Foto © Pro-Ject Audio Systems

Pro-Ject 2Xperience DC Acryl - Ein Hauch von Luxus…

Es darf schon etwas Besonderes sein, wenn man sich einen neuen Schallplatten-Spieler gönnt. Denn selbst das Besondere muss nicht kostspielig sein, wie etwa der Pro-Ject 2Xperience DC Acryl eindrucksvoll beweist. Dieser versprüht durchaus einen Hauch von Luxus, kann aber auch mit seiner Ausstattung glänzen, und dies alles zum überaus attraktiven Preis.

Kurz gesagt...

Einen Hauch von Luxus versprüht der Pro-Ject 2Xperience DC Acryl, aber zum erstaunlich günstigen Preis, ausgestattet mit hochwertigem Carbon Tonarm, und auf Wunsch gar mit feinem Tonabnehmer als Komplett-Paket.

Wir meinen...

Einen Schallplatten-Spieler wie den neuen Pro-Ject 2Xperience DC Acryl kann man mit Stolz präsentieren, zumal er sich mit seinem eleganten Design harmonisch in jedes Wohnumfeld integriert. Darüber hinaus erhält man hier zum fairen Preis ein hervorragendes Laufwerk, und wenn man ein wenig mehr investiert, ein komplett spielbereites Laufwerk, denn dann ist mit dem Ortofon 2M Silver gleich ein tadelloses Tonabnehmer-System auf dem Pro-Ject 9cc Evolution Tonarm montiert.
Hersteller:Pro-Ject Audio Systems
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Audio Trade Hi-Fi Vertriebsgesellschaft mbH
Preis:€ 999,- bzw. € 1.099,-

Von Michael Holzinger (mh)
23.09.2015

Share this article


Es sei an dieser Stelle einmal mehr ausdrücklich erwähnt, dass es in der gesamten HiFi nur wenige Komponenten gibt, bei denen eine Investition derart langfristig gut angelegt ist, wie bei Schallplatten-Spielern. Schließlich erwirbt man hier eine Lösung, die technologisch seit Jahr und Tag ausgereift ist, und auch wenn hier natürlich stets Verbesserungen und Verfeinerungen stattfinden, die großen Revolutionen, die alles bisherige obsolet machen, die sind hier nicht zu befürchten. Man kauft hier also mit der Gewissheit, eine Lösung für viele, viele Jahre zu erwerben, die eigentlich nicht an Wert verliert. Zumal ein hochwertiges Laufwerk die beste Basis darstellt, um jederzeit weitere Optimierungen vorzunehmen.

Warum wir dies ausgerechnet bei der Vorstellung des neuen Pro-Ject 2Xperience DC Acryl erwähnen? Nun, ganz einfach, weil dieses Laufwerk aus dem Hause des österreichischen Weltmarktführers ein geradezu exzellentes Beispiel dafür ist, dass es sich im wahrsten Sinne des Wortes auszahlt, ein wenig mehr zu investieren, um ein aus technischer Sicht hervorragendes, und das Design betreffend ein durchaus einzigartiges Laufwerk zu erwerben.

Das es sich beim Pro-Ject 2Xperience DC Acryl um ein Laufwerk handelt, bei dem die Entwickler dem Design ganz besonders große Aufmerksamkeit schenkten, wird bereits auf den ersten Blick klar. Hier kommt ein Chassis aus transparentem Acryl zum Einsatz, wobei diese Materialwahl nicht nur optisch ihren Reiz hat, sondern durch die spezifischen Eigenschaften des Materials auch dem Ziel einen optimalen Klang zu erzielen, überaus dienlich ist. Das Chassis ruht auf drei soliden, aus Metall gefertigten und bedämpften Füssen, die natürlich eine zumindest dezente Korrektur der Höhe erlauben, um eine waagrechte und somit optimale Aufstellung zu ermöglichen.

Auch der Pro-Ject 2Xperience DC Acryl beruht auf dem seit Jahr und Tag bewährten 2Xperience Riemen-Antriebskonzept, das nach Angaben des Herstellers all die Erfahrung aus über 20 Jahren Konstruktion von Plattenspielern umfasst. Allerdings setzt man nunmehr auf eine neue besonders präzise elektronische Motor-Steuerung, die sich durch eine erstklassige Drehzahl-Stabilität auszeichnen soll. Der Motor treibt über einen außen geführten Riemen den präzise gewuchteten Plattenteller in Sandwich-Konstruktion an. Die Entwickler setzten hier, eigenen Angaben zufolge, auf besonders schwere und nicht resonierende Materialien, wobei an der Oberseite eine Vinyl-Schicht die perfekte „Plattenmatte“ bildet. Aus der Sicht von Pro-Ject Audio Systems stellt eine derartige Konstruktion eine deutlich optimalere Herangehensweise dar als etwa Plattenteller aus Glas oder Metall.

Im Lieferumfang ist übrigens eine schraubbare Plattenklemme enthalten, die mit wenigen Handgriffen eine optimale Verbindung zwischen Schallplatte und Plattenteller herstellt und somit nach Angaben des Herstellers unerwünschte Vibrationen der Schallplatte und Rumpeln des Plattentellerlagers vermeidet. Der Plattenteller rotiert übrigens in einem Präzisionslager aus Edelstahl.

Als Tonarm vertraut Pro-Ject Audio Systems auch beim Pro-Ject 2Xperience DC Acryl auf den bewährten Pro-Ject 9cc Evolution Tonarm, bei dem die volle Länge inklusive Headshell aus einem einzigen Karbon-Rohr gefertigt ist. Ein invertiertes Tonarmlager ABEC 7 Qualität bildet die richtige Basis dafür.

In der Basis-Ausführung wird der Pro-Ject 2Xperience DC Acryl ohne Tonabnehmer-System ausgeliefert. Allerdings sollte man, insbesondere wenn man noch kein entsprechendes System sein Eigen nennt, das sehr attraktive Angebot nutzen, das Pro-Ject Audio Systems rund um den Pro-Ject 2Xperience DC Acryl schnürt. Das Laufwerk gibt es nämlich auf Wunsch mit dem Ortofon 2M Silver Tonabnehmer-System. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Ausführung der bewährten 2M-Serie des dänischen Herstellers, die exklusiv für Pro-Ject Audio Systems gefertigt wird, und bei der man auf eine Silberspule setzt. Das ohnedies sehr feine MM Tonabnehmer-System gewinnt dadurch nochmals an Qualität und ist somit eine hervorragende Lösung für den Pro-Ject 2Xperience DC Acryl.

Im Lieferumfang des Pro-Ject 2Xperience DC Acryl ist zudem eine passende Staubschutz-Abdeckung enthalten, die auf Wunsch mit nur ein, zwei Handgriffen montiert bzw. demontiert ist, je nachdem, ob man sie beim Abspielen von Schallplatten auf dem Laufwerk lassen will, oder eben nicht.

Der Pro-Ject 2Xperience DC Acryl soll bereits im Fachhandel zu finden sein, wobei der Hersteller für dieses Laufwerk in der Basis-Ausstattung, also ohne Tonabnehmer-System, einen empfohlenen Verkaufspreis von € 999,- angibt. Wie bereits erwähnt wäre dies nicht unsere erste Wahl, vielmehr das besonders günstige Angebot Laufwerk plus Ortofon 2M Silver, für das der Hersteller € 1.099,- aufruft.

Share this article