11n zur Verfügung steht. Die Installation erfolgt dann über die Google Home App, die für Google Android als auch Apple iOS zur Verfügung steht.

Ist der Polk Assist erst ins Netzwerk eingebunden, so fungiert er zunächst als Streaming-Device auf der Basis von Google Chromecast. Dies erlaubt eine Vielzahl an Nutzungsmöglichkeiten, sei es nun rund um eigene Inhalte, aber allen voran rund um zahllose Online-Angebote wie etwa Google Play Music, Spotify und TuneIn, um nur die wichtigsten Beispiele zu nennen. Natürlich klappt dies auch im Verbund mit weiteren Google Chromecast-kompatiblen Lösungen im Multiroom-Verbund.

Darüber hinaus steht mit integriertem Google Assistant natürlich auch Sprachsteuerung zur Verfügung, wobei hiermit alle Möglichkeiten geboten werden, die diese Plattform vorsieht. Dies bedeutet, dass man nicht nur die Musik-Wiedergabe direkt am Polk Assist mittels Sprache steuern kann, sondern ebenso Informationen abrufen, und weitere Lösungen im Haus kontrollieren kann, beginnend bei weiteren Google Chromecast-Lösungen bis hin zu Smart Home-Systemen wie etwa einer Heizungssteuerung, Licht und Sicherheitslösungen.

„Polk Audio ist bestrebt, erstklassige Audio-Lösungen anzubieten, die auch die Unterstützung von Google Assistant und Chromecast ermöglichen. Mit dem zusätzlichen intelligenten Lautsprecher Polk Assist können unsere Nutzer den Komfort des Google Assistant und das hochauflösende Multiroom-Audiostreaming von Chromecast ganz einfach in ihr Zuhause integrieren. Polk Assist ergänzt und arbeitet mit unseren bestehenden Chromecast-fähigen Soundbars zusammen, darunter die MagniFi Mini und MagniFi Max.“ - Michael Greco, Global Brand Director, Polk Audio

Der neue Polk Assist soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Kunde kann hierbei zwischen einer Ausführung in Schwarz oder Grau wählen. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 199,- angegeben.

Share this article

Related posts