Responsive image Audio

Polk Signa S2 - Vielseitige TV-Soundbar mit Wireless Subwoofer

Foto © Polk Audio

Die Polk Signa S1 stellte für Polk Audio die im letzten Jahr meist verkaufte Soundbar dar. Diesen Erfolg will der US-amerikanische Lautsprecher-Spezialist nun fortführen, und zwar mit dem Nachfolge-Modell Polk Signa S2 und damit dem neuesten Spross der Polk Signa Soundbar Series.

Kurz gesagt...

Polk Audio erweitert sein Angebot im Bereich Soundbar-Systeme, und zwar um die neue Polk Signa S2, die natürlich im Paket mit einem Wireless Subwoofer angeboten wird.

Wir meinen...

Bei der neuesten Soundbar der Polk Signa Serie stand einmal mehr die möglichst einfache Integration ins Wohnumfeld selbst bei geringen Platzverhältnissen im Mittelpunkt. Die neue Polk Signa S2 soll damit problemlos für guten Fernsehton sorgen können, wobei man hierbei auf die längst klassische Kombination aus eigentlicher Soundbar und Subwoofer setzt, der im konkreten Fall mittels Funk angesteuert wird. Die neue Polk Signa S2 löst die Polk Signa S1 ab, immerhin die bislang erfolgreichste Soundbar des US-amerikanischen Unternehmens Polk Audio.
Hersteller:Polk Audio
Vertrieb:Polk Audio
Preis:€ 249,-

Von Michael Holzinger (mh)
25.10.2018

Share this article


Das Unternehmen Polk Audio kann für sich in Anspruch nehmen, gerade bei vergleichsweise kompakten Lösungen erstklassige Ergebnisse zu erzielen, dies stellt Polk Audio in vielen verschiedenen Produktbereichen stets aufs Neue unter Beweis, sei es nun bei eleganten Lautsprecher-Systemen für HiFi und Home Cinema, kompakten All-in-One Speakern, oder auch Soundbar-Systemen. Dies ist wohl mit ein Erfolgsgarant für das Unternehmen, das in den USA seit Jahr und Tag als Marktführer gilt und stets darauf bedacht ist, Lösungen zu offerieren, die sich besonders leicht ins Wohnumfeld der Kunden integrieren lassen.

So ist es nicht erstaunlich, dass speziell das Marktsegment Soundbar-Systeme für Polk Audio ein besonders wichtiges darstellt, und man hier bestrebt ist, ein besonders hochwertiges Programm vorweisen zu können und hier als Technologie-Vorreiter zu fungieren. So bietet Polk Audio immersive Soundbar-Systeme mit 5.1 Surround Sound bis hin zu Stereo-Systemen ebenso an wie Lösungen mit der Möglichkeit einer musikalischen Vernetzung bis hin zu integrierter Amazon Alexa oder Google Assistant Sprachsteuerung, somit Lösungen wie Polk CommandBar, Polk MagiFi Mini, Polk MagniFi Max oder Polk MagniFi Max SR, sowie die Polk Signa Solo oder Polk Signa S1.

Besagte Polk Signa S1 soll nunmehr durch ein neues Modell ersetzt werden, und zwar die neue Polk Signa S2.

Auch das neueste Familienmitglied der Polk Signa Series soll sich als besonders kompakte Soundbar präsentieren, die sich spielend in jedes Wohnumfeld integrieren lässt, da es kaum Platz für sich in Anspruch nimmt. Dies wird natürlich allen voran dadurch ermöglicht, dass es sich hierbei um die längst klassische Kombination aus eigentlicher Soundbar plus separaten Subwoofer handelt, der im konkreten Fall ebenfalls recht schlank ist, und mittels Funk angesteuert wird.

So wirbt Polk Audio damit, dass die neue Polk Signa S2 nicht höher sei als 5 cm, sodass sie problemlos direkt vor dem TV-Gerät platziert werden kann, ohne ins Bild hinein zu ragen oder den Infrarot-Empfänger zu beeinträchtigen. Natürlich ist aber auch eine Wandmontage möglich, die entsprechenden Bohrungen für die Aufhängung sind direkt an der Rückseite der Soundbar vorgesehen.

Im Mittelpunkt der neuen Polk Signa S2 steht allen voran die so genannte Polk Voice Adjust Technologie, die gerade bei derartigen Lösungen ein essentielles Ergebnis mit sich bringt, und zwar beste Sprachverständlichkeit, unabhängig von der Lautstärke. Stimmen werden hierbei in den Mittelpunkt gestellt, sei es nun bei Filmen, Sport oder Nachrichten. Wie stark dies erfolgt, kann der Anwender natürlich jederzeit auf Knopfdruck selbst bestimmen.

Die neue Polk Signa S2 ist mit einem Dolby Digital Decoder ausgestattet, kann also entsprechende Inhalte direkt verarbeiten und soll, so das Versprechen des Herstellers, ein raumfüllendes Klangerlebnis bieten. Hierzu steht eine DSP-basierte Signalverarbeitung zur Verfügung, die Virtual Surround ermöglicht.

Natürlich lässt sich die Physik nicht austricksen, sodass die bewusst kompakte Soundbar geradezu angewiesen ist auf den im Set enthaltenen Subwoofer. Dieser soll für einen satten Bass sorgen, wobei man aber besonders darauf achtete, dass ein wirklich nahtloser Übergang zwischen Soundbar und Subwoofer und damit ein stimmiges Klangbild gewährleistet ist.

Der Anschluss ans TV-Gerät erfolgt bei der neuen Polk Signa S2 natürlich in erster Linie über HDMI, sodass die Steuerung über HDMI CEC direkt mittels der Fernbedienung des TV-Geräts erfolgen kann und auch keine weiteren Signalverbindungen für TV-Ton erforderlich sind, da natürlich auch ein ARC, also ein Audio Return Channel unterstützt wird. Dennoch, für ältere TV-Geräte und auch weitere Quellen steht zudem eine optische S/PDIF-Schnittstelle zur Verfügung. Auch ein analoger Eingang darf nicht fehlen, ausgeführt als 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse und ausgewiesen als AUX.

Mobile Devices wie Smartphones, Tablets und Notebooks, aber auch portable Audio-Player jedweder Art können auf einfachste Art und Weise über Bluetooth als Quelle eingebunden werden. Damit stehen auch diverse Streaming-Dienste direkt als Quelle zur Verfügung.

Die neue Polk Signa S2 wird mit allem für die Installation wesentlichen Utensilien ausgeliefert, also einem HDMI-Kabel als auch einem optischen Digitalkabel, sodass man direkt mit der Installation loslegen, und binnen weniger Augenblicke in den Genuss hochwertigem Fernsehtons kommt.

Die neue Polk Signa S2 präsentiert sich in dezentem Schwarz und soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 249,- angegeben.

Share this article