Responsive image Audio

Pro-Ject 2Xperience The Beatles White Album

Foto © Pro-Ject Audio Systems

Am 22. November 1968 präsentierten The Beatles eines ihrer wohl legendärsten Alben, das rückblickend betrachtet Musik-Geschichte schrieb, betitelt als „The Beatles“, bekannt als „White Album“. Anlässlich des 50jährigen Jubiläums dieses Albums präsentiert Pro-Ject Audio Systems nun einen neuen Schallplatten-Spieler der Pro-Ject Artist Collaboration Serie, den Pro-Ject 2Xperience The Beatles White Album.

Kurz gesagt...

Anlässlich des 50jährigen Jubiläums des legendären „White Album“ der The Beatles präsentiert Pro-Ject Audio Systems den Pro-Ject 2Xperience The Beatles White Album.

Wir meinen...

Nun folgt bereits der fünfte Schallplatten-Spieler, der sich allein der legendären Formation The Beatles widmet, der Pro-Ject 2Xperience The Beatles White Album, wobei als Basis, dies ist unschwer aus der Produktbezeichnung zu erkennen, der Pro-Ject 2Xperience SB dient. Allerdings ist dieser nunmehr wie könnte es anders sein, komplett in Weiss gehalten, und zwar nicht nur das Chassis, sondern auch der Motor, die Bedienelemente als auch der Tonarm. Ja selbst der Tonabnehmer findet sich hier in weißer Ausführung…

Von Michael Holzinger (mh)
08.10.2018

Share this article


Es gibt kaum eine andere Band, die ein ganzes Jahrzehnt prägte und derart viel Einfluss auf die Musikgeschichte hatte, wie The Beatles. Waren es zunächst insbesondere ihre Live-Auftritte, die zu einer bis dahin schlichtweg nicht gekannten Euphorie sorgten, traten in der zweiten Hälfte ihrer gemeinsamen Karriere die Alben der The Beatles in den Fokus. Was zunächst mit „Revolver“ begann, fand seinen klaren Höhepunkt in „Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“, einem Album, das nach wie vor als eines der wichtigsten, wenn nicht gar als das wichtigste der Pop-Geschichte schlechthin gilt. „Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“ definierte schlichtweg den Begriff eines so genannten Konzept-Albums, angefangen von der Musik selbst, bis hin zum Cover-Artwork.

Während sich The Beatles hier als echte Band verstanden, die trotz klarer persönlicher Akzente letztlich gemeinsam ein unvergessliches Werk erschufen und damit wohl am Zenit ihres gemeinsamen Schaffens standen, sah es bei den darauf folgenden Alben schon anders aus. Einen Wendepunkt stellt hier ganz klar das Album „The Beatles“ aus dem Jahr 1968 dar.

Wobei, als „The Beatles“ ging dieses Album, das am 22. November 1968 präsentiert wurde, nicht in die Geschichte ein, sondern vielmehr als „The White Album“.

Das spannende an diesem Album ist, dass es eine Band zeigt, die längst nicht mehr als eine Formation agiert, vielmehr sind hier vier herausragende Künstler zu hören, die sich für ein gemeinsames Projekt im Studio zusammen fanden. Es ist wohl ein Abbild dessen, wie sich die Band zu dieser Zeit selbst empfand, nämlich vier Jungs aus Liverpool, die nun zu Männern gereift waren, die sich und der Welt nichts mehr zu beweisen hatten, sich nicht mehr vereinnahmen lassen wollten, sondern mit diesem Album einen jeweils individuellen Kreativ-Prozess vollzogen, der letztlich in Summe noch einmal genial und einzigartig war, aber unweigerlich in eine Trennung führen musste.

Natürlich wird das 50jährige Jubiläum des Albums „The Beatles“ erneut für die Veröffentlichung einer x-ten Neuauflage des Albums genutzt, ebenso wie es schon bei „Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band“ der Fall war, und zwar trotz der Veröffentlichung des Gesamtwerks als Remaster auf Audio CD, Stereo und Mono Vinyl, sowie Hi-res Audio-Files. So wird Universal Music Group am 9. November 2018 unter anderem ein spezielles Set anbieten, das allen voran ein Remaster des Albums aufweist, direkt von den Original 4- und 8-Spur-Aufnahmen, und produziert in den Abbey Road Studios von London. Neben einer Ausgabe "The Beatles White Album 50th Anniversary" als 180 g DLP Vinyl soll auch eine "The Beatles White Album - Ltd. 7 Disc Super Deluxe Edition" als Box-Set mit sechs CDs mit dem Original-Album, Outtakes, Esher Demos, sowie Aufnahmen rund um die Studio-Sessions zur Verfügung stehen, das zudem auch eine Audio Blu-ray mit einem neuen 5.1-Surround-Mix enhält.

Ebenso nutzt das Unternehmen Pro-Ject Audio Systems dieses Jubiläum dazu, einen würdigen Schallplatten-Spieler zu präsentieren, und zwar den neuen Pro-Ject 2Xperience The Beatles White Album als weitere Lösung der so genannten Pro-Ject Artist Collaboration Serie.

In einem wahren Marketing-Clou gelang es Heinz Lichtenegger, CEO von Pro-Ject Audio Systems, sich die Markenrechte der legendären britischen Pop-Formation und wohl erfolgreichsten Band aller Zeiten von Universal Music Group rund um die Kernkompetenz seines Unternehmens zu sichern. Damit ist es dem Weltmarktführer im Bereich Schallplatten-Spieler möglich, Laufwerke zu realisieren, die den vier Musikern aus Liverpool gewidmet sind, wie etwa dem Pro-Ject The Beatles 1964 Record Player, dem Pro-Ject Essential III Sgt. Pepper’s Drum, dem Pro-Ject 2Xperience SB Sgt. Pepper Limited Edition, sowie Pro-Ject George Harrison Record Player.

Der jüngste Schallplatten-Spieler war der Pro-Ject The Beatles Yellow Submarine Turntable.

Nun folgt also der Pro-Ject 2Xperience The Beatles White Album, wobei als Basis, dies ist unschwer aus der Produktbezeichnung zu erkennen, der Pro-Ject 2Xperience SB dient. Allerdings ist dieser nunmehr wie könnte es anders sein, komplett in Weiss gehalten, und zwar nicht nur das Chassis, sondern auch der Motor, die Bedienelemente als auch der Tonarm. Ja selbst der Tonabnehmer findet sich hier in weißer Ausführung…

So präsentiert sich der neue Pro-Ject 2Xperience The Beatles White Album mit komplett weißem Chassis, in bewährter Art und Weise gefertigt aus MDFm und hier eben komplett Weiss lackiert. Rechts findet man einen Taster, der gleichzeitig „Start-Taster“ und Auswahl für die Drehzahl ist, wobei hier 33 1/3 und 45 Umdrehungen pro Minute eingestellt werden können. Dieser Taster ist ebenfalls in Weiss gehalten, ebenso die Umrandungen der entsprechenden Status LEDs.

Weiss ich auch der Motor lackiert, der sich am oberen rechten Eck des Chassis befindet, wobei es sich um einen entkoppelten DC-Motor handelt. Selbst der diamant-geschliffene Antriebspulley ist beim Pro-Ject 2Xperience The Beatles White Album in Weiss gehalten, ebenso der Antriebsriemen, der rund um den aus halbtransparentem Acryl gefertigten Teller des Laufwerks geführt wird.

Wie bereits beschrieben setzt Pro-Ject Audio Systems selbst beim Pro-Ject 9 Zoll EVO-Tonarm auf eine weisse Lackierung, beginnend bei der Tonarmbasis bis hin Laufwerksrohr aus Aluminium. Auf dem Headshell des Tonarms ist hier ab Werk ein Tonabnehmer-System des Spezialisten Ortofon A/S montiert, das, wie könnte es anders sein, ebenfalls ein weißes Gehäuse aufweist. Es handelt sich hierbei um ein Ortofon 2M White, somit eine spezielle Version eines überaus erfolgreichen MM Tonabnehmer-Systems.

Zum Lieferumfang gehört übrigens auch eine Plattenklemme, die, wie könnte es anders sein, ganz und gar in Weiss ausgeführt ist. Beim neuen Pro-Ject 2Xperience The Beatles White Album handelt es sich um ein Laufwerk, das wie alle anderen Lösungen der Pro-Ject Artist Collaboration Serie auch, in limitierter Stückzahl gefertigt wird.

Es soll bereits in Kürze im Fachhandel zu finden sein, wobei der Hersteller für den neuen Pro-Ject 2Xperience The Beatles White Album einen empfohlenen Verkaufspreis von € 1.499,- angibt.

Share this article