Foto © Pro-Ject Audio Systems

Pro-Ject 6Perspex SB - Neueste Generation des edlen Sub-Chassis Laufwerks…

Der Pro-Ject 6Perspex war schon bislang ein überaus interessantes Laufwerk, da es den audiophilen Anspruch ambitionierter Vinyl-Liebhaber mit dem edlen Design einer Lifestyle-Lösung auf besonders überzeugende Art und Weise zu verbinden wusste. Dies gilt natürlich auch für die neueste Generation, den Pro-Ject 6Perspex SB.

Kurz gesagt...

Pro-Ject Audio Systems bezeichnet ihn als „ultimate sub-chassis turntable of the 21st century“, die neueste Generation des Pro-Ject 6Perspex, den Pro-Ject 6Perspex SB.

Wir meinen...

Offen gesagt, für uns zählt der Pro-Ject 6Perspex mit zu den elegantesten Laufwerken, die der Markt zu bieten hat, dies gilt natürlich auch für die neueste Generation, den Pro-Ject 6Perspex SB. Hier wird exquisites Design nicht als Selbstzweck verstanden, sondern dient auch dazu, die hervorragenden Eigenschaften des Laufwerks zu unterstützen, ganz im Sinne der Unternehmensphilosophie des Herstellers, der alles dem optimalen Klang unterordnet.

Von Michael Holzinger (mh)
26.01.2016

Share this article


So manches Produkt einer HiFi-Kette lässt sich tatsächlich allein auf seine eigentliche Funktion reduzieren, vieles aber berührt allein auf Grund des Designs bereits eine emotionale Ebene. Dies mag bei die Elektronik nicht bei allen HiFi-Enthusiasten besonders stark ausgeprägt sein, wohl aber spätestens bei der Lautsprecher-Systemen, und ganz besonders natürlich bei einem Schallplatten-Spieler.

Ein Schallplatten-Spieler gilt nach wie vor bei vielen Menschen als Inbegriff der gehobenen HiFi, es ist jenes Gerät in der Kette, das am prominentesten Platz, ganz oben im Rack platziert wird, und somit unmittelbar ins Auge sticht. Demzufolge spielt hier Design eine geradezu essentielle Rolle.

Daher ist es für Hersteller in diesem Bereich immens wichtig, den Nerv ihrer potentiellen Kunden zu treffen, sie bereits durch ein herausragendes Design sofort zu packen, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, wobei es jedoch gilt, hier nicht mit allzu gewagten Eskapaden zu übertreiben, schließlich soll das Design den Käufer auch nach Jahren noch begeistern, sich dieser nicht satt sehen.

Dem österreichischen Unternehmen Pro-Ject Audio Systems gelang dies offensichtlich mit dem Pro-Ject 6Perspex besonders gut, denn seit Jahr und Tag gilt das grundlegende Konzept dieses Laufwerks in den verschiedensten Ausführungen als wahrer Erfolgsgarant, und das wird es wohl auch beim neuesten Pro-Ject 6Perspex SB, über den sempre-audio.at bereits vor Weihnachten exklusiv berichten konnte.

Die neueste Generation des Laufwerks Pro-Ject 6Perspex SB bezeichnet das Wiener Unternehmen als „ultimate sub-chassis turntable of the 21st century“, eine Aussage, die natürlich bewusst plakativ und markant gewählt wurde, in diesem Fall aber dadurch untermauert werden kann, dass der Vorgänger mit unzähligen Preisen ausgezeichnet wurde, man also durchaus zu Recht mit entsprechendem Selbstbewusstsein an die Vermarktung des neuen Schallplatten-Spielers heran geht.

Zumal auch der neue Pro-Ject 6Perspex SB eben nicht mit optischem Blendwerk aufwartet, sondern die edle, elegante Konstruktion, ganz im Sinne der seit jeher geltenden Unternehmensphilosophie von Pro-Ject Audio Systems, durchaus praktischen Nutzen für die tatsächliche Qualität des Laufwerks mit sich bringt.

So setzten die Entwickler hier auf eine Subchassis-Konstruktion, die als Basis zunächst auf ein Chassis aus klarem Acryl setzt. Dies verleiht dem Laufwerk mit Abmessungen von immerhin einer Breite von 460 mm und einer Tiefe von 365 mm eine besondere Eleganz und ein vergleichsweise dezentes Auftreten. Das eigentliche Subchassis ist aus Corian gefertigt, einem mineralisch-organischem Verbundwerkstoff der Firma DuPont, der im Wesentlichen aus Aluminiumhydroxid und Polymethylmethacrylat, kurz PMMA besteht, und dessen wichtigste Merkmale in diesem Zusammenhang eine besonders hohe Dichte und somit sehr guten Dämpfungseigenschaften darstellen. Die Entkopplung des Subchassis vom Chassis erfolgt hier mittels höhenverstellbaren Magneten, sodass es letztlich keine mechanische Verbindung zwischen diesen beiden Komponenten gibt.

Das gesamte Laufwerk ruht zudem auf aufwendig konstruierten Füssen, drei Stück an der Zahl, natürlich höhenverstellbar als eleganter Konus, TPE-bedämpft und aus Aluminum gefertigt.

Der Plattenteller des Laufwerks ist als Sandwich-Konstruktion bestehend aus einer Kombination aus MDF sowie einer 4 mm Vinylauflage konzipiert, eine absolut gegenüber klangschädigenden Resonanzen unempfindliche Konstruktion, so der Hersteller. Die Schallplatte lässt sich hier zudem mit einer im Lieferumfang enthaltenen Schraub-Klemme fest mit dem Plattenteller verbinden.

Der Teller rotiert in einem invertierten Lager mit einer Kugel als auch Platte aus Keramik, um geringste Reibungswerte bei gleichzeitig absolut ruhigem Lauf zu garantieren. Angetrieben wird er mittels außen laufendem Riemen und einem Motor, der direkt im unteren Chassis ruht. Der solide ausgeführte Motorblock des Synchronmotors mit DC-gespeistem AC-Generator beherbergt nunmehr eine elektronische Motorsteuerung, die ein einfaches Umschalten der Drehzahl zwischen 33 1/3 und 45 Umdrehungen pro Minute mittels Schalter erlaubt. Hier soll ein absolut perfekter Gleichlauf garantier sein.

In bewährter Art und Weise kommt auch beim neuesten Pro-Ject 6Perspex SB ein Pro-Ject 9cc Evolution Tonarm zum Einsatz, also ein Modell mit 9 Zoll und durchgängigem konischem Rohr aus Karbon, das nahtlos in das Headshell übergeht. Dadurch sollen etwa stehende Wellen im Ansatz unterbunden werden.

Die Tonarmbasis ist besonders solide ausgeführt, und ist direkt am Subchassis montiert. Das besagte Tonarmrohr ruht in vier invertierten Tonarmlagern in ABEC-7 Qualität, die aus Edelstahl gefertigt sind.

Das Anschlussfeld des Laufwerks ist natürlich wiederum am Acryl-Chassis zu finden, wobei im Lieferumfang das eben erst von Pro-Ject Audio Systems vorgestellte Pro-Ject Connect it E Phono-Kabel im Lieferumfang enthalten ist.

Ebenso findet man im Lieferumfang des Pro-Ject 6Perspex SB eine passende Staubschutz-Haube, die natürlich auch aus transparentem Acryl gefertigt ist, und durch die spezielle Konstruktion mit leicht abgesetzten Verankerungen an der Rückseite sowie Distanzen an der Front, über dem Laufwerk zu schweben scheint. Mit nur einem einzigen Handgriff lässt sich diese Staubschutz-Haube abnehmen, sofern man negative Auswirkungen auf den Klang bei der Wiedergabe befürchtet.

Der neue Pro-Ject 6Perspex SB soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein, wobei der Hersteller für das Laufwerk einen empfohlenen Verkaufspreis von € 1.599,- angibt. Wir gehen auch diesmal davon aus, dass die Vertriebe rund um den neuen Pro-Ject 6Perspex SB besonders günstige Pakete schnüren werden, bei Pro-Ject Audio Systems zumeist als so genannte Superpacks bezeichnet, die ein entsprechend hochwertiges, im Paket aber preislich überaus attraktives Tonabnehmer-System umfassen.

Share this article

Related posts