Responsive image Audio

Pro-Ject 1-Anniversary - Wiedergeburt einer Legende...

Provokant stellt Pro-Ject Audio Systems die Frage: Welches moderne Industrie-Produkt ist nach 20 Jahren immer noch top-aktuell? Für ein Produkt gelte dies, und zwar für den Pro-Ject 1, der nunmehr anlässlich des 20 jährigen Firmenjubiläums in einer limitierten Auflage als Pro-Ject Audio Systems 1-Anniversary wieder zu haben ist.

Von Michael Holzinger (mh)
18.08.2011

Share this article


Auch wenn man es eigentlich nicht wirklich wahrhaben will, durch so manches Ereignis wird man dann doch daran erinnert, wie rasch die Zeit vergeht. Ohne nun in den Verdacht zu geraten, allzu sentimental zu werden, ein wenig müssen wir nun doch in Erinnerungen schwelgen. Es war damals Anfang der 90iger des letzten Jahrtausend, als der Autor dieser Zeilen feststellte, dass die CD doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein kann. Allerdings waren Schallplatten-Spieler damals entweder relativ kostspielig, oder einfach nur billiger Mist. HiFi war zwar schon damals ein Thema, aber als Student waren die Mitteln mehr als überschaubar und so standen - erste eigene Wohnung - schon allein aus ganz praktischen Gründen eher andere Dinge ganz oben auf der Liste.

Zugegeben, es war nicht mehr als ein Zufall, dass sich dann dennoch die Chance zum Erwerb eines Schallplatten-Spielers ergab, denn da gab‘s angeblich einen Hersteller, der exzellente Laufwerk zu überaus attraktiven, nein, vielmehr für jedermann leistbaren Preisen offerierte. Und zwar sogar ein Hersteller aus Wien, und das Laufwerk hieß schlicht und einfach Pro-Ject 1. Optisch sehr schlicht gehalten, kein üblicher Schnickschnack als Aufputz, wie bei so manch anderem Modell damals renommierter Hersteller. Aber angeblich mit exzellentem Klang gesegnet und somit ein echter Geheim-Tipp. Glücklicherweise hatte sich das noch nicht bis zu dem Verkäufer durchgesprochen, auf den wir damals trafen, und der uns - Original-Zitat - dieses „altmodische Trumm“ zu einem Schnäppchen-Preis überlies. Auch wenn es bereit eine Ewigkeit her ist, gewisse Dinge merkt man sich dann doch, und dieses Verkaufsgespräch blieb uns all die Zeit sehr gut in Erinnerung. Er sei froh, dass er das „Werkel“ los werde, denn „...bitte wer kauft sich heutzutage noch einen Schallplatten-Spieler?“ Beachtenswert, welch Weitblick dieser Mann schon damals bewies, denn er nahm die spätere Werbelinie seines Konzerns schon vorweg... „Ich bin doch nicht...“

Wie auch immer, wir hatten unser Schnäppchen ergattert und gehörten fortan zu denjenigen, die zumindest nicht ganz auf die populären Silberscheiben setzten und mitunter im Freundeskreis zunächst mitleidsvoll belächelt, nach ein paar Takten Musik von Vinyl aber dann doch auf Grund unserer „Fachkenntnis“ bewundert wurden. So einfach kann‘s manchmal sein...

Jahrelang verrichtete der Pro-Ject 1 brav seinen Dienst, bis heute, wenngleich nunmehr im Bekanntenkreis. Abgesehen von einem neuen Riemen sowie einem anderen Tonabnehmer-System sogar in unveränderter Form. Das nennt man wohl wertbeständig und eine gute Investition...

Kein Wunder also, dass Pro-Ject Audio Systems nunmehr die geradezu provokante Frage stellt, welches andere moderne Industrie-Produkt wie der Pro-Ject 1 nach 20 Jahren immer noch absolut top sei. Pro-Ject Audio Systems kann dies mit Fug und Recht von seinem Laufwerk behaupten, denn der Pro-Ject 1 lebt, weiterentwickelt und in Details verbessert, jedoch in seinen wesentlichen technischen Elementen identisch in Form des aktuellen Pro-Ject Audio System 1 Xpression fort. Nach wie vor gilt auch hier das Erfolgsrezept des ursprünglichen Pro-Ject 1: es weist eine einfache Optik und nur die nötigste Ausstattung auf, bietet einen hervorragenden Klang durch durchdachte Konstruktionsmerkmale und hochwertige Materialien zum günstigen Preis. Ein Erfolgsrezept, von dem man rückblickend sagen kann, dass es die Plattenspieler-Welt revolutionierte und mit ein Grund dafür war, dass Vinyl über eine lange Durststrecke weiter am Leben erhalten werden konnte. Mehr noch, Unternehmen wie Pro-Ject Audio Systems ist es zu verdanken, dass Vinyl inzwischen eine beispiellose Renaissance feiert und wieder zahllose Hersteller sich diesem Medium widmen.

20 Jahre nach der Vorstellung des Pro-Ject 1 ist das Wiener Unternehmen Pro-Ject Audio Systems klarer Weltmarktführer und präsentiert somit zu diesem runden Jubiläum nicht nur den bereits von uns kurz vorgestellten Pro-Ject Audio Systems Signature, sondern eine auf lediglich 2.000 Stück limitierte Neuauflage des Pro-Ject 1. Dieses Laufwerk trägt schlicht den Namen Pro-Ject 1-Anniversary und weist exakt die gleichen Ausstattungsmerkmale wie das ursprüngliche Modell auf.

So setzt das Unternehmen auch hier auf ein Chassis aus hochverdichtetem MDF, dass mit schwarzem Lack versehen ist und auf einen feingewuchtetenPlattenteller, der auf einer Edelstahlachse in einem Bronze-Sinterlager rotiert. Der Lagerboden ist aus Teflon, was dem Gesamtsystem eine hohe Laufruhe gewähren soll. Der Tonarm mit 8,6 Zoll ist aus Metall gefertigt und ruht in einem Tonarmlager mit Saphiren und gehärteten Edelstahl-Spitzen. Selbstverständlich lässt sich die Abtasthöhe als auch die horizontale Ausrichtung auf einfachste Art und Weise einstellen, wobei das Laufwerk mit dem Tonabnehmer-System Ortofon OMB5e vormontiert und nahezu einsatzbereit ausgeliefert wird. Der Motor als auch die Antriebsscheibe sind durch eine Vierpunkt-Gummiaufhängung vom Chassis entkoppelt und die Geschwindigkeit wird in bewährter Weise manuell zwischen 33 und 45 Umdrehungen pro Minute gewechselt. Das Laufwerk wird zusammen mit einer Staubschutz-Haube ausgeliefert und bringt es mit Abmessungen von 133 x 415 x 325 mm auf ein Gewicht von 6,7 kg, wobei bereits 2,3 kg allein auf den Plattenteller entfallen.

Wie bereits erwähnt wird es den „neuen“ Pro-Ject 1-Anniversary nur in limitierter Stückzahl im Fachhandel geben. Die Serie ist auf lediglich 2.000 Stück weltweit begrenzt. Wer also jetzt nicht zugreift, der wird wohl bis zum nächsten großen Jubiläum warten müssen, um dieses Stück Schallplatten-Geschichte - und davon kann man ohne Übertreibung sprechen - ergattern zu können.

Kommen wir abschließend nochmals auf den Punkt Wertbeständigkeit zu sprechen. Der neue Pro-Ject 1-Anniversary soll - trotz limitierter Auflage - nach Angaben des Vertriebs Audio Tuning Vertriebs GmbH lediglich € 299,- kosten. Damit entspricht der aktuelle Preis dem ursprünglichen. Lediglich eine Inflationsdifferenz musste einkalkuliert werden.

Share this article