Pro-Ject Audio Systems Box Control App für Apple iOS ab sofort erhältlich

Mit der Pro-Ject Systems Box Control App für Apple iOS liefert das Wiener Unternehmen eine überaus elegante, sehr intuitiv zu bedienende Lösung zur Steuerung der Streaming-Clients Pro-Ject Audio Systems Stream Box DS net, Stream Box DS plus, Stream Box DSA und Stream Box RS ab. Diese App ist nunmehr in der Version 0.9 im Apple iTunes App Store erhältlich - kostenlos!

Von Michael Holzinger (mh)
05.09.2012

Share this article


Wir haben ja bereits ausführlich über die so genannten Pro-Ject Audio Systems Box Control App berichtet. Exklusiv konnten wir Ihnen, werte Leser, einen ersten Eindruck von dieser App und deren Möglichkeiten vermitteln, an deren Entwicklung wir als Beta-Tester teilhaben durften. Daher freut es uns umso mehr, dass das Ergebnis der Software-Entwickler aus Österreich nunmehr offiziell im Apple iTunes App Store erhältlich ist. Derzeit findet man zwar „nur“ die Version 0.9 als kostenlosen Download, aber die Versionsbezeichnung soll nicht in die Irre leiten, die App funktioniert bereits einwandfrei.

Die Pro-Ject Audio Systems Box Control App wurde nach Angaben der Entwickler speziell für die Pro-Ject Audio Systems Stream Box DS net und alle Streaming-Clients darüber entwickelt, und soll deutlich über den Funktionsumfang und Komfort herkömmlicher Apps für UPnP bzw. dlna Streaming-Clients anderer Software-Entwickler hinaus gehen. So verfolgt die App ein gänzlich anderes Funktionsprinzip, das eins zu eins der Display-Darstellung bzw. der Funktionsweise der Streaming-Clients von Pro-Ject Audio Systems entspricht und zudem überaus elegant und bewusst zurückhaltend am Display des Smartphones dargestellt wird. So ist es nicht nur möglich, beliebige Inhalte übers Netzwerk auszuwählen und abzuspielen, wobei natürlich alle relevanten Informationen bis hin zum Cover-Artwork fein säuberlich abgebildet werden, ebenso kann man mit Hilfe dieser App auf abertausende Internet Radio-Stationen zugreifen. Und auch Daten, die etwa über einen USB-Speicherstick oder eine entsprechende Festplatte, angeschlossen an den entsprechenden Ports der Streaming-Clients zugänglich sind, lassen sich mit Hilfe der App wiedergeben. Selbst wenn an einen dieser Ports ein Apple iPod oder iPad angeschlossen wurde, kann man die Wiedergabe der Audio-Daten mit Hilfe der App steuern.

Für die Nutzung der App ist, wie bereits erwähnt, zumindest eine Pro-Ject Audio Systems Stream Box DS net erforderlich. Allerdings müssen alle Besitzer einer Stream Box DS nicht verzweifeln, denn für sie bietet der österreichische Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH ein Update an, dass die DS zur DS net verwandelt. Dafür ist allerdings ein tiefer gehender Eingriff in die Firmware erforderlich, der ausschließlich direkt beim Vertrieb durchgeführt werden muss und nicht vom Kunden selbst erledigt werden kann. Zum Preis von € 100,- und somit genau dem Differenz-Betrag zwischen Pro-Ject Audio Systems Stream Box DS und Pro-Ject Audio Systems Stream Box DS net wird dieses Update durchgeführt, wobei darin schon das Versenden zurück an den Kunden enthalten ist. Weitere Information darüber sind direkt im Fachhandel erhältlich.

Schon in der jetzigen Form stellt die Pro-Ject Audio Systems Box Control App somit die mit Sicherheit eleganteste Lösung zur Steuerung der Streaming-Clients dar, die sich keinesfalls hinter noch so ausgefeilten anderen propriäteren Lösungen führender Hersteller in diesem Segment verstecken muss. Aber wagen wir einen kleinen Ausblick in die nahe Zukunft, dann nämlich wird die Pro-Ject Systems Box Control App einen Funktionsumfang aufweisen, den bislang keine andere derartige Lösung am Markt zu bieten hat.

Ihr volles Potential wird die Pro-Ject Audio Systems Box Control App nämlich dann ausspielen können, wenn Pro-Ject Audio Systems die so genannte Pro-Ject Audio Systems Remote Box S auf den Markt bringt. Dabei handelt es sich um ein kleines Gerät der Box Design-Serie, das auf den ersten Blick nicht mehr ist, als ein netzwerkfähiges „Infrarot-Modul“. Dieses wird ins Netzwerk eingebunden - über WiFi - und setzt dabei Steuerkommandos, empfangen übers Netzwerk, auf Infrarot um, um somit Geräte zu kontrollieren, die selbst nicht netzwerkfähig sind.

Dies betrifft natürlich zunächst alle anderen Produkte aus der Pro-Ject Audio Systems Box Design-Serie, sei es nun die S-, DS oder RS-Produktlinie. Für diese Geräte wird die App in der kommenden Version auch bereits alle Steuercodes beinhalten, sodass mit Hilfe der Pro-Ject Audio Systems Box Control App im Zusammenspiel mit der Pro-Ject Audio Systems Remote Box S alle Geräte des Wiener Unternehmens mit Hilfe eines Smartphones gesteuert werden können. Darüber hinaus wird es die Option geben, dass man auch weitere Geräte anlernt, also etwa das TV-Gerät, den AV-Receiver, SAT-Receiver oder den Blu-ray Player eines beliebigen Herstellers. Somit ist tatsächlich das komplette AV- und HiFi-Equipment mit Hilfe der Pro-Ject Audio Systems Box Control App steuerbar, egal, ob die einzelnen Geräte nun selbst netzwerkfähig sind, oder nicht.

Abschließend sei erwähnt, dass das Entwickler-Team nun bereit mit Hochdruck an der entsprechenden App für Google Android arbeitet. Nach derzeit vorliegenden Informationen soll diese Version bereits in zwei bis drei Wochen ebenfalls zur Verfügung stehen. Auch diese wird dann kostenlos erhältlich sein, allerdings im Google PLAY Store.

Share this article

Related posts