High End 2013: Die neue Bluetooth Box aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems bietet Musik-Streaming in „CD-Qualität“ dank Unterstützung von apt-X." /> Sempre Audio

Pro-Ject Audio Systems Bluetooth Box - High Fidelity Bluetooth Audio-Receiver

High End 2013: Wie kann man Musik am einfachsten etwa vom Smartphone auf ein HiFi-System übertragen? Die Antwort lautet Bluetooth, wobei dank apt-X nicht einmal Abstriche bei der Qualität hinzunehmen sind. Und genau dafür bietet nun auch Pro-Ject Audio Systems eine entsprechende Lösung an, und zwar in Form der Pro-Ject Audio Systems Bluetooth Box.

Von Michael Holzinger (mh)
14.05.2013

Share this article


Selbstverständlich reicht nichts an die Flexibilität und zumeist auch an die Qualität einer ausgeklügelten Streaming-Lösung, eingebettet in eine Netzwerk-Infrastruktur mit umfangreichen Steuerungsmöglichkeiten, basierend auf einer zentralen Datenverwaltung und hochwertigen Streaming-Clients zum Abschluss der Kette heran. Vielfach benötigt man aber derart komplexe Systeme nicht, etwa wenn es darum geht, schnell und auf einfachste Art und Weise Musik von einem mobilen Device über ein HiFi-System zu Gehör zu bringen.

Hier setzt sich immer mehr Bluetooth als mögliche Alternative durch, denn dieser Standard wird hersteller- als auch plattformunabhängig von nahezu allen aktuellen mobilen Devices, allen voran im Bereich Tablets und Smartphones unterstützt. Man muss sich also keinerlei Gedanken darüber machen, ob und wie die Integration eines mobilen Devices erfolgen kann, denn alles, was dafür erforderlich ist, ist ein entsprechender Bluetooth Audio-Receiver, wie sie von immer mehr Hersteller, auch aus dem klassischen HiFi-Umfeld, angeboten werden.

Unter diese Anbieter reiht sich nun auch das Wiener Unternehmen Pro-Ject Audio Systems ein, und zwar mit der so genannten Pro-Ject Audio Systems Bluetooth Box.

Interessant ist, dass sich diese Lösung nicht in eine der bestehenden Pro-Ject Audio Systems Box Design-Reihen einfügt, sondern ein wenig Back to the roots geht. Sie gleicht nämlich äußerlich der allerersten Pro-Ject Audio Systems Phono Box, ist also ganz bewusst als kleines, aber nicht minder feines „Helferlein“ konzipiert, wie etwa auch die jüngst ebenfalls von Pro-Ject Audio Systems präsentierte Pro-Ject Audio Systems DAC Box TV.

Das mit einem in Schwarz gehaltenen Metallgehäuse versehene Werkzeug misst nur wenige Zentimeter und kann somit problemlos irgendwie im HiFi-Rack platziert werden, und sei es hinter einem Verstärker, mit dem sich die Pro-Ject Audio Systems Bluetooth Box nicht nur mittels analogem Cinch-Kabel, sondern ebenso mit Hilfe eines digitalen optischen Ausgangs verbunden werden kann. Setzt man die Pro-Ject Audio Systems Bluetooth Box etwa mit einem kompakten All-in-One System oder gar einem kompakten aktiven Lautsprecher-System ein, so kann zudem der 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenanschluss sehr hilfreich sein, der ebenfalls als Ausgang zur Verfügung steht.

Die Verbindung zum Smartphone oder Tablet findet durch einfaches Koppeln der Quelle mit dem Audio Receiver statt, wobei sich die Pro-Ject Audio Systems Bluetooth Box bis zu acht Geräte merkt. Neben dem üblichen Bluetooth Codec bei der Audio-Übertragung A2DP sowie SBC unterstützt diese Lösung auch apt-X, bei dem es zu keiner verlustbehafteten Datenreduktion kommt und somit, sofern dies auch vom Smartphone oder Tablet unterstützt wird, tatsächlich „CD-Qualität“ erzielt wird.

Die neue Pro-Ject Audio Systems Bluetooth Box wird nach Angaben des Vertriebs Audio Tuning Vertriebs GmbH bereits im Laufe des Juni 2013 im Fachhandel erhältlich sein. Als unverbindlich empfohlene Preisempfehlung gibt der Vertrieb € 99,- an. Selbstverständlich ist im Lieferumfang ein passendes externes Netzteil enthalten.

Share this article

Related posts